Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gezittert vor fast 17000 Fußballfans

Gezittert vor fast 17000 Fußballfans

Da konnte den Kindern aber auch die Spucke wegbleiben: Frohburger Nachwuchs-Fußballer begleiteten am Sonntag die Profis zum Top-Spiel der Regionalliga auf den Rasen der Red-Bull-Arena.

Voriger Artikel
B 95: Auffahrunfall an der Ampel mit vier Verletzten
Nächster Artikel
Steuerkünste gefragt beim Titelkampf auf der Kippe

Stolze Nachwuchs-Kicker: Die G- und F-Junioren des BSV Einheit Frohburg in der Red-Bull-Arena.

Quelle: Christian Nitsche

Frohburg/Leipzig. Mehr als 16600 Fans von Gastgeber Rasenballsport Leipzig und Holstein Kiel schauten ihnen dabei zu. Da bekamen manche der fünf- bis achtjährigen Jungen aus der Rennstadt noch Minuten später kein Wort heraus.

„Mir hat es die Sprache verschlagen, als wir aus dem Tunnel herausgetreten sind", bestätigte F-Junioren-Kicker Benjamin Schön. Tim Naumann brachte keine Antwort zustande, konnte nur mit den Schultern zucken. Für Mannschaftskapitän Patrick Thon war es eine „supergeile Stimmung". Und Leopold Tiankowski, wie die anderen acht Jahre, hatte im Tunnel sogar gezittert vor Aufregung. Als Lebhaftester im Team fand er aber schnell zu sich - und zum Referee: „Oh, Schiri, Du bist aber groß."Den Stein ins Rollen gebracht hatten Benjamin, trotz seines jungen Alters „eingefleischter RB-Fan", und seine Eltern. Nach ihrer E-Mail-Anfrage bei den Rasenballern im Mai, ob nicht auch der BSV Einheit Frohburg mal die Einlauf-Eskorte stellen kann, war der Verein auf eine „Warteliste" gesetzt worden. Als dann vor einigen Tagen die Zusage für die F-Jugend gerade zum Spitzenspiel gegen Tabellenführer Kiel kam, war der Jubel groß. „Kurzfristig sollten wir dann sogar noch eine weitere Mannschaft mitbringen", erklärte Mutter Mandy Schön. Also waren auch noch die G-Junioren, die Bambini, mit dabei. 25 Kinder und fast immer beide Eltern - ein richtiger Autokorso zog von Frohburg zum früheren Zentralstadion in die Messestadt.Vom ehemaligen Bundesliga- und zuletzt RB-Profi Ingo Hertzsch in Empfang genommen, ging es zunächst zum Umziehen in eine Spielerkabine. „Das war der pure Luxus, ein Riesenwhirlpool", sprudelte es aus Benjamin heraus. Auch das Maskottchen der Heimmannschaft, der Bulle, der noch einen Namen sucht, ließ sich bei den Jungen sehen. In ihren grün-weißen Vereinstrikots und den kurzen Hosen ging es zum Spielertunnel.Für Benjamin war klar, wen er an die Hand nehmen wollte - Timo Röttger, seinen Lieblingsspieler bei den Rasenballern. Doch raussuchen ging nicht. Aber auch mit Bastian Schulz war er zufrieden. „Und Carsten Kammlott hat mir über die Haare gestrichen." Die Situation war wohl recht angespannt vor dem Spiel, weil es um die Tabellenspitze ging, mutmaßte Mandy Schön. „Die Kinder konnten deshalb auch kaum mit den Profis reden. Sonst, das haben wir bei anderen Spielen gesehen, war es eigentlich immer lockerer."Klar, dass es nach Einlaufen, Begrüßung und dann Sprint vom Rasen auf die Tribüne zum Zuschauen ging. „Die meisten Eltern waren zum ersten Mal in diesem Stadion und begeistert. Es war perfekt," freute sich Benjamins Mutter. „Na ja, fast 17000 Leute machen eben auch mehr her als nur 4000." Und für die Jungen war es sowieso ein großes tolles Erlebnis. Ganz besonders natürlich für ihren Sohn, den Fan. „Beim 2:1 von Frahn hab' ich gleich zum Schiri geschaut, ob der auch zur Mitte zeigt", sagte Benjamin. Mit dem Sieg verschmerzte er sogar, dass sein Fan-Trikot ohne Spieler-Autogramme blieb. „Aber mal dort zu spielen, das wäre ein Traum." Zunächst jedoch soll RB Leipzig den Aufstieg in die 3. Liga schaffen, wünscht sich der Achtjährige. Und Kumpel Leopold bat seinen Trainer: „Meld' uns doch noch mal an."

Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr