Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Groitzsch-Pegau: Flutbrücke wird nun doch erneuert

Groitzsch-Pegau: Flutbrücke wird nun doch erneuert

Dank einer hundertprozentigen Förderung kann die marode Brücke zwischen Groitzsch und Pegau nun doch saniert oder neu gebaut werden - damit ist die geplante Umgehungsstraße vom Tisch, sagte gestern der Pegauer Bauamtsleiter Gunther Grothe.

Groitzsch/Pegau. Die denkmalgeschützte Brücke auf der kleinen Verbindungsstraße zwischen den beiden Städten kostet seit Jahren viel Kraft, Geld und Nerven. Wie berichtet ist das hundert Jahre alte Bauwerk so stark beschädigt, dass von Zeit zu Zeit die gesamte Straße gesperrt werden muss, dann wieder ist sie mit vorgeschriebener Schrittgeschwindigkeit auf der betroffenen Brücke passierbar - das gilt auch aktuell. Pegau und Groitzsch investierten Geld in notwendige Reparaturen, doch eine Komplettsanierung kam bisher nicht in Frage. 1,3 Millionen Euro würde dies kosten. Die Summe passt in Zeiten klammer kommunaler Kassen in keinen Haushaltsentwurf.

Deshalb kam man auf die Idee, um die Brücke herum eine kleine Umgehungsstraße zu bauen. Das wiederum gestaltete sich schwierig, weil das Areal im Naturschutzgebiet liegt. Es wurden viele Anträge geschrieben und viele Dinge geprüft. Das aufwendige Verfahren war schon ziemlich weit gediehen - jetzt im Herbst wurde die Genehmigung erwartet. Auch eine Förderung für das 200 000-Euro-Bauprojekt war schon in Sichtweite.

Nun wird aber wieder alles anders. Die Stadt Pegau, auf deren Gemarkung die Brücke liegt, beantragte beim Wiederaufbaustab in Dresden Geld für Sanierung oder Neubau. Denn die Brücke samt Straße liegt in der Aue, wird regelmäßig vom Hochwasser heimgesucht und von dem im Juni dieses Jahres besonders stark. "Die Flutbrücke ist in der Förderung drin", sagte Bauamtsleiter Grothe auf LVZ-Anfrage.

Sicher sei es ärgerlich, dass rund 20 000 Euro Planungskosten für die Umgehungsstraße nun für die Katz sind, aber die eine oder andere Untersuchung, was Naturschutz oder Baugrund betrifft, könne sicher später genutzt werden. Generell würde die Stadt mit der hundertprozentigen Förderung besser fahren. "Und eine neue Brücke ist die bessere Lösung", so der Amtsleiter. Ob sie nun saniert oder neu gebaut wird, werde jetzt geprüft. Zuvor seien Gespräche mit den Denkmalschützern notwendig. Wie berichtet hatten diese in der Vergangenheit einen Abriss der Brücke abgelehnt. Gunther Grothe geht von einem halben bis dreiviertel Jahr Planung aus; der Bau würde etwa neun Monate dauern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.10.2013

Carell-Domröse, Claudia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr