Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzscher Gymnasiasten erneut stark im Wirtschaftsquiz
Region Borna Groitzscher Gymnasiasten erneut stark im Wirtschaftsquiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 09.03.2017
Anzeige
Groitzsch

 Die Neuntklässler des Groitzscher Wiprecht-Gymnasiums ha­ben den Dreh raus. Was vielleicht daran liegt, dass sie sich im Unterrichtsfach Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft (GRW) etwas weiter vor wagen als andere. Zum zweiten Mal in Folge haben sie beim Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ abgeräumt. Am Dienstagmittag überbrachten die Wirtschaftsjunioren Leipzig, die die bundesweite Aktion in und um die Messestadt organisieren, die Ehrungen. Kreissieger wurde Charlie Jany vor Franziska Krug und Nadja Heinichen. Das Trio gehört zur 9 a, die als beste Klasse ausgezeichnet wurde.

„Als das neue Angebot der Wirtschaftsjunioren kam, haben wir es natürlich angenommen“, sagte GRW-Lehrerin Dorit Oßwald. Alle drei von ihr betreuten Klassen dieser Stufe hatten am Quiz teilgenommen. Es sei eine interessante Ergänzung des Unterrichts, zumal der Bereich Wirtschaft erst in der 10. Klasse thematisiert werde. „Die Kinder sehen: Wir können auch was anderes. Und aus dem Vorjahr, als Tom Wilde und die damalige 9 a gewonnen hatten, wussten wir, dass da Preise rausspringen. Es lohnt sich, über den Tellerrand zu blicken“, fügte sie schmunzelnd hinzu.

Früher als bisher sollten sich Schüler mit wirtschaftlichen Themen befassen. Finden wohl nicht nur die Wirtschaftsjunioren, ein Netzwerk von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. „Mit dem Quiz für Neuntklässler, das überall in Deutschland durchgeführt wird, wollen wir das Wirtschaftsinteresse der Jugendlichen wecken“, sagte Tina Hoffmann vom Leipziger Vorstand; sie arbeitet im Management von Personaldienstleiter Adecco. Gefragt war mit je vier Lösungsvorschlägen unter anderem nach dem Begriff Inflation (steigende Preise), dem Tec-Dax (Aktien von Unternehmen aus dem Technologiesektor) und nach einer an den Bund abzuführende Steuer (Alcopopsteuer). „Immerhin 40 000 Schüler nahmen diesmal bundesweit teil“, erklärte Thoralf Becker, der nach Überspringen der Altersgrenze Fördermitglied ist; tätig als Projektleiter der Firma Yokk Solar. „Bei uns, auf der Leipziger Kreisebene, waren es 160. Da ist es beachtlich, dass die drei Erstplatzierten alle aus Groitzsch kommen.“

Für Charlie Jany kam der Sieg überraschend. „Wirtschaft ist eigentlich nicht so meins“, meinte der 15-Jährige. Doch hatte er 25 von 30 Fragen richtig. Lehrerin Oßwald bescheinigt ihm ein gutes Allgemeinwissen: „Er war in der 8. Klasse einer der Jahrgangsbesten.“ Mit einem Notendurchschnitt von 1,3. „Bei manchen Fragen war schon Glück dabei“, sagte der Groitzscher, der noch keine beruflichen Ambitionen hat. Auf jeden Fall ist er nun qualifiziert fürs Bundesfinale am 25. März in Bochum.

Von Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist unausweichlich: Um die Übertragung des Vogelgrippe-Virus in Nutzgeflügelbestände weitestgehend zu verhindern, müssen auch Hunde- und Katzenhalter Regeln befolgen.

28.02.2017

Von wegen Politikverdrossenheit unter Jugendlichen. Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) in Borna zeigt wieder einmal mehr, dass sich junge Leute einmischen. In diesem Jahr steht nicht nur die Bundestagswahl im Fokus des Gremiums, sondern auch die in Borna geborene Malerin und Grafikerin Martha Schrag.

28.02.2017

Ausgelassende Stimmung vor dem Böhlener Rathaus: die Böhlener Knirpse und deren Erzieher waren am Montag kostümiert angerückt, um Verwaltung und Bewohner zu unterhalten. Und die wurden vor den Fernseher gesetzt.

27.02.2017
Anzeige