Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Glühwein und Mützen gehen immer

Glühwein und Mützen gehen immer

Weihnachtslieder klingen über den Marktplatz, es duftet nach Glühwein und Stollen, nur der Schnee fehlt noch. Doch auch ohne die weiße Pracht ist der Weihnachtsmarkt in Borna ein Anziehungspunkt für etliche Besucher jeden Alters.

Voriger Artikel
Höchste Schuldnerquote in Böhlen
Nächster Artikel
"Offensichtliche Gleichgültigkeit"

Mandy Lehmann (links) nutzt ihre kurzen Pausen, um noch letzte Weihnachtsgeschenke am Stand von Christa Römer zu kaufen.

Quelle: Julia Tonne

Borna. Die Händler und Betreiber von Fahrgeschäften sind bisher durchaus zufrieden mit dem Andrang und mit dem Umsatz.

 

 

"Es läuft richtig gut", sagt Trixi Neupert, die Crepes verkauft und in ihre Glühweinstube einlädt. Seit mehreren Jahren bereits kommt sie aus Zwickau nach Borna, um für die zum Weihnachtsmarkt gehörenden Leckereien zu sorgen. Wenn es nach ihr ginge, könnte der Markt allerdings während der ganzen Woche täglich bis 19 Uhr geöffnet sein. Bisher sei lediglich dienstags so lange auf, "aber viele Besucher kommen auch an den anderen Tagen später und fragen, ob sie noch etwas bekommen können", erzählt sie. Wer lange arbeiten müsse, könne eben erst gegen 18 Uhr losziehen. Dennoch hat sie ordentlich zu tun, der Teig für die Crépes muss regelmäßig neu angerührt werden. "Der Weihnachtsmarkt läuft bislang wirklich gut", zieht sie eine Zwischenbilanz.

Das bestätigt auch Christa Römer aus Geithain, die Geschenkartikel von Kantensitzer bis Kerzenständer im Angebot hat. Zwar habe der starke Sturm den Händlern an dem einen Tag zugesetzt, auch der Nieselregen lockte weniger Besucher an, doch die Schönwetter-Tage holten wieder alles raus. Dass sie seit Jahren hierher kommt, liege daran, dass der Weihnachtsmarkt während der ganzen Adventszeit geöffnet ist. "Ich baue fast 40 Stunden nur meinen Stand auf, da lohnt es sich für mich nicht, zu den Märkten zu gehen, die nur am Wochenende stattfinden", nennt Christa Römer den Grund. Doch längere Öffnungszeiten an den Tagen lehnt sie ab, da sie ihren Stand alleine betreut. Ohnehin sind die Antworten auf die Frage nach Öffnung des Marktes an allen Tagen bis 19 Uhr unterschiedlich. Während es einige Händler befürworten, wäre es für andere eine kaum zu bewerkstelligende Herausforderung.

Mandy Landmann ist derzeit täglich auf dem Marktplatz unterwegs. Sie nutzt ihre kleinen Arbeitspausen, um sich Kinderpunsch und gebrannte Mandeln zu holen und noch das ein oder andere Geschenk zu ergattern. "Hier gibt es von allem etwas, deshalb komme ich so gerne zum Bummeln hierher", erzählt sie. Die Adventszeit sei ohne den Bornaer Weihnachtsmarkt nur halb so schön. Janett Werrmann und Martina Dreilich nutzen das schöne Wetter, um mit ihren Senioren vormittags den Markt zu erkunden. "Er ist immer wunderschön hergerichtet, und ein wunderbarer Duft liegt in der Luft - das müssen wir einfach genießen", schwärmt Martina Dreilich. Selbst in den Vormittagsstunden komme wegen der Beleuchtung und des hübschen Baumes Weihnachtsstimmung auf. "Und Roster, kandierte Äpfel und Glühwein gehen immer."

Auch am Stand vom Bornaer Geschäft Grohmann geben sich die Kunden vormittags sozusagen die Mützen in die Hand, denn hier werden wärmende Utensilien für den Winter verkauft. "Mit Erfolg", wie eine Mitarbeiterin sagt. Sie würde ebenfalls etwas länger am Abend die Holzbude offen lassen, Viel Kundschaft käme erst, wenn die Geschäfte schon zu seien. Nicole Trenkmann, die Stollen von Erntebrot verkauft, ist froh, wenigstens in Borna "Adventsluft schnuppern zu können". In ihrem Heimatort Frohburg war der Weihnachtsmarkt am dritten Adventssonntag - dann allerdings musste sie arbeiten. So könne sie in Borna in der Pause mal bummeln gehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.12.2013
Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr