Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Großreparatur im Tagebau Vereinigtes Schleenhain
Region Borna Großreparatur im Tagebau Vereinigtes Schleenhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 03.05.2010
Anzeige
Neukieritzsch

Die beiden Großgeräte werden für ihren nächsten Einsatz im Abbaufeld Peres flott gemacht. Etwa neun Millionen Euro lässt sich das Unternehmen diese Maßnahmen kosten. Sie sind in die Jahre gekommen und brauchen nun eine gründliche Verjüngungskur. Eine Aufgabe, die auch für Bauleiter Stefan Reinhold eine Herausforderung darstellt. Die verschiedenen Gewerke unter einen Hut zu bringen, sei nicht einfach, erzählt er. 70 bis 80 Arbeiter – Schlosser, Elektriker und Schmiertechniker – arbeiten auf den beiden Tagebau-Riesen. Anfangs in drei Schichten, momentan in zwei. Sechs Tage die Woche. Gerüste dominieren zurzeit die beiden Geräte. Der 2350 Tonnen schwere Schaufelradbagger, Baujahr 1983, bekommt ein komplettes Facelifting. Der alte Farbanstrich wird abgestrahlt. Nach einer Säuberung folgen insgesamt drei Anstriche – Voraussetzung für einen nachhaltigen Korrosionsschutz. Außerdem umfasst die Generalreparatur des 92 Meter langen und 40 Meter hohen Baggers natürlich eine technische Überholung. So werden die Elektro- und Maschinentechnik erneuert. Ein ähnliches Aufbauprogramm wird auch am Absetzer vollzogen. Der Stahlkoloss von 205 Metern Länge wurde 1990 gebaut. Seine stolzen Maße: 2424 Tonnen Gewicht, ein 110 Meter langer Abwurfausleger. Der Absetzer mit einer stündlichen Förderleistung von 10 000 Kubikmetern ist ebenfalls komplett eingerüstet. Er wird für die kommenden Arbeiten bis zum Ende der Laufzeit ausgestattet. Nach Angaben der Mibrag werden bei den laufenden Demontagen auch Bauteile überprüft, die im Normalfall nicht zugänglich sind und wenn nötig werden diese repariert beziehungsweise erneuert. Für diese Durchsicht arbeitet die Mibrag mit einigen Fremdfirmen aus der Region zusammen. Aufträge gingen an Interring GmbH (Leuna) und ilako GmbH und Co. KG (Dessau) für Korrosionsschutz, Siemens AG (Leipzig) und BEA Elektrotechnik und Automation Technische Dienste Lausitz GmbH für Elektrotechnik, RAM Regiser Anlagenmontagen GmbH (Borna) und TDE Technische Dienste Espenhain für Maschinentechnik sowie an die Espenhainer Gerüstbau Hilgers. Ziel sei es, die beiden Großgeräte für das neue Abbaufeld Peres im Tagebau Vereinigtes Schleenhain aufzurüsten, erläutert Bauleiter und -koordinator Reinhold. Der Aufschluss soll dort etwa im Jahr 2013 beginnen. Der Stillstand beider Geräte, die immer Hand in Hand arbeiten, wurde übrigens langfristig geplant und vorbereitet. Der Abraum wurde bereits 2009 vorgearbeitet, sodass weiter Braunkohle gefördert werden kann.

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schönau. Schlechte Nachrichten für die Schönauer Familie Petersen und viele andere, deren Kinder derzeit Schulen außerhalb des Landkreises Leipzig besuchen: Ab kommenden Schuljahr zahlt der Kreis keinen Zuschuss mehr für die Schülerbeförderung ihrer Kinder.

03.05.2010

Hunderte Besucher kamen am Sonnabend zur Mai-Kundgebung der Gewerkschaft Verdi auf den Bornaer Marktplatz. Hauptredner der Veranstaltung unter dem Motto „Wir gehen vor! – Gute Arbeit – gerechte Löhne – starker Sozialstaat“ war Landrat Gerhard Gey (CDU).

02.05.2010

Wenn es um die politische Flankierung einer Bornaer Landesgartenschau-Bewerbung geht, kann die Stadt durchaus auf Unterstützung hoffen. Speziell bei den sechs Landtagsabgeordneten aus dem Leipziger Land, die sich mehrheitlich für Borna aussprechen, obwohl das Gros von ihnen in Markkleeberg, immerhin Konkurrent in Sachen Gartenschau, wohnt.

28.04.2010
Anzeige