Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Geheime Brücken im alten Amt Borna
Region Borna Geheime Brücken im alten Amt Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 19.05.2015
Die historische Karte ist Bestandteil des Atlas Saxonicus novus und zeigt das alte Amt Borna im Jahr 1758. Quelle: Verlag

Die Karte, die das damalige Ammt Borna, so die Originalschreibweise, zeigt, hat der Verlag Rockstuhl jetzt herausgebracht. Der Verlag aus Bad Langensalza zeigt damit, wie es vor gut 250 Jahren zwischen Kohren und Kieritzsch aussah.

Bei historischen Landkarten dieser Art handelt es sich nach Angaben von Verlagschef Harald Rockstuhl, der das Unternehmen seit der Gründung in den 90er Jahren führt, um eine aufwendige Angelegenheit. Immerhin müssen die historischen Karten beschafft und gesichtet werden. Die Karte des Bornaer Amtes lag in der Sächsischen Landesbibliothek in Dresden, wo der Verlag auch die Drucklizenz erworben hat.

Zu sehen sind Orte wie Frohburg und Wyhra ebenso wie Rittergüter, Schäfereien, Gasthöfe und Windmühlen. Weil aber auch Steinbrüche, Brücken und Straßen recht genau abgebildet sind, galt das Kartenmaterial in seiner Entstehungszeit als geheim. Schließlich sollte der Feind außerhalb der Grenzen des Kurfürstentums von diesen Dingen nichts wissen.

Die Karte, die der Verlag Rockstuhl jetzt herausgegeben hat, stammt vom Kartographen Peter Schenk, dem Jüngeren. Veröffentlicht wurde das Material erstmals im Jahr 1758. Insgesamt gehören 35 Karten zum Atlas Saxonicus novus, mit dem sich der thüringische Verlag seit anderthalb Jahrzehnten beschäftigt.

Historische Karten seien bei Historikern wie auch bei interessierten Laien gefragt. Sie verraten auch viel über die frühe Schreibweise von Ortschaften. Der Vertrieb sei insofern problematisch, weil die Karten, in der Regel in einer Röhre verpackt, nur schlecht über den Versandhandel oder in Buchläden angeboten werden könnten. Dennoch, so Verlagsleiter Rockstuhl, ließen sich die Katen, auch die vom Ammt Borna, in sämtlichen Buchgeschäften oder auch direkt beim Verlag (Telefon 03603/812246) bestellen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.08.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Waldbrand nahe des Weißen Steins im Colditzer Forst, der Ende Juli zwei Hektar Kiefern und Erlen erfasst hatte, gehört zu den seltenen Ereignissen - nicht nur in der Region, sondern in Sachsens Wäldern insgesamt.

19.05.2015

Es gibt viele Unterschiede zwischen der Großstadt Leipzig und dem vergleichsweise überschaubaren Borna. Und selbst die größten Bornaer Lokalpatrioten mit extrem stark rosaroter Brille müssen einräumen, dass der Vergleich der beiden ungleichen Kommunen zumindest nicht immer zugunsten von Borna ausfällt.

19.05.2015

Die Sanierungsarbeiten an der Magdalenen-Kirche in Oelzschau haben begonnen. Das Gerüst am Kirchturm steht, und mit den Arbeiten an dem über 500 Jahre alten Gotteshaus wurde jetzt ein Geheimnis gelüftet.

19.05.2015
Anzeige