Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geißler-Orgel soll wieder erklingen

Geißler-Orgel soll wieder erklingen


Groitzsch. Der Orgelbaumeister Conrad Geißler würde sich bestimmt über die Nachricht freuen: Sein Instrument in der Groitzscher Frauenkirche soll den ursprünglichen Klang zurückerhalten.

.

Conrad Geißler (1825-1897) aus Eilenburg war ein Meister seines Fachs. Er baute vor allem in Sachsen und Sachsen-Anhalt mehr als Hundert Instrumente. Experten vermuten in ihm einen Schüler der Silbermann-Werkstatt. Geißler kombinierte solide und robuste Bauart mit vorzüglicher handwerklicher Kunst, heißt es.

Ein Beispiel seines Könnens steht in der Frauenkirche in Groitzsch. Für dieses Gotteshaus schuf er eine prächtige Orgel mit romantischem Klang, 1884 wurde sie eingebaut.

In den 1950er Jahren hat man das Instrument „aufgearbeitet" – so gar nicht nach dem Geschmack des heutigen Kantors Dirk Zimmermann. Damals wurde vieles umgestellt, Pfeifen wurden ersetzt, die Orgel neobarockisiert und der Klang aufgehellt, erklärt der Musiker. Besonders das sogenannte Oberwerk sei stark verändert worden, so dass es mit dem Rest der Orgel nicht mehr so richtig zusammenpasse, bedauert der 34-Jährige. Er hat seit 2007 im Kirchspiel eine Teilzeitstelle, spielt unter anderem auf sechs Orgeln in Groitzsch, Audigast, Gatzen, Auligk, Michelwitz und Pödelwitz und kümmert sich auch um diese Instrumente. Wie berichtet, läuft derzeit die Sanierung der Audigaster Orgel, die zu Pfingsten 2012 wieder eingeweiht werden soll. Parallel dazu bereitet der Kantor das nächste „Bauprojekt" vor – die Geißler-Orgel der Frauenkirche.

Vor einigen Jahren wurde das damals stark sanierungsbedürftige Instrument auf Vordermann gebracht, jedoch nicht in seinen ursprünglichen Zustand versetzt. Das soll jetzt in einem zweiten Schritt geschehen. „Wir haben die Nachschlagewerke da. So kann alles genau nachgebaut werden", meint der Kantor. Über die Kosten wolle er sich noch nicht äußern. Dazu müsse er erst konkrete Angebote einholen und Fördermöglichkeiten prüfen.

Auf eins freut er sich aber jetzt schon – wenn die historische Geißler-Orgel unter seinen Händen wieder klingt wie damals vom Orgelbaumeister erschaffen.

Claudia Carell-Domröse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr