Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gartenschau – Bewerbung möglich

Gartenschau – Bewerbung möglich

Städte und Gemeinden aus Sachsen und damit auch die Stadt Borna können sich um die Ausrichtung der 7. Landesgartenschau im Jahr 2015 bewerben. Das hat der sächsische Umwelt- und Landwirtschaftsminister Frank Kupfer gestern in Dresden offiziell erklärt.

Voriger Artikel
Fremdenverkehrsverband Kohrener Land mit positiver Bilanz
Nächster Artikel
Landkreis begegnet sich im Jahr der Braunkohle
Quelle: Günther Hunger

Borna. Ob sich Borna tatsächlich um das Großereignis in fünf Jahren bewirbt, ist derzeit noch unklar. Die Modalitäten der Bewerbung sollen nach dem gestrigen Kabinettsbeschluss in Kürze im Sächsischen Amtsblatt veröffentlicht werden. „Wie bei den bisherigen Landesgartenschauen wird sich der Freistaat finanziell an der Ausrichtung beteiligen. Bis zu 3,5 Millionen Euro stellt das Land für die erforderlichen Investitionen bereit“, so Kupfer. Auch die Durchführung der eigentlichen Schau und die Beteiligung der Fach- und Interessenverbände werde vom Freistaat unterstützt.Die Staatsregierung habe sich „trotz schwieriger wirtschaftlicher Situation für eine Fortsetzung entschieden“, sagte Minister weiter. Landesgartenschauen in Sachsen seien eine Erfolgsgeschichte. „Sie ermöglichen den Kommunen in einem kurzen Zeitraum zukunftsweisende strukturelle Veränderungen umzusetzen.“ Dabei würden Brachen saniert und touristisch attraktive Naherholungsgebiete geschaffen. Die wirkten weit über die Dauer der sechsmonatigen Schau.Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) erklärte, die Stadt Borna wolle sich um die Landesgartenschau bewerben. Allerdings stehe für sie mit Blick auf die komplizierte Finanzsituation noch nicht fest, „in welchem Jahr“. Jetzt müsse der Masterplan für das Gebiet rund um den Breiten Teich vom Stadtrat beschlossen werden. Das Areal gilt als Kernbereich für eine Landesgartenschau. sCDU-Stadtrat Sylvio Weise, einer der Aktivisten im neuen Landesgartenschau-Förderverein, sagte, jetzt seien Stadtverwaltung und Stadtrat gefordert. Es gebe einen Stadtratsbeschluss zur Landesgartenschau und eine breite Akzeptanz in der Bornaer Bürgerschaft sowie den Umlandkommunen im Altkreis Borna.Der stellvertretende SPD-Stadtratsfraktionsvorsitzende Oliver Urban sagte: „Wir müssen jetzt schnell von Null auf 100 kommen.“ Es gehe um eine Bewerbung, bei der die finanziellen Belastungen möglichst gering oder auch gar nicht auf die Bürger durchschlügen.Landesgartenschauen dauern in der Regel eine Vegetationsperiode von fünf bis sechs Monaten. Als Voraussetzung für eine Bewerbung gilt ein Konzept mit Finanzierungsplan. Darüber hinaus müssen die Bewerber über ein zusammenhängendes Gelände von mindestens zehn bis 15 Hektar Größe verfügen. Bewerbungsschluss wird voraussichtlich der 30. September 2010 sein. Über den Ausrichter entscheidet bis Ende des Jahres das Kabinett.

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr