Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gedenken an die Völkerschlacht

Gedenken an die Völkerschlacht

Die Stadt Rötha zelebriert in den kommenden Tagen das Gedenken an die Völkerschlacht 1813: Nach dem Auftakt beim Heimatverein mit Patrouillenritt, der traditionell eine Woche vor den Feierlichkeiten in Leipzig bereits morgen stattfindet, folgen in der nächsten Woche mehrere Veranstaltungen.

Voriger Artikel
Neubau in Borna in greifbarer Nähe
Nächster Artikel
Schulsozialarbeit wird leicht gekappt

Der Gedenkstein am ehemaligen Schloss in Rötha verweist auf die historische Rolle, die das Schloss während der Schlacht 1813 hatte.

Quelle: Thomas Kube

Rötha. Ein Konzert, eine Buchpräsentation und ein Gedenkgottesdienst mit internationalen Gästen erinnern an das Geschehen vor 200 Jahren.

Zum Wandelkonzert an beiden Silbermannorgeln lädt der Förderverein Rötha "Gestern. Heute. Morgen" (FV) für Mittwoch (16. Oktober), 18 Uhr, in Rötha ein. Der Stadtorganist von Rotterdam, Geert Bierling, spielt zunächst in der Marienkirche bekannte Werke von Händel. In der Georgenkirche gibt es danach eine Premiere: das Zusammenspiel von Musik und Bild. Malerei des "Goldenen Zeitalters" der Niederlande des 17. Jahrhunderts kann mit den Vivaldis "Die vier Jahreszeiten" erlebt werden. Dieses Orchesterwerk aus der Zeit des Röthaer Orgelbaus hat Bierling für Orgel transkripiert.

Ab 17 Uhr kann die Ausstellung in der Patronatsloge der Marienkirche "Schloss Rötha Hauptquartier zur Völkerschlacht 1813" besichtigt werden. Karten können im Pfarramt Rötha unter Telefon 034206/5 41 09, bei Steinbachs unter 034206/7 21 44 und an der Abendkasse erworben werden.

Am Donnerstag (17. Oktober) präsentiert der FV das neue Buchprojekt "Schloss Rötha - Erinnerung und Vision". Beiträge mehrerer Autoren befassen sich mit dem einstigen Familienbesitz derer von Friesen, berichten von historischen Recherchen und künftigen Plänen. Das Buch wird 17 Uhr in der Georgenkirche zu Rötha vorgestellt.

Höhepunkt des feierlichen Gedenkens wird der Sonnabend (19. Oktober) sein: Zahlreiche Repräsentanten deutscher und europäischer Adelsfamilien, die auf Einladung der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig sowie des FV nach Leipzig und Rötha kommen, werden der Gefallenen und Opfer der Völkerschlacht vor 200 Jahren gedenken. "Wir sind hoch erfreut, dass Nachfahren der 1813 maßgeblich an der Völkerschlacht beteiligten Entscheidungsträger unsere Gäste sein werden, um gemeinsam mit uns der Toten zu gedenken um zugleich ein Zeichen zur Fortführung des europäischen Integrationsprozesses zu setzen", sagt Stephan Seeger, geschäftsführender Vorstand der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land.

Unter Mitwirkung des Thomanerchores wird es in der Georgenkirche ab 10.30 Uhr einen Ökumenischen Gedenkgottesdienst geben. Jochen Bohl, Landesbischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsens wird die Predigt halten. Der Gottesdienst wird live ins Festzelt übertragen - für alle Bürger, die im Gotteshaus keinen Platz finden. Nach dem Gottesdienst ist ein gemeinsames Gedenken am Standort des früheren Schlosses Rötha geplant, in dem während der Völkerschlacht 1813 die gegen Napoleon alliierten Monarchen ihr Hauptquartier aufgeschlagen hatten. Zum Programm dort gehören ein Konzert mit historischen Militärkapellen und die Begegnung mit Fahnenabordnungen militärhistorischer Vereine. Außerdem soll ein Denkmal zur Erinnerung an das Gedenktreffen an die Röthaer Bevölkerung übergeben werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.10.2013

Grätz, Saskia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr