Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Große Anlage in Pegau ist nicht mehr wiederzuerkennen

Eröffnung zum Altstadtfest Große Anlage in Pegau ist nicht mehr wiederzuerkennen

Von der bisherigen Großen Anlage in Pegau ist nicht mehr viel zu erkennen. Denn längst haben die Bauarbeiter hier die Regie übernommen und sozusagen alles auf den Kopf gestellt. Und die Sanierung und Umgestaltung muss schnell gehen, denn in vier Wochen – pünktlich zum Altstadtfest – soll die Anlage eröffnet werden.

Die Treppe wird erneuert, der Teich wird zum Brunnen - in der Großen Anlage in Pegau geht es Schlag auf Schlag.

Quelle: Julia Tonne

Groitzsch. Von der bisherigen Großen Anlage in Pegau ist nicht mehr viel zu erkennen. Denn längst haben die Bauarbeiter hier die Regie übernommen und sozusagen alles auf den Kopf gestellt. Und die Sanierung und Umgestaltung muss schnell gehen, denn in vier Wochen – pünktlich zum Altstadtfest – soll die Anlage eröffnet werden.

Zu erwarten haben die zukünftigen Besucher des Areals viel. War das Gelände bisher eher trist und unansehnlich, wird es bald in neuem Glanz erstrahlen. Seit Jahren bereits lagen Brunnen, Treppe und die Grünflächen brach. Jahrelang diente das Becken als Feuerlöschteich; als vor zwei Jahren diese Nutzung wegfiel, wurde es aus Sicherheitsgründen verfüllt. Seitdem dümpelte die Fläche sozusagen vor sich hin. Mittelpunkt des umgestalteten Geländes wird der Teich bleiben – allerdings in etwas anderer Form. Derzeit werden die Umrandungen aufgebrochen, in den kommenden Tagen dann können sechs Wasserfontänen installiert werden. Ähnlich wie in Groitzsch wird aus dem Schandfleck ein begehbarer Brunnen.

Auch an der Treppe von der Breitstraße aus tut sich was. Sie erhält eine Rampe, damit Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen nicht jedes Mal den Umweg über den Friedhof nehmen müssen. Seit einigen Wochen bereits sind die Arbeiten im Gange, so dass einer Eröffnung zum Altstadtfest nicht viel im Wege stehen dürfte. „Die Anlage wird pünktlich fertig“, sagt Pegaus Bürgermeister Frank Rösel (parteilos) daher zuversichtlich.

Lediglich eines müsse auf den Herbst verschoben werden: die Pflanzungen der Bäume und Sträucher, die nicht in den Sommermonaten in die Erde gebracht werden sollten. Die Kosten für Sanierung und Umgestaltung liegen bei rund 180 000 Euro – Geld, das die Stadt gerne investiert, rechnen doch sowohl Rösel als auch Bauamtsleiter Gunther Grothe mit einer deutlichen Aufwertung des Areals.

Nächstes Bauvorhaben, das aber deutlich umfangreicher und teurer wird, ist die Instandsetzung der Flutbrücke an der Wiprechtstraße in Richtung Groitzsch. Sie hat durch das verheerende Hochwasser vor drei Jahren noch mehr Schäden davongetragen als ohnehin schon da waren. Voraussichtlich könne Baubeginn an der denkmalgeschützten Brücke im Oktober sein, sagt der Rathauschef.

Die Kosten dafür liegen ersten Schätzungen zufolge bei rund 1,3 Millionen Euro, die aber komplett aus dem sächsischen Fördertopf für die Beseitigung der Hochwasserschäden kommen. Ob es bei der Summe bleibe, sei noch unklar. „Bei solchen Bauwerken treten immer wieder Überraschungen zutage, mit denen niemand gerechnet hat“, so Rösel. Die Stadt hätte sich auch die Absenkung der Straße an der Stelle vorstellen können, doch da spielt der Denkmalschutz nicht mit.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Autofrühling in Borna

    Am 22. April 2017 präsentieren Autohändler der Region beim LVZ-Autofrühling in Borna die neuesten Modelle - alle Infos gibt es hier. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

27.04.2017 - 10:55 Uhr

Das letzte Aprilwochenende und der 1. Mai stehen wieder im Zeichen der Sichtungsturniere des sächsischen Fußballverbandes für Kreisauswahlteams weiblich in Regis-Breitingen und männlich in Meißen.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr