Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Großstolpener Feuerwehr diskutiert über Personalschwund und altes Fahrzeug
Region Borna Großstolpener Feuerwehr diskutiert über Personalschwund und altes Fahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 08.03.2018
Wehrleiter Renee Heilmann (2. v. l.) und Matthias Hein (2. v. r.) werden für ihr 25. Dienstjubiläum von Bürgermeister Maik Kunze (v. l.), Amtsleiterin Silke Große und Stadtwehrleiter Norbert Keil geehrt. Quelle: Olaf Becher
Anzeige
Groitzsch/Grossstolpen

Mit einer Schweigeminute für die verstorbenen Kameraden Werner Müller und Werner Kobsch begann die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Großstolpen. Im Mittelpunkt stand am Freitagabend der Rechenschaftsbericht von Wehrleiter Renee Heilmann, der nach dem Ausschluss eines Kameraden wegen mangelnder Dienstbeteiligung derzeit 22 Mitglieder zu seinem Team zählt.

Großstolpener Wehr ist stärkste in Groitzsch

Mit 16 Einsatzkräften und sechs Kameraden der Altersabteilung stellen die Großstolpener immer noch die stärkste der fünf Groitzscher Ortsteilwehren. Dennoch müsse gegen den weiteren Personalschwund unbedingt etwas getan werden. Entsprechend sollte über eine Werbung ähnlich der letzten Flugblatt-Aktion der Stadtwehr nachgedacht werden, so Heilmann.

Im Jahr 2017 waren die Kameraden zu drei Einsätzen gerufen worden. Darüber hinaus hatten die Floriansjünger 612 Stunden Ausbildung am Standort und jeweils 112 Stunden auf Kreis- und auf Landesebene absolviert. Damit haben die Großstolpener nun einen Gruppenführer und einen Atemschutzgeräteträger mehr in ihren Reihen.

„Auch für die übrigen Kameraden hat sich der Wissensstand erheblich gesteigert. Alle konnten den Lehrgang über den neuen Digitalfunk erfolgreich abschließen“, erklärte Heilmann.

Bau des neuen Gerätehauses steht bevor

Der Wehrleiter unterrichtete die Mitglieder über den geplanten Baustart des neuen Gerätehauses, der in den nächsten Wochen starten soll. Bürgermeister Maik Kunze (CDU) gab einen kurzen Einblick in den vorgesehenen Bauablauf. Er dankte den Kameraden zudem für ihre ehrenamtliche Arbeit. „Ihr Tun kann man nicht hoch genug würdigen“, sagte das Stadtoberhaupt.

In der Diskussionsrunde ging es um die Zukunft des in die Jahre gekommenen Löschfahrzeugs vom Typ Robur LO. Laut Stadtwehrleiter Norbert Keil gibt es die Überlegung, mit der geplanten Ersatzbeschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeugs für die Groitzscher Kameraden deren derzeitiges TLF 25 zunächst der Ortswehr zur Verfügung zu stellen.

Es sei mit seiner umfangreichen Technik auch für die technische Hilfeleistung ausgerüstet. Perspektivisch könnte dann später ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) angeschafft werden. Nach einigen Wortmeldungen stieß der Vorschlag schließlich beim Großteil der Kameraden auf Zustimmung.

Ehrungen und Beförderungen

Bevor es an den geselligen Teil des Abends ging, standen Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Dabei wurden unter anderem Matthias Hein zum Hauptfeuerwehrmann, Bryan Renker zum Löschmeister und Denis Ertel zum Hauptlöschmeister befördert. Der stellvertretende Groitzscher Bürgermeister Andreas Zielke (CDU) wurde zum Ehrenmitglied der Wehr ernannt.

Von Olaf Becher

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat am Sonnabend in Borna einen 28-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der zuvor in eine Firma eingebrochen sein soll. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest fiel zudem positiv aus.

06.03.2018

Mehrere Bundesstraßen-Abschnitte baut das Land Sachsen 2018 im Landkreis Leipzig aus. Ausgebaut werden sollen unter anderem die B 93 in Borna, die B 107 in Grimma und Großbothen sowie die B 7 in Geithain.

05.03.2018

Seit über zehn Jahren ist Cathleen Schwarz der Keramikmalerei verfallen. Eine Auswahl ihrer schönsten Stücke ist seit Sonntag im Heimatmuseum in Kitzscher zu sehen.

05.03.2018
Anzeige