Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzsch dankt Floriansjüngern für Hochwassereinsatz
Region Borna Groitzsch dankt Floriansjüngern für Hochwassereinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 19.05.2015
Bürgermeister Maik Kunze, Frosch-Wirtin Kerstin Jakobi sowie Hauptamtsleiterin Silke Große bescheren den Kameraden eine entspannte Grillparty. Quelle: G. Redepenning

"Als wäre nichts gewesen", stellte Haupt- und Ordnungsamtsleiterin Silke Große mit einem Blick in die Runde fest. Lediglich eine Hecke am Rande offenbart Spuren, die verschmutzten Blätter unterhalb des frischen Grüns zeigen den Stand des Wassers an, dass die Anlage komplett überflutet hatte.

Auch die Gaststätte "Zum Frosch", vor der die Kameraden auf Einladung von Bürgermeister Maik Kunze zwischen Grill und Bierausschank feierten, war betroffen. Wirtin Kerstin Jakobi hatte viele Helfer, die kräftig anpackten, um den Gastraum zu renovieren. "Von heute auf morgen stand das Wasser 60 Zentimeter hoch", erinnert sie sich. "Der Fußboden musste raus, auch die Paneele an den Wänden. Zum Glück hatten wir viele fleißige Helfer." Bis auf eine fehlende Schiebetür wirkt alles hell und freundlich, wie neu.

Der Bürgermeister erinnert sich an die ersten Nachrichten der Katastrophe, die ihn im Urlaub ereilten. Auf dem Rückweg offenbarten sich schon in Saasdorf die Auswirkungen. Audigast, Berndorf, Gatzen, Langenhain, Löbnitz-Bennewitz, Nehmitz und Schnaudertrebnitz gehören zu den am schlimmsten betroffenen Ortsteilen. "Rund 70 Kameraden waren eine Woche lang rund um die Uhr im Einsatz, das zeigt, wie wichtig ihre ehrenamtliche Arbeit ist", bedankte sich Kunze für das Engagement. "Circa 4,5 Millionen Euro Schaden hat das Hochwasser hinterlassen, ein Teil davon wird durch Versicherungen und Spenden abgedeckt, 1,7 bis 2 Millionen Euro trägt die Stadt."

"Wir haben nach wie vor rund ums Gerätehaus viel zu tun, Hunderte Schläuche müssen gereinigt und getrocknet werden, die Technik rund um unsere Fahrzeuge und das Gerätehaus müssen wieder in Schuss gebracht werden", erzählt der Groitzscher Wehrleiter Mario Zetzsche. 51 Einsätze verbuchten die Feuerwehrleute bereits in diesem bewegten Jahr, 2012 waren es insgesamt 42 Alarmierungen und eine Übung. Die Grillparty haben sie sich mehr als verdient. Gislinde Redepenning

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.07.2013

Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 284 Tieren von 57 Ausstellern reihte sich die Kreisjungtierschau am Wochenende würdig in die Tradition der Rassekaninchenzüchter S 33 Borna ein. Zudem war die Ausstellung gut besucht.

19.05.2015

Die Sanierung im Schlosspark Rötha kommt gut voran. Nach einer hochwasserbedingten Zwangspause wird seit 14 Tagen wieder gearbeitet. Mitarbeiter der Garten- und Landschaftsbau-Firma Reculta aus Zwenkau übernehmen den Wegebau.

19.05.2015

Obwohl das Denkmal seit mittlerweile mehr als 60 Jahren in der Lobstädter Straße in Borna steht, ist es doch so gut wie in Vergessenheit geraten. Vertraut und doch fremd.

19.05.2015
Anzeige