Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gellert'sche Fabeln und Crusius

Gellert'sche Fabeln und Crusius


Rüdigsdorf. Ein Stück Heimatgeschichte erlebten über 100 Besucher am Sonnabendnachmittag in Rüdingsdorf.

. Dr. phil. Irene Crusius referierte über bedeutende Mitglieder der Familie Crusius und deren Zeit. Musikalisch umrahmten die Veranstaltung die Sopranistin Jana Büchner und das „Convivium Musicum Chemnicense" aus Chemnitz unter Leitung von Hans-Hermann Schmidt. Sie boten unter anderem Gellert’sche Fabeln, vertont von Johann Ernst Bach, und Lieder von Christian Gottlob Neefe dar.

Zu diesem kulturellen Höhepunkt in Rüdingsdorf luden das Kirchspiel Kohrener Land und die Stadt Kohren-Sahlis ein. Als Veranstaltungsort hatte man den Schwindpavillon erwählt, da der Nachmittag unter dem Thema „Rüdingsdorf – die Familie Crusius und der Dichter Gellert" stand.

Der Schwindpavillon wurde 1829 im Rüdingsdorfer Rittergut in Kohren-Sahlis im Auftrag des Besitzers Dr. Heinrich Wilhelm Crusius errichtet. Gellert weilte mehrfach in Rüdingsdorf. Dort besuchte er die Familie Schindler. Im Hause Crusius wurden die Fabeln von Gellert gelesen und gesungen.

Die deutsche Historikerin Irene Crusius, die in ihrer Pensionierung Ahnenforschung zu ihrem ältesten historisch greifbaren Vorfahren Bathasar Crusius betreibt, erinnerte unter anderem daran, dass Georg Leberecht Crusius das Rittergut Sahlis 1754 erwarb. Sein Neffe Siegfried Leberecht Crusius kaufte 1810 das Rittergut Rüdigsdorf dazu. Bis nach 1945 blieb der Pavillon im Besitz der Familie Crusius. Seit 1961 gehört er der Stadt Kohren-Sahlis.

„Es war eine gelungene Veranstaltung", schätzt Pfarrer Matthias Ellinger ein. „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass dieser schöne Nachmittag mit meiner Tante Irene Crusius zustande kam", sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Ludwig von Breitenbruch, der dem Kirchspiel Kohrener Land angehört. Seine Frau Monika hatte nicht nur im Schwindpavillon die Technik bedient, sondern sang anschließend im Kirchenchor zur musikalischen Vesper in der Rüdingsdorfer Kirche mit. Unter dem Titel „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre" erklangen geistliche Lieder Gellerts sowie Kompositionen von Balthasar Crusius und Orlando di Lasso.

Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

14.01.2018 - 15:19 Uhr

Mit dem Turniersieg in der Tasche gehen die Grimmaer nun in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Sachsenliga. 

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr