Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grünes Licht für Wehr in Elstertrebnitz

Grünes Licht für Wehr in Elstertrebnitz

Die Baugenehmigung für das Wehr in Elstertrebnitz ist da. Demnächst beginnt die Ausschreibung. Nach dem Winter soll Baustart sein, sagte Axel Bobbe, Leiter des Röthaer Betriebsteils der Landestalsperrenverwaltung.

Voriger Artikel
Sachsenallee auf zwei Spuren verengt - Kraftfahrer stehen im Stau
Nächster Artikel
Kitzscher: Zoff unter Nachbarn vor Gericht

Ende 2014 soll das Wehr in Elstertrebnitz fertig sein, sagt Talsperrenchef Axel Bobbe.

Quelle: LVZArchiv

Elstertrebnitz. Axel Bobbe muss dieser Tage in den Medien oft negative Botschaften verkünden. Dabei geht es meistens um Hochwasserschutz, der nicht für alle Orte möglich und finanzierbar sei. Diesmal jedoch hat er eine überaus positive Nachricht: "Seit Donnerstag ist die wasserrechtliche Genehmigung für das Wehr in Elstertrebnitz da, das ist die Baugenehmigung. Damit haben wir grünes Licht."

Jetzt müsse die Finanzierung geklärt werden, aber das sei ein "eher formaler Akt". Auf LVZ-Nachfrage, was dies bedeute, sagte der Talsperren-Chef: "Wenn noch keine Genehmigung vorliegt, haben wir die Geldscheine natürlich nicht im Schrank. Da aber Elstertrebnitz auf der Prioritätenliste weit vorn steht, werden wir dieses Vorhaben zügig realisieren können."

Er rechne damit, die Arbeiten schnell ausschreiben zu können. Weil dies bundesweit geschehen muss und es dabei viele Fristen gibt, werde der Bauauftrag erst um die Weihnachtszeit ausgelöst. Was bedeute: Baustart ist nach dem Winter. Bis Ende 2014 soll das neue Wehr, das automatisch gesteuert wird, fertig sein. Es werde rund eine Million Euro kosten.

Klaus Sommer, Bürgermeister in Elstertrebnitz, weiß nicht, wie lange über dieses Wehr in seinem Dorf schon geredet wird. "Sehr lange", sagte der CDU-Gemeindechef. Er sei froh, dass es nun endlich losgeht. Die Hochwasser 2011 und 2013 hätten die Sache beschleunigt. Es sei allerdings auch bedenklich, dass erst solche Vorkommnisse passieren müssten, damit dieses Wehr nun gebaut werde. Es wird davon ausgegangen, dass damit der 1400-Einwohner-Ort bei künftigen Hochwasser-Ereignissen geschützt ist - diese häuften sich in Elstertrebnitz in den vergangenen Jahren.

Beinahe hätte es noch länger gedauert. Das Verfahren zog sich enorm in die Länge. Bereits vor mehr als zwei Jahren hatte die Landestalsperrenverwaltung den Bauantrag bei der Landesdirektion eingereicht - erst im August dieses Jahres erhielt sie die sogenannte Plausibilitäts- und Vollständigkeitsprüfung. Daran angeschlossen hätte sich eigentlich ein Planfeststellungsverfahren, das im Regelfall auch noch mal anderthalb Jahre dauert. Doch in Abstimmung mit Landrat und Landestalsperrenverwaltung konnte die Frist verkürzt werden (die LVZ berichtete).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.09.2013

Carell-Domröse, Claudia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr