Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gassenkinder, Amerika und Kapitalismuskritik

Gassenkinder, Amerika und Kapitalismuskritik

In gewisser Weise hat der Mann seine Beruf verfehlt. Als Autor von Fernsehserien könnte Michael Potkownik sicher verlässlich und in Größenordnungen liefern. Andererseits wären die Gegenstände, um die es in den Daily/Weekly-Soaps in der Regel geht, eher unter seinem Niveau.

Voriger Artikel
Lesung aus "Prager Flüchtlingszüge 1989"
Nächster Artikel
Kein Raser in Sicht

Michael Potkownik

Quelle: Julia Tonne

BORNA. Wenn Potkownik zur Feder greift, ist garantiert auch geistiger Anspruch im Spiel, allerdings keineswegs ohne Unterhaltungswert. Der Auto der ersten beiden Lutherstücke, die im vorigen und in diesem Jahr beim Lutherfest zu sehen waren, hat es jedenfalls schon wieder getan: "Das nächste Stück ist fertig." Längst verschwendet er seine Gedanken an ein Theaterstück, das im Jahr des Reformationsjubiläums, 2017, über die Bühne gehen soll.

Im nächsten Jahr dürfen sich die Liebhaber des Born`schen Theaterspiels jedenfalls auf "Luther und seine Bornaer", Teil zwei, freuen. Vorausgesetzt, die Stadt schießt wie bei den ersten beiden Aufführungen Fördergelder zu. Potkownik: "Das muss ich sicher wissen." Abgesehen von dieser Hürde ist für den Autor allerdings im Prinzip alles klar. Der Probenplan steht schon, und deshalb ist bereits klar, dass die Darsteller, bei denen es im sich im wesentlichen um die Leute handelt, die bereits bei den ersten beiden Stücken mit großer Begeisterung dabei waren, am 25. Oktober zu einer ersten Besprechung des neuen Stücks zusammen. Im neuen Stück geht es um den Reformator als Menschen. Und um Kapitalismuskritik aus dem Munde von Martin Luther, selbstredend mit Originalzitaten. Die Handlung spielt im Jahr 1522, also kurz nach der Entdeckung von Amerika, "und die Leute wissen zu diesem Zeitpunkt bereits eine Menge über den neuen Kontinent", wie Potkownik sagt. Nicht zuletzt spielt auch Hans Witten, der Schöpfer des berühmten Altars in der Stadtkirche am Martin-Luther-Platz eine Rolle.

Inspiriert wird der Autor permanent. Erst am Dienstabend wieder. Das ist der Zeitpunkt, an dem der Deutschlandfunk seit Jahrzehnten anspruchsvolle Features sendet, und das, was Potkwonik auf diese Weise mitbekommt, arbeitet in seinem Kopf. Offenbar fortwährend, so wie Mozart komponiert haben soll. Potkownik hat permanent Einfälle, die dann in seinem Theaterstücken ihren Niederschlag finden. Deshalb verwundert es überhaupt nicht, dass er auch schon das Stück, das im Jubiläumsjahr der Reformation - 2017 - aufgeführt werden soll, mehr oder weniger fertig hat. Dann geht es, logischerweise, um den Thesenanschlag, den einer wie Potkownik natürlich nach Borna verlegen muss. Michael von der Straßen, der bekannte Freund und Geleitmann des Reformators, der Luther bei seinen Borna-Besuchen beherbergte, wird die Thesen an die Bornaer Kirche nageln. Und, so viel künstlerische Freiheit muss sein, "die Thesen sind auf deutsch geschrieben", sagt der Autor.

Zunächst aber steht die Aufführung von Luther II im nächsten Jahr an. Von den Darstellern, die bisher auf der Bühne beziehungsweise vor der Kirche gestanden und gespielt haben, wollen alle wieder mitmachen, schauspielerische Leuchttürme wie Thomas Claus oder Tino Johne selbstverständlich eingeschlossen. In diesem Jahr spielten etwa 60 Darsteller mit, "und viel mehr lassen sich auch nicht unterbringen", sagt der Autor.

Neu sind die Gassenkinder. Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren, die im neuen Lutherstück einen Chor bilden. Das Stück hat drei Aufzüge und könnte ein wenig länger als die bisherigen 60 Minuten dauern. Die erste Probe vor der Kirche, auch das hat Autor Potkownik schon terminiert, findet am 28. März statt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.09.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

22.07.2017 - 05:20 Uhr

Alemannia-Fußballer spielen auch kommende Saison in der Kreisoberliga.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr