Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Gemischter Chor singt Wiener Programm in Neukieritzsch
Region Borna Gemischter Chor singt Wiener Programm in Neukieritzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 17.12.2015
Der Gemischte Chor Neukieritzsch bei einem Auftritt im Wiener Rathaus im Rahmen des internationalen Adventssingens in der österreichischen Hauptstadt. Quelle: privat
Anzeige
Neukieritzsch

Nach seiner Teilnahme am internationalen Adventssingen in der österreichischen Hauptstadt – hier bei einem Auftritt im dortigen Rathaus – will der Gemischte Chor Neukieritzsch jetzt auch sein einheimisches Publikum am musikalischen Wiener Flair teilhaben lassen. Am Montagabend wird im Festsaal der Gemeindeverwaltung genau das gut einstündige Programm zu hören sein, welches der Chor mit Gastsängern im St. Barabara Stift in Wien aufführte.

Dazu vereinigt sich der Gemischte Chor noch einmal mit seinen Gastsängern aus dem Polizeichor Leipzig, dem Männerchor Bad Lausick und dem Kirchenchor Pomßen, die auch in Wien dabei waren. Unter Leitung von Viktor Vetter erklingen Weihnachtslieder wie „Immer wenn es Weihnacht wird“, „Weihnachten, Weihnachten bin ich zu Haus“ und „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Das Konzert beginnt 19 Uhr, der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz der Konkurrenz auf dem internationalen Unterhaltungsmarkt kann die Bornaer Mediothek das Interesse an Büchern und Co. hochhalten. Das Team um Sara Finke hat eingekauft, umgeräumt und lädt bald zu einem Spielenachmittag mit der Playstation vier ein. Mit einer Service-Offensive will die Einrichtung ins Jahr 2016 starten. Was alles auf die Leser zukommt ...

17.12.2015

Über dem Leipziger Symphonieorchester und der Sächsischen Bläserphilharmonie schwebt das Damoklesschwert. Möglicherweise wird ein Orchester aufgelöst. Das ist für Musiker belastend, von denen kaum einer andere Perspektiven hat.

17.12.2015

Nach dem Ende eines monatelangen Rechtsstreits zwischen dem Pegauer SPD-Stadtrat Andreas Heimann und der Stadt Pegau kann die Stelle des Kämmerers neu besetzt werden. Guido Voigt aus Groitzsch ist ab sofort Herr über die Zahlen. In der Stadtratssitzung gab es dazu noch einmal ordentlich Zündstoff, das endete mit Abspaltung der CDU-Fraktion.

20.12.2015
Anzeige