Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Groitzsch: Ökumenischer Gottesdienst auf der Wiprechtsburg

Am Sonntag Groitzsch: Ökumenischer Gottesdienst auf der Wiprechtsburg

Dem Himmel ein Stück näher rücken die Christen der Elsterregion am Sonntag mit einem Freiluft-Gottesdienst auf der Wiprechtsburg. Das zweite Besondere neben dem Ort ist die ökumenische Ausrichtung. Die gastgebende Pfarrerin Friederike Kaltofen (Groitzsch) leitet die Veranstaltung gemeinsam mit zwei Kollegen.

Pfarrerin Friederike Kaltofen

Quelle: Thomas Kube

Groitzsch. Dem Himmel ein Stück näher rücken die Christen der Elsterregion am Sonntag mit einem Freiluft-Gottesdienst auf der Wiprechtsburg. Das zweite Besondere neben dem Ort ist die ökumenische Ausrichtung. Die gastgebende Pfarrerin Friederike Kaltofen (Groitzsch) leitet die Veranstaltung gemeinsam mit ihrem evangelischen Kollegen Torsten Reiprich (Pegau) sowie mit dem katholischen Pfarrer Thomas Schorcht (Zwenkau), der schon in Rente ist. Der Beginn ist 10 Uhr.

„Die evangelischen Gemeinden führen eigentlich in jedem Jahr zu Himmelfahrt einen regionalen Gottesdienst auf der Wiprechtsburg durch“, sagt Kaltofen. Diesmal jedoch sei der Termin aufgrund der Vielfalt an Luther- und Reformationsveranstaltungen verschoben worden. Und gerade weil das Jubiläum „500 Jahre Reformation“ auf die Trennung der Konfessionen hinweist, „wollen wir im ökumenischen Sinne die Gemeinsamkeiten betonen. Das gehört ins Lutherjahr“. Schließlich haben die Evangelen (Protestanten) und die Katholiken eine einheitliche Grundlage, so die Pfarrerin. Die werde auch mit den Großbuchstaben im Motto „Ein feste Burg ist UNSER Gott“ hervorgehoben.

Die drei Pfarrer teilen sich in die Aufgaben. Kaltofen hält die Predigt. Reiprich ist für die Liturgie zuständig – Zeremonien und Riten, Gebete, Gesang und Musik, wofür er auch den Pegauer Posaunenchor mitbringt. Und Schorcht kümmert sich um die Lesungen. Eingebunden ist eine Taufe. „Die verknüpft die Konfessionen. Schön, dass ein Sakrament dabei ist“, sagt Kaltofen. Und es soll eine kleine Steinaktion geben: „Aus vielen Bausteinen entsteht ein Gebäude.“ Nach dem Gottesdienst ist eine gemeinsames Kaffeetrinken geplant.

Christen und andere Besucher können durchaus zur Wiprechtsburg hinauffahren und ihr Auto dort abstellen, bietet Friederike Kaltofen an. Für eine Schlechtwettervariante ist die Groitzscher Frauenkirche vorgesehen.

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr