Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Gassenkinder, Amerika und Kapitalismuskritik
Region Borna Gassenkinder, Amerika und Kapitalismuskritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015
Michael Potkownik Quelle: Julia Tonne

Wenn Potkownik zur Feder greift, ist garantiert auch geistiger Anspruch im Spiel, allerdings keineswegs ohne Unterhaltungswert. Der Auto der ersten beiden Lutherstücke, die im vorigen und in diesem Jahr beim Lutherfest zu sehen waren, hat es jedenfalls schon wieder getan: "Das nächste Stück ist fertig." Längst verschwendet er seine Gedanken an ein Theaterstück, das im Jahr des Reformationsjubiläums, 2017, über die Bühne gehen soll.

Im nächsten Jahr dürfen sich die Liebhaber des Born`schen Theaterspiels jedenfalls auf "Luther und seine Bornaer", Teil zwei, freuen. Vorausgesetzt, die Stadt schießt wie bei den ersten beiden Aufführungen Fördergelder zu. Potkownik: "Das muss ich sicher wissen." Abgesehen von dieser Hürde ist für den Autor allerdings im Prinzip alles klar. Der Probenplan steht schon, und deshalb ist bereits klar, dass die Darsteller, bei denen es im sich im wesentlichen um die Leute handelt, die bereits bei den ersten beiden Stücken mit großer Begeisterung dabei waren, am 25. Oktober zu einer ersten Besprechung des neuen Stücks zusammen. Im neuen Stück geht es um den Reformator als Menschen. Und um Kapitalismuskritik aus dem Munde von Martin Luther, selbstredend mit Originalzitaten. Die Handlung spielt im Jahr 1522, also kurz nach der Entdeckung von Amerika, "und die Leute wissen zu diesem Zeitpunkt bereits eine Menge über den neuen Kontinent", wie Potkownik sagt. Nicht zuletzt spielt auch Hans Witten, der Schöpfer des berühmten Altars in der Stadtkirche am Martin-Luther-Platz eine Rolle.

Inspiriert wird der Autor permanent. Erst am Dienstabend wieder. Das ist der Zeitpunkt, an dem der Deutschlandfunk seit Jahrzehnten anspruchsvolle Features sendet, und das, was Potkwonik auf diese Weise mitbekommt, arbeitet in seinem Kopf. Offenbar fortwährend, so wie Mozart komponiert haben soll. Potkownik hat permanent Einfälle, die dann in seinem Theaterstücken ihren Niederschlag finden. Deshalb verwundert es überhaupt nicht, dass er auch schon das Stück, das im Jubiläumsjahr der Reformation - 2017 - aufgeführt werden soll, mehr oder weniger fertig hat. Dann geht es, logischerweise, um den Thesenanschlag, den einer wie Potkownik natürlich nach Borna verlegen muss. Michael von der Straßen, der bekannte Freund und Geleitmann des Reformators, der Luther bei seinen Borna-Besuchen beherbergte, wird die Thesen an die Bornaer Kirche nageln. Und, so viel künstlerische Freiheit muss sein, "die Thesen sind auf deutsch geschrieben", sagt der Autor.

Zunächst aber steht die Aufführung von Luther II im nächsten Jahr an. Von den Darstellern, die bisher auf der Bühne beziehungsweise vor der Kirche gestanden und gespielt haben, wollen alle wieder mitmachen, schauspielerische Leuchttürme wie Thomas Claus oder Tino Johne selbstverständlich eingeschlossen. In diesem Jahr spielten etwa 60 Darsteller mit, "und viel mehr lassen sich auch nicht unterbringen", sagt der Autor.

Neu sind die Gassenkinder. Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren, die im neuen Lutherstück einen Chor bilden. Das Stück hat drei Aufzüge und könnte ein wenig länger als die bisherigen 60 Minuten dauern. Die erste Probe vor der Kirche, auch das hat Autor Potkownik schon terminiert, findet am 28. März statt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.09.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sein Buch "Prager Flüchtlingszüge 1989" stellt Günter Hofmann aus Dresden am Mittwoch in der öffentlichen Mitgliederversammlung des Geithainer Heimatvereins vor, kündigt Gottfried Senf im Namen des Vereins an.

19.05.2015

Dienstagabend gegen 21.30 Uhr. Ein Polizeihubschrauber kreist über dem im Dunkeln liegenden Hainer See, Feuerwehrleute fahren mit einem Motorboot hinaus, Polizei rückt mit Streifenwagen an.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_35917]Borna. Es ist die wichtigste Bornaer Personalie: der Posten der/des Oberbürgermeister(in/s), der bei der Wahl im Juni zur Debatte steht.

19.05.2015
Anzeige