Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna G. G. Anderson kommt nach Kahnsdorf
Region Borna G. G. Anderson kommt nach Kahnsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 15.07.2017
G. G. Anderson kommt zum Feuerwehr und Parkfest nach Kahnsdorf. Quelle: Manfred Esser
Anzeige
Neukieritzsch/Kahnsdorf

Das Programm für das diesjährige Feuerwehr- und Parkfest in Kahnsdorf steht. Und wieder warten die Veranstalter mit einem Knaller auf. Stargast des dreitägigen Festes wird am Sonntag, 13. August (ab 13 Uhr) der Schlagersänger G. G. Anderson sein.

Der Schlagersänger (Es brennt wie Feuer, Santa Lucia, Mama Lorraine) stand einst mit den Wildecker Herzbuben auf der Bühne. Er bereicherte nicht nur durch seine eigenen Lieder und seine Stimme die Schlager- und Volksmusikwelt, er schrieb auch große Hits für Roland Kaiser, Heino, Rex Gildo, Mireille Mathieu und viele mehr. Seine aktuelle CD heißt „In dieser Sommernacht“. Auf der im September vorigen Jahres erschienenen Scheibe knüpft G. G. Anderson an seinen unvergessenen Hit „Sommernacht in Rom“ an. Er kombiniert eingängige Refrains und zeitlose Schlagermelodien mit zeitgenössischem Schwung und modernen Arrangements.

Das Feuerwehr- und Parkfest in Kahnsdorf beginnt schon am Freitag, 11. August, mit Fackelumzug und Disco. Sonnabendnachmittag locken Schausteller und verschiedene Einlagen auf das Parkgelände, am Abend spielt die Limit-Live-Band zum Tanz und es wird ein Höhenfeuerwerk gezündet.

Der Fest-Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst und einem Frühschoppen mit den „Thüringer Kreuzbuben“, bis es dann gegen 13 Uhr heißt: G. G. Anderson, übernehmen Sie.

Von an

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Echtes Volkstheater wird am 19. August im Schlosspark zu Rötha gespielt. Die Stadtraben nehmen ihr Publikum diesmal mit zurück bis in die Zeit des ausgehenden Mittelalters zu Bauernkrieg, Reformation und klammen Rittern. Ihr neues Stück heißt „Die Ritter von Pflugk und der Kirchenschatz von Rötha“.

08.04.2018

Bei dem am Donnerstag tödlich verunglückten Segler handelt es sich um einen 54-Jährigen aus dem Landkreis Leipzig. Er war allein auf dem Boot. Offenbar wollte er die Jacht ohne Begleiter von Rostock nach Seedorf auf Rügen überführen. Die Stralsunder Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion der Leiche beantragt.

14.07.2017

In der Kantstraße in Borna brannten am Mittwoch mehrere Abfallbehälter. Bis Freitag standen und lagen die stinkenden Reste auf dem Weg zu den Häusern. Einigen Anliegern war das deutlich zu lange. Doch um die Beseitigung der Folgen entbrannte ein Zuständigkeitsgerangel.

14.07.2017
Anzeige