Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Grabengasse: Neues Leben zieht ein
Region Borna Grabengasse: Neues Leben zieht ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 28.05.2018
Beim Tag der offenen Baustelle konnten sich Mieter und Interessenten die Wohnungen ansehen. Treffpunkt war der Innenhof. Quelle: Julia Tonne
Borna

Einige Wochen später als erhofft wird dem denkmalgeschützten Haus in der Grabengasse 2 in Borna neues Leben eingehaucht. Die Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft (BWS) hatte das 1888 errichtete Gebäude in den vergangenen Monaten aufwendig saniert, Anfang August ziehen die ersten Mieter ein. Diese Woche bekamen sie schon einmal Gelegenheit, die ersten fertigen Wohnungen zu besichtigen.

Drei Wohnungen bereits vergeben

„Die drei großen Wohnungen inklusive des Dachgeschosses sind bereits vergeben“, erklärt BWS-Geschäftsführer Jan Czinkewitz, die zwei kleineren Wohnungen mit zwei Zimmern und rund 40 Quadratmetern Fläche sowie eine Gewerbeeinheit seien noch zu haben.

„Wir haben über ein Jahr lang nach einer Vierraumwohnung gesucht. Die sind in Borna schlicht Mangelware“, erzählt eine junge Mutter, die mit ihrem Mann und den zwei Kindern in die Grabengasse 2 einzieht. Derzeit lebten sie in Neukirchen in drei Zimmern, „aber wir hätten schon gerne deutlich mehr Platz“. Im August ist es für die vierköpfige Familie so weit: Der Umzug steht an, „und die Zimmer haben die Kinder bereits unter sich verteilt“.

Herausforderungen bei der Sanierung

Dass die Bauarbeiten langsamer vorangingen als ursprünglich geplant, war einigen Herausforderungen geschuldet, die während der Sanierung auftauchten. Allein der Dachstuhl musste aufgrund seines völlig desolaten Zustands abgebrochen und anschließend neu aufgebaut werden. Die räumliche Beengtheit in der Grabengasse erforderte wiederum eine gute Logistik und eine aufeinander abgestimmte Planung der Gewerke.

Nur einige hundert Meter weiter, in der Grabengasse 21, gibt es noch eine weitere Baustelle der BWS. In den kommenden Wochen solle laut Czinkewitz die Sanierung des im 20. Jahrhunderts errichteten Gebäudes ebenfalls abgeschlossen sein.

Auch hier entstehen sowohl Zwei- als auch Vierraumwohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 420 Quadratmetern. Insgesamt hat die BWS mehr als eine Million Euro in die Sanierung und Instandsetzung der beiden Häuser investiert.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wasserturm in Rötha wird seit August vorigen Jahres saniert. Jetzt wird in luftiger Höhe das Dach geschlossen. Im Juni, so war auf der Baustelle zu erfahren, soll er wieder in Betrieb gehen.

25.05.2018

Stefan Raab besang den „Maschendrahtzaun“ einst hingebungsvoll. In Altwitznitz spielt ein Exemplar dieser Gattung derzeit eine herausragende Rolle, ist Gegenstand einer Gerichtsverhandlung.

28.05.2018

Feuerwehrleute waren am Freitagnachmittag rund zwei Stunden damit beschäftigt, mehrere Brände in einem Waldstück bei Borna unter Kontrolle zu bekommen. Die Feuerwehr vermutet Brandstiftung.

25.05.2018