Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Geborgenheit und Anregung im "Schilfkörbchen"
Region Borna Geborgenheit und Anregung im "Schilfkörbchen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 19.05.2015
Die kleinen Mäuse aus dem evangelisch-lutherischen Kindergarten "Schilfkörbchen" in Groitzsch freuen sich schon auf das Jubiläumsfest am 21. Juni. Quelle: Kindergarten

Zu guter Letzt wird das Theaterstück "Hein, das Schwein" aufgeführt. Herzlich eingeladen sind alle Wegbegleiter, Kinder mit ihren Eltern sowie weitere Interessenten.

Am 1. August 2004 ging der Trägerwechsel vonstatten. Als erstes ließ das Kirchspiel Groitzsch ein modernes Konzept mit christlicher Orientierung erstellen. "Eine wesentliche Rolle spielte der nachhaltige Umgang mit der Schöpfung", so Daniela Salzmann, die Vorsitzende des Fördervereins, "eine Tugend, die unabhängig von der Konfession gesamtgesellschaftlich von Bedeutung ist."

Schwerpunkte in der Erziehung und Betreuung seien das Lernen, Spielen und Erfahren in altersgemischten Gruppen mit genügend kindlichen Freiräumen. So beginne der Tag für alle mit einem Morgenkreis, dann gebe es ausreichend Gelegenheit für Freispiel, aber auch Beschäftigungszeiten wie Vorschule oder Turnen. Regelmäßig findet ein Interessentag statt, an dem die Mädchen und Jungen entscheiden dürfen, ob sie am Vormittag in der Werkstatt hämmern und kleben, im Wald auf Erkundungstour oder zur Vorlesestunde gehen möchten. Untermalt wird die Erziehung und Betreuung durch zahlreiche Projekte wie die Begegnung mit Pflegeheimbewohnern oder die wiederkehrenden christlichen und weltlichen Festlichkeiten. Darüber hinaus hat sich der Kindergarten zum Ziel gesetzt, auch in den Nachmittagsstunden Angebote für die Knirpse zu unterbreiten - Musik, Krabbelgruppe, Elterncafé - die das Haus in der zweiten Tageshälfte beleben sollen.

Im Februar 2009 wurde ein lang gehegter Wunsch Wirklichkeit: eine eigene Krippengruppe mit Spielmöglichkeiten im Außenbereich. Das "Haus der kleinen Forscher" nahm in der Kornblumengruppe seine Arbeit auf. Im gleichen Jahr erhielt der Kindergarten anlässlich seines fünfjährigen Bestehens den neuen Namen: "Schilfkörbchen".

Ein Jahr später bekam die Einrichtung von der Dow Olefin Verbund GmbH und der Mibrag Spenden für die Errichtung einer Kinderwerkstatt. Die feierliche Einweihung erfolgte im Sommer 2013. Angela Röttger, die neue Leiterin, zieht Bilanz: "Schilfkörbchen, das heißt Kinderbetreuung in familiärer Atmosphäre mit einem naturnahen Außenbereich, engagierten Eltern, Ehrenamtlichen und Erziehern und vor allem tollen Kindern. Weiter so!" Für 2015 freut sich der Kindergarten auf eine neue Herausforderung: den Umzug in den Sebastians Hof.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.06.2014
Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Jana und Falk Streller aus Böhlen wurde es "eine große Enttäuschung". Ihr vor fünf Jahren begonnenes Projekt im kenianischen Sigoti ist gescheitert. Über Spenden sollte dort die Stromversorgung einer Grundschule verbessert werden (die LVZ berichtete).

19.05.2015

Mehr als sechs Jahrzehnte hat Dr. sc. Siegfried Körner vor Schülern gestanden. Großen und kleinen, jungen und älteren. In der nächsten Woche endet jetzt auch sein letzter Bildungsauftrag.

19.05.2015

Die gute Nachricht ist erst wenige Wochen alt: Das Logistikunternehmen Lekkerland will in anderthalb Jahren seine Betrieb am neuen Standort auf dem Gewerbegebiet Borna-Ost aufnehmen.

19.05.2015
Anzeige