Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Geselligkeit und viele Pläne um den Trageser Dorfteich
Region Borna Geselligkeit und viele Pläne um den Trageser Dorfteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015
Der Angelexpress chauffiert Kinder und Erwachsene durchs Dorf. Gezogen wird er von einer 36 PS-starken Lanzbulldog. Quelle: René Beuckert

n. "Zwar diente unser Dorfteich seinerzeit nur als Löschteich, doch um ihn zu beleben, haben wir ihn instand gesetzt, entschlammt und die Ufermauern erneuert. Da er nun sauberes Wasser führte, konnten auch Fische eingesetzt werden. Damit war die Idee zu einem Fischerfest geboren."

Einige Jahre haben die Trageser tatsächlich den Teich regelmäßig abfischen können, doch in den zurückliegenden Jahren ist das durch die zunehmend schlechte Wasserqualität gänzlich zum Erliegen gekommen. Dennoch feiern die Dorfbewohner jährlich ihr legendäres Fischerfest - aber den Fisch bringt ein Fischereibetrieb mit, den sie eigens für diese Veranstaltung einladen. Zumindest wird der Fisch vor Ort frisch geräuchert, was viele Besucher anlockt und zum Kosten und Kaufen einlädt.

Den Teich will die Dorfgemeinschaft wieder neu beleben, berichtet Lothar Köhler weiter. Doch erst, wenn die neue Abwasserleitung im Dorf verlegt ist und Teile des Abwassers nicht mehr im Dorfteich landen, soll dieser entschlammt und auch wieder mit Fischen besetzt werden. "Zum Abfischen erschienen immer viele Besucher, vor allem Kinder, die dem Ereignis beiwohnten. Das fehlt uns heute", bedauert Lothar Köhler.

Als sie vor Jahren mit dem Fest begannen, fand das Unterhaltungsprogramm auf einer kleinen Bühne statt. Später kam ein Festzelt dazu, das längst nicht mehr ausreichte, um alle Besucher aufzunehmen. Petra Hammer und Katrin Lämmel halten für das Bühnenprogramm die Fäden fest in der Hand. "Es ist eher einem Zufall zu verdanken, dass wir seit 1996 mit einem eigenen Programm auftreten, das von Leuten aus dem Dorf in Szene gesetzt wird", hebt Petra Hammer hervor. Damals sollte es eine Modenschau geben, die aber kurzfristig ausfiel. Also improvisierten die Leute aus dem Ort eine eigene Modenschau, in der historische Kleidungsstücke vorgestellt wurden. "Wir fragten etliche Bewohner, ob sie noch alte Kleidungsstücke besitzen. Und tatsächlich brachten sie uns so manche Raritäten bis 1800 zurück." Der historischen Modenschau folgten weitere Veranstaltungen. Am Freitagabend gab es eine Flugreise durch die Welt, der etwa 300 Besucher beiwohnten. "Das große Festzelt war bis auf den letzten Platz belegt", freute sich Petra Hammer von der "Gastspieldirektion", wie sie ihre Organisation liebevoll nennen.

Die Werkstatt von Torsten Hellriegel wird zum Fest als Bastelwerkstatt für die Kinder umfunktioniert. Dass viele Erwachsene zur Klebepistole, Pinsel und Farbe greifen, störte keinen, denn auch Madeline Hellriegel bastelt gern. "Es ist ein schönes Erlebnis, wenn die Kinder mit den Eltern und Großeltern basteln."

Mit dem Anglerexpress begann am Dorfteich die Rundfahrt, die stets ausgebucht war, durchs Umland. Eine Lanz Bulldog aus dem Jahre 1941 zog mit ihren 35 PS den mit fröhlichen Menschen besetzten Hänger.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.10.2014
Rene Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Summe von 600 000 Euro werden in die Sanierung des alten Pfarrhauses in Mölbis investiert. Im März nächsten Jahres sollen die Arbeiten nach zwei Jahren Bauzeit beendet sein.

19.05.2015

Eine Idee aus Mecklenburg-Vorpommern schwappt gegenwärtig in den Landkreis Leipzig über und soll das Landleben wieder ein Stück attraktiver und sorgenfreier machen.

19.05.2015

Der Winterdienst steht in Borna in den Startlöchern. Alle Vorbereitungen seien getroffen, auch wenn Schneefälle kurzfristig über Borna hereinbrechen würden, teilte Rathaussprecher Robert Scheibe mit.

19.05.2015
Anzeige