Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Glühweinfest in Hopfgarten
Region Borna Glühweinfest in Hopfgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 10.02.2019
Beheizbare Tische laden beim Glühweinfest in Hopfgarten zum Verweilen ein. Quelle: René Beuckert
Frohburg/Hopfgarten

In Hopfgarten fehlte es zum Glühweinfest nicht an Holz, mit dem die kleinen Öfen an den Tischen befeuert wurden. Selbst Brennmaterial für ein zünftiges Lagerfeuer war vorhanden. Feste dieser Art werden oft von den Kameraden der Feuerwehr übernommen. Doch seit Hopfgarten ohne eigene Wehr auskommen muss, aber die Dorfbewohner auf ihr Fest am Jahresanfang keinesfalls verzichten wollten, gründeten sie einen Verein und das Glühweinfest war geboren.

Maibaumsetzen und Kinderfest in Hopfgarten

„Es ist von den Leuten aus dem Ort gut angenommen worden“, freute sich Vereinsmitglied Lothar Zschake über die große Resonanz. Außer dem Glühweinfest würden auch noch andere Feiern im Ort gestaltet.

Vereinsmitglied Kerstin Große kündigte an, dass man in diesem Jahr das traditionelle Maibaumsetzen zum Anlass nehmen möchte, ein Kinderfest auszurichten. „Unser Dorffest im Sommer wird immer gut besucht und da haben wir gedacht, dass ein Kinderfest im Mai sicher dem Ort gut zu Gesicht steht.“ Doch das sind nicht die einzigen Veranstaltungen, die der 34 -köpfige Verein auf den Weg gebracht hat. Genauso zählt auch das Weihnachtsfest dazu.

Dorfjugend von Hopfgarten hängt in der Luft

Lothar Zschake kann sich erinnern, dass sie vor einem Jahr zum Dorffest noch Unterstützung durch die Dorfjugend erhielten, aber seit die Jugendlichen kein eigenes Domizil mehr haben, weil der Eigentümer sein Objekt zurückforderte, sei die Jugend ohne Bleibe, bedauerte er. Auch der Verein hält sich mit zwei kleinen Objekten über Wasser. „Im alten Feuerwehrdepot können wir gerade einmal einige Dinge einlagern, aber treffen können wir uns nicht, zumal gar keine Toiletten vorhanden sind. Wir sind schon lange mit der Kommune im Gespräch, doch ergeben hat sich bisher noch nichts“, berichtete Lothaer Zschake verärgert. Dabei seien sie ein rühriger Verein, der eine wesentliche Rolle im Dorfleben spielt.

„Uns unterstützen auch Leute aus dem Ort, die nicht im Verein organisiert sind“, hob Kerstin Große hervor. Beim Aufbau des Spielplatzes hätten viele mit geholfen. Und auch beim sommerlichen Dorffest könne der Verein mit der Unterstützung der Hopfgartener rechnen.

Gern erinnert sich Lothar Zschake an die Vorwendezeit. „Selbst damals haben wir ein Dorffest aus dem Boden gestampft, zu dem schon viele Besucher kamen.“ Der Zusammenhalt im Ort sei zwar nicht mehr so groß wie früher, doch nach wie vor sind die Hopfgartener eine Gemeinschaft.

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die IG „Neue Helene“ bringt seit zehn Jahren Leben in den Neukieritzscher Ortsteil Großzössen. Am Sonnabend wurde im Bürgerhaus gefeiert. Das würde es ohne den Verein vielleicht nicht geben.

10.02.2019

Die Galaveranstaltung des Karnevalvereins Kitzscher (KVK) am Samstagabend war gespickt mit Tanz und Humor. Zu Gast waren auch befreunde Narren unter anderem aus Hainichen und Audigast. Die aktuelle Session ist für den KVK die 55.

10.02.2019

Die besten Vorleser des Landkreises Leipzig wurden beim Finale in Naunhof gekürt. Siegerin wurde Ayleen Hammer vom Internationalen Gymnasium Geithain. Auf den Rängen folgten Maya Gierich vom Freien Gymnasium Borsdorf und Matthias Kühn vom Grimmaer Gymnasium.

11.02.2019