Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Goldmedaille für Bornaer Weihnachtsmarkt
Region Borna Goldmedaille für Bornaer Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 23.12.2009

.

Die Radiomacher nahmen die Weihnachtsmärkte nach Kriterien wie Atmosphäre, Spaß, Kosten und Stress unter die Lupe und ermittelten den Sieger nach einem Punktesystem. Borna erhielt 34 von 40 möglichen Punkten und ließ die Konkurrenz – zu der auch klangvolle Namen wie Riesa, Meißen, Schneeberg und Marienberg waren – hinter sich.

Nach über dreiwöchigem, abwechslungsreichen Marktgeschehen schloss der Bornaer Weihnachtsmarkt am Montag seine Pforten. Über das Weihnachtsgeschenk freute sich natürlich und stellvertretend für die Verwaltung auch Marktleiterin Edith Taubert. „Wir möchten den Titel zum Anlass nehmen und uns ganz herzlich bei allen, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben, bedanken.“

Die Markt-Kritiker schreiben im Testbericht: „Auf dem Platz vor dem Rathaus gibt es in dieser Zeit alles was das Herz begehrt. Weihnachtsgebäck, Glühwein, kandierte Früchte.“ Was allein nicht ausreicht, um Sachsens schönster Kleinstadt-Weihnachtsmarkt zu werden. Beim Testkriterium „Weihnachtsathmosphäre“ bekam Borna 8 von 10 Punkten. „Ein kleiner, übersichtlicher, aber doch sehr weihnachtlich geschmückter Markt. Die Buden sind festlich geschmückt, es gibt einen Weihnachtsbaum, eine kleine Bühne für Programme, viel Tannengrün. Eigentlich könnte es die volle Punktzahl geben, wenn da nicht das Licht wäre. Manch Besucher kritisierte die viel zu hellen und bunten Lichter, die eher an eine Sommerparty erinnern, als das Weihnachtsgefühl aufkommen könnte“, heißt es im Test-Bericht. Auch beim „Spaßfaktor“ gab es leichte Abzüge (8 von 10 Punkten). Einigen Familien habe „trotz großer Vielfältigkeit bei den Angeboten“ eine Bastelstube und ein Karussell gefehlt, begründet der Sender. Volle Punktzahl beim Kostenfaktor: „Einfach nur preiswert“, sagen die Tester. Beim Stressfaktor (8 von 10) fiel positiv ins Gewicht, dass Parkplätze in der Nähe vorhanden waren. Breite Gänge und keine nervenden Kabel auf den Wegen. MDR 1 Radio Sachsen: „Nur die Budenhöhe hat es in sich. Manch Kleiner beschwerte sich, dass er nichts sehe, weil die Theke zu weit oben ist. Zudem fehlen ein paar Sitzmöglichkeiten.“

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 2003, als der erste Exkursionsführer „Auf der Straße der Braunkohle“ erschien, ist diese touristische Route beträchtlich gewachsen. Das ist auch am neuen Buch von Pro Leipzig erkennbar.

23.12.2009

Eine regelrechte Brandspur zog sich in der Nacht zum Mittwoch durch Pegau und hielt die Feuerwehrkameraden von Mitternacht bis kurz nach 3 Uhr in Schach. Der erste Alarm lief um 0.20 Uhr ein, informiert Feuerwehrsprecher Ronny Wiesner, als in der Stöntzscher und Nordstraße auf drei Stellplätzen die Papiercontainer fackelten.

23.12.2009

In den Kirchen im Borna-Geithainer Land finden zum Weihnachtsfest zahlreiche Gottesdienste, Christvespern und Krippenspiele statt. Wir veröffentlichen eine Übersicht (in alphabetischer Reihenfolge).

23.12.2009