Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gey: Asylbewerber bleiben nur bis Ende März

Gey: Asylbewerber bleiben nur bis Ende März

Landrat Gerhard Gey (CDU) hat den Anwohnern am Königsplatz garantiert, dass in der ehemaligen Berufsschule höchstens bis Ende März Asylbewerber untergebracht werden.

Borna. Er habe das den Anrainern in einem Brief versichert erklärte Gey gestern gegenüber der LVZ. Zugleich äußerte er sein Unverständnis über Vorwürfe der Stadt, die Bauanträge für den Umbau der einstigen Bildungseinrichtung seien unvollständig.

Im Ergebnis von Gesprächen mit den Anwohnern rund um den Königsplatz, die angesichts der bevorstehenden Einquartierung von etwa 50 Flüchtlingen besorgt sind, habe er in einem Brief versichert dass deren Aufenthalt dort nur bis Ende März dauern werde. Dann soll eine alternative Unterkunft genutzt werden, bei der es sich nach aktuellem Stand um das ehemalige Berufliche Gymnasium in Espenhain handelt. Dort seien die Voraussetzungen relativ gut, so Gey mit Blick auf die Verkehrsanbindung. Allerdings gebe es noch Probleme mit dem Planungsrecht, aber das werde sich hoffentlich lösen lassen. Für alle Fälle prüfe der Landkreis weitere Objekte, über die sich der Landrat derzeit allerdings noch bedeckt hält. In jedem Fall soll der Kreistag auf seiner Sitzung in der nächsten Woche einen Baubeschluss fassen, der die Umgestaltung einer neuen Asylbewerberunterkunft möglich macht. Es gehe um eine Summe, die der Landkreis später im Zuge der Refinanzierungsmittel vom Freistaat wieder zurückerhalten werde, sagte der Landrat weiter.

Unverständnis äußerte er über die Vorwürfe aus dem Bornaer Rathaus, die Bauanträge für die Umgestaltung der ehemaligen Berufsschule am Königsplatz seien unvollständig und das Gebäude ungeeignet, wie Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) erklärt hatte (die LVZ berichtete). "Frau Luedtke sollte sich einmal in die Berufsschule bemühen", so Gey. Dann würde sie dort entdecken, dass die Zustände dort durchaus "menschenwürdig und vernünftig" seien, auch wenn es sich logischerweise nicht um Standards wie in Neubauwohnungen oder Eigenheime handle. Dass sich die Bornaer Oberbürgermeisterin so äußere, "ist eine sehr unübliche Reaktion". Und weiter: "Eine konstruktive Zusammenarbeit sieht anders aus." Luedtke demonstriere jetzt wieder ihre ablehnende Haltung, so Gey weiter.

Mit den neuen Asylbewerbern sei frühestens in der nächsten Woche zu rechnen. "Wir müssen tagtäglich darauf eingestellt sein." Über die Unzulänglichkeiten der deutschen Asylpolitik lasse sich trefflich streiten, sagte der Landrat, aber Landkreis wie Kommune seien einfach in der gesetzlichen Pflicht, die Menschen unterzubringen. Die Asylbewerber würden aus Chemnitz vor der Ausländerbehörde ausgeladen.

Oberbürgermeisterin Luedtke sage immer nur, was nicht gehe, anstatt zu sagen, was gehe. Gey: "Es geht jedenfalls nicht, die Leute vor der Tür stehen zu lassen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.11.2013
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr