Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Geldsegen für den Röthaer Schlosspark und das Bornaer Lutherstück
Region Borna Geldsegen für den Röthaer Schlosspark und das Bornaer Lutherstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 09.12.2015
Bekommt Geld von der Sparkassenstiftung: die Theatergruppe „Neue Wasser“.   Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Landkreis Leipzig

 Mit insgesamt über 80.000 Euro unterstützt die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig im nächsten Jahr Vereine, Kirchgemeinden und Kommunen bei der Umsetzung ihrer Projekte. „Der Stiftungsrat hat sich bei seiner letzten Sitzung vor allem für Projekte entschieden, die das kulturelle Leben in der Region bereichern und die regionale Geschichtsforschung und historische Erinnerung stärken“, so Gabriele Greiner, Vorstandsvorsitzende der Sparkassenstiftung. Allerdings wirke sich das niedrige Zinsniveau auch auf die Ertragslage der Stiftung aus. Deshalb habe die Stiftung bei den Förderanträgen neben der regionalen Ausgewogenheit vor allem auf die Generierung von Drittmitteln.

Unterstützt wird etwa die Fortführung der Arbeiten im Schlosspark Rötha. Für die Entschlammung des Schlossteiches stellt die Stiftung dem „Förderverein Rötha - Gestern. Heute. Morgen.“ 10 000 Euro zur Verfügung. „Wir wissen, dass es für den Förderverein großer Anstrengungen bedarf, die Gesamtfinanzierung des Projektes ‚Schlossteich-Entschlammung‘ zustande zu bringen“, sagt Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung.

Der Musikverein Neukieritzsch-Regis erhält 6800 Euro für die Anschaffung eines Bariton-Saxophons: Damit soll auch auf die zunehmende Beliebtheit des Saxophons beim musikalischen Nachwuchs reagiert werden. Die Stadt Pegau bekommt etwa 2200 Euro für das Projekt „Kunst gegen Graffiti“, bei dem Schalterkästen und Trafohäuschen auf öffentlichem Grund eine ansprechende künstlerische Gestaltung mit stadthistorischen Motiven erhalten. Der Heimatverein des Bornaer Landes nutzt die Fördergelder von 2500 Euro für die Ausgestaltung des Schillerfestes. Das findet 2016 zum zehnten Mal statt und steht unter dem Motto „Schiller – vom Flüchtling zum Nationaldichter“. Die Theatergruppe „Neue Wasser“ in Borna plant die Aufführung des Stückes „Luthers Traum vom Teufel“ in Borna, Deutzen und Pegau und kann mit einer Förderung von 4000 Euro für die Probenarbeit rechnen.

Im Kirchspiel Groitzsch soll die Kirche in Gatzen saniert und dabei insbesondere das Wappen an der Patronatsloge restauriert werden. Der Großpötzschauer Förderverein erhält Geld für die Wiederherstellung der historischen Poppe-Orgel in der Auenkirche. Nach Beginn der Restaurierung war hier starker Schädlingsbefall festgestellt worden.

Wie schon in den vergangenen Jahren stellt die Stiftung auch Gelder für die Bewahrung historisch wertvoller oder lokal bedeutender Bauten zur Verfügung. Der Förderverein Rittergut Benndorf erhält für die Ersatzneupflanzung von vier Rotbuchen am Brunnenensemble im Benndorfer Schlosspark 3000 Euro. Bereits seit 2011 hat die Stiftung Projekte des Fördervereins rund um den Schlosspark mit insgesamt rund 19 900 Euro gefördert. 3500 Euro fließen an den Heimat- und Gesellschaftsverein Gnandstein für die Sanierung eines Denkmals für die Gefallenen des Ersten und einen neuen Gedenkstein für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs.

Die Stadt Frohburg erhält 6000 Euro für die Restaurierung von zeitgenössischem Inventar aus dem Originalbestand des Frohburger Schlosses. Für eine Fachtagung von Heimatforschern und Ortschronisten im Leipziger Land gibt es 2200 Euro von der Stiftung.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kommunale Jobcenter soll künftig nur noch in den Mittelzentren des Landkreises - also in Grimma, Wurzen, Borna und Markkleeberg – vertreten sein. Über die neue Struktur entscheidet der Kreistag auf seiner Sitzung am Mittwoch. Für vier Außenstellen käme demnach das Aus.

09.12.2015

Das sind die neuen Erdenbürger im Landkreis Leipzig: Theodor Frederik Stupp ist das 1017. Baby, das dieses Jahr im Sana-Klinikum Borna geboren wurde. Allerdings Entbindung Nummer 1000. Nina Akst war die 300. Geburt, erblickte aber als 313. Baby im Kreiskrankenhaus Wurzen das Licht der Welt. Ein leicht verwirrendes Zahlenspiel.

08.12.2015

Ab sofort gehört die Stadt- und Schulbibliothek in Groitzsch zum Verbund Onleihe Leipziger Raum. Damit stehen Nutzern 9000 elektronische Medien zur Verfügung – E-Books, Audio-Dateien, Videos, E-Paper und Musik. Außerdem hat die Einrichtung einen neuen Internetauftritt.

08.12.2015
Anzeige