Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzscher Feuerwehr erhält nächstes Jahr eine neue Drehleiter
Region Borna Groitzscher Feuerwehr erhält nächstes Jahr eine neue Drehleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.07.2017
Die Groitzscher Drehleiter – hier bei einem Einsatz im Februar dieses Jahres in Kitzen. Diese Kiefer drohte auf ein Wohnhaus zu stürzen und musste Stück für Stück abgetragen werden. Quelle: Ronny Wiesner
Anzeige
Groitzsch

Neben Borna, Grimma und Wurzen erhält auch die Feuerwehr der Stadt Groitzsch im nächsten Jahr ein neues Drehleiterfahrzeug. Die Kosten pro Stück belaufen sich auf 750 000 Euro, davon werden 75 Prozent über das Programm „Brücken in die Zukunft“ gefördert. Außerdem unterstützt der Landkreis Leipzig den Gemeinschaftskauf mit 200 000 Euro. „Dafür sind wir sehr dankbar, denn das ist keine Selbstverständlichkeit“, sagte der Bürgermeister Maik Kunze (CDU) in der jüngsten Stadtratssitzung.

Sowohl für das Fahrgestell, ein Mercedes Benz, als auch den Aufbau, das sogenannte Herzstück, wird die Rosenbauer Karlsruhe GmbH & Co KG beauftragt. Das Unternehmen hatte nach europaweiter Ausschreibung das jeweils günstigste Gebot abgegeben. Ausgeliefert werden die vier Drehleitern im dritten Quartal 2018. Sie bieten Platz für eine Besatzung von maximal drei Personen, sind mit zwei Pressluftatemgeräten, einer Schwerlasttrage, einem Notstromaggregat, einer Motorkettensäge und einer elektrischen Kettensäge, einem Hochleistungslüfter sowie einer hochmodernen Wärmebildkamera ausgestattet. Die Leiter selbst erreicht eine Maximalhöhe von 23 Metern.

„Unsere jetzige Drehleiter ist schon 20 Jahre alt und verursacht hohe Wartungskosten“, berichtet die Groitzscher Hauptamtsleiterin Silke Große. Auch dem Bürgermeister werde angst und bange, wenn das Fahrzeug zur Durchsicht müsse, zudem habe es schlechte Umweltwerte. Aus diesem Grund werde das Gemeinschaftsfahrzeug der Städte Groitzsch, Pegau und Zwenkau sowie der Gemeinde Neukieritzsch im kommenden Jahr außer Betrieb genommen.

„Für die neue Drehleiter sind wir der alleinige Eigentümer“, erklärt Kunze. Dennoch werde sie wie bisher überregional eingesetzt.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Verstimmung zwischen den Kulturraum-Partnern hat offensichtlich die Beurlaubung von Kultursekretär Holger Pethke gesorgt. Nordsachsens SPD-Politiker Heiko Wittig wirft Henry Graichen, Landrat des Landkreises Leipzig, schlechte Informationspolitik vor.

06.03.2018

Es ist vielleicht der letzte Wunsch. Einmal noch die Ostsee sehen, weil daran so viele schöne Erinnerungen hängen. Dorthin zu kommen, ist für Menschen, deren Leben zu Ende geht, allerdings vielfach unmöglich. Deshalb gibt es seit Dezember den Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB).

13.07.2017

In der Grundschule des Bornaer Ortsteils Neukirchen sind die Bauarbeiter angerückt. Weil die kommende erste Klassestufe zweizügig wird, muss sich allerdings nicht nur baulich etwas tun. Veränderungen gibt es auch hinsichtlich der Einschulungsfeier und des Kollegiums.

13.07.2017
Anzeige