Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Gellert'sche Fabeln und Crusius
Region Borna Gellert'sche Fabeln und Crusius
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 03.10.2011
Anzeige

. Dr. phil. Irene Crusius referierte über bedeutende Mitglieder der Familie Crusius und deren Zeit. Musikalisch umrahmten die Veranstaltung die Sopranistin Jana Büchner und das „Convivium Musicum Chemnicense" aus Chemnitz unter Leitung von Hans-Hermann Schmidt. Sie boten unter anderem Gellert’sche Fabeln, vertont von Johann Ernst Bach, und Lieder von Christian Gottlob Neefe dar.

Zu diesem kulturellen Höhepunkt in Rüdingsdorf luden das Kirchspiel Kohrener Land und die Stadt Kohren-Sahlis ein. Als Veranstaltungsort hatte man den Schwindpavillon erwählt, da der Nachmittag unter dem Thema „Rüdingsdorf – die Familie Crusius und der Dichter Gellert" stand.

Der Schwindpavillon wurde 1829 im Rüdingsdorfer Rittergut in Kohren-Sahlis im Auftrag des Besitzers Dr. Heinrich Wilhelm Crusius errichtet. Gellert weilte mehrfach in Rüdingsdorf. Dort besuchte er die Familie Schindler. Im Hause Crusius wurden die Fabeln von Gellert gelesen und gesungen.

Die deutsche Historikerin Irene Crusius, die in ihrer Pensionierung Ahnenforschung zu ihrem ältesten historisch greifbaren Vorfahren Bathasar Crusius betreibt, erinnerte unter anderem daran, dass Georg Leberecht Crusius das Rittergut Sahlis 1754 erwarb. Sein Neffe Siegfried Leberecht Crusius kaufte 1810 das Rittergut Rüdigsdorf dazu. Bis nach 1945 blieb der Pavillon im Besitz der Familie Crusius. Seit 1961 gehört er der Stadt Kohren-Sahlis.

„Es war eine gelungene Veranstaltung", schätzt Pfarrer Matthias Ellinger ein. „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass dieser schöne Nachmittag mit meiner Tante Irene Crusius zustande kam", sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Georg Ludwig von Breitenbruch, der dem Kirchspiel Kohrener Land angehört. Seine Frau Monika hatte nicht nur im Schwindpavillon die Technik bedient, sondern sang anschließend im Kirchenchor zur musikalischen Vesper in der Rüdingsdorfer Kirche mit. Unter dem Titel „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre" erklangen geistliche Lieder Gellerts sowie Kompositionen von Balthasar Crusius und Orlando di Lasso.

Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gerade erst hat das Sportgericht des Sächsischen Fußballverbandes (SFV) ein Verfahren wegen rassistischer Gesänge beim Spiel SG Leipzig Leutzsch gegen Roter Stern Leipzig (RSL) eingestellt.

02.10.2011

[image:phpUUSoLU20110930190343.jpg]
Lippendorf. „Die Ausbildung ist so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Mein größter Wunsch ist, dass ich von Vattenfall übernommen und in der Instandhaltung eingesetzt werde", sagt Robert Junghans.

30.09.2011

Noch nie in den vergangenen 20 Jahren war die Arbeitslosigkeit im Leipziger Land so niedrig wie derzeit. Im Arbeitsagenturbereich Borna lag die Quote im September bei 10,2 Prozent (Vormonat 10,6).

29.09.2011
Anzeige