Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Granate aus dem Zweiten Weltkrieg bei Kitzen gefunden
Region Borna Granate aus dem Zweiten Weltkrieg bei Kitzen gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 29.08.2018
Bei Kitzen wurde eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden (Symbolbild). Quelle: dpa
Pegau/Kitzen

Bei Feldarbeiten in der Nähe des Pegauer Ortsteils Kitzen wurde am Mittwochvormittag Munition ans Tageslicht gebracht. Die Polizei wurde alarmiert, die den Fundort absperrte und den Fund besichtigte. Es handelt sich augenscheinlich um eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Dresden wurde angefordert, um die Granate zu entschärfen. Da sich der Fundort außerhalb des Dorfes neben einer seit langem leer stehenden und verfallenen Mühle befand, wurden laut Polizei keine Anlieger gefährdet. Die Spezialisten trafen am Mittag ein, untersuchten das Fundstück und transportierten es gesichert ab. Kurz nach 13 Uhr war der Einsatz nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig beendet.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kreismuseum Grimma veranstaltet am Sonntag, 2. September, eine Buchpräsentation. Horst Galle stellt ab 15 Uhr sein jüngst im Sax-Verlag erschienenes Buch „Historischer Braunkohlenbergbau entlang der Mulde um Colditz, Grimma und Wurzen“ vor.

29.08.2018

Die Rekordsumme von 144 000 Euro haben Schüler des Landkreises Leipzig bei der Solidaritätsaktion „Genial sozial – Deine Arbeit gegen Armut“ in diesem Jahr erwirtschaftet. Noch nie tauschten so viele Teilnehmer das Klassenzimmer gegen einen Job auf Zeit.

29.08.2018

Ein Hund gehört oft mit zur Familie. Wenn er stirbt, sind Menschen mitunter unendlich traurig. Sie wollen ihn nicht irgendwie entsorgen, sondern würdig bestatten. Zum Beispiel auf dem Tierfriedhof in Oelzschau oder per Urne im eigenen Garten.

29.08.2018