Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Grundschule West: Kein Unterricht in Containern
Region Borna Grundschule West: Kein Unterricht in Containern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 01.06.2018
Die Grundschule Borna-West. Damit der Platz reicht, sollen vorhandene Räume doppelt genutzt werden. Quelle: Thomas Kube
Borna

Derzeit lässt sich noch nicht absehen, wann die Grundschule Neukirchen saniert wird. Zuvor muss die Grundschule West in Ordnung gebracht werden, erklärte die Bornaer Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) auf der Stadtratssitzung vorgestern Abend im Goldenen Stern. Sie antwortete damit auf eine Frage von Michel Zurbrügg (SPD/FDP-Fraktion), der wissen wollte, ob die Stadt ausreichende Kapazitäten an Grundschul- und Kindertagesstätten hat.

Zurbrügg hatte auf die Kapazitätsprobleme speziell an der Grundschule West verwiesen. Bürgermeister Karsten Richter (CDU) erklärte, dass ursprünglich geplant war, in der Bildungseinrichtung in der Deutzener Straße Container aufzustellen, um zusätzlichen Platz zu gewinnen. Davon sei die Stadt aber inzwischen wieder abgerückt, weil dies mit einer halben Million Euro zu teuer sei. Mittlerweile seit ein Planer beauftragt worden, die vorhandenen Räume so zu gestalten, das sie doppelt genutzt werden können.

Schule Neukirchen erst nach Borna-West dran

Die Stadt erwarte bis zum Jahresende einen entsprechenden Fördermittelbescheid, so dass dann bis zum Jahresende die Ausschreibung für die Bauaufträge erfolgen könne, so Richter weiter. Für die Arbeiten sollten auch die Sommerferien im nächsten Jahr genutzt werden.

Oberbürgermeisterin Luedtke machte klar, dass erst nach Abschluss der Arbeiten in Borna-West mit der Sanierung der Schule Neukirchen begonnen werden darf. „Wann das genau ist, lässt sich nicht sagen.“ Die Kosten für die Sanierung der Dorfschule sollen aber im nächsten Haushalt eingeplant werden.

Krippen- und Kindergartenplätzen derzeit ausreichend

Derzeit gebe es auch genügend Krippen- und Kindergartenplätze. Dabei könne es aber Veränderungen geben, so Luedtke weiter – etwa dann, wenn jemand nach Borna ziehe. Zugleich kündigte sie in der Perspektive den Neubau einer Kindereinrichtung an.

Weitere Beschlüsse

Der Stadtrat hat außerdem den Verkauf von Grundstücken beschlossen, auf denen sich der Discounter an der Ecke Leipziger Straße/Sachsenallee ansiedeln will.

Für die Änderung des Bebauungsplanes für die ehemalige Brikettfabrik Witznitz gab es grünes Licht. Zuvor war allerdings die Form der Antragsunterlagen (Rechtschreibfehler, fehlerhafte Bezeichnungen) kritisiert worden.

Der Stadtrat hat das neue Seniorenparlament gewählt.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bornaer Polizei ist am Donnerstag ein Fahrrad-Dieb ins Netz gegangen. Die weggeschliffene Rahmennummer hatte Beamten stutzig gemacht. Nun wird das Rad der rechtmäßigen Eigentümerin zurückgegeben.

01.06.2018

Der Landkreis Leipzig war lange Zeit auf der Suche nach einem neuen Jugendamtsleiter. Jetzt ist ein Bewerber gefunden. Der Kreistag soll auf seiner Sitzung am 6. Juni in Borna Jens Ranft als neuen Amtsleiter küren.

01.06.2018

Tagebauanwohner fordern Mitsprache und zwei Sitze in der Kohle-Kommission beim Bund. Das schreiben Bürgerinitiativen wie Pro Pödelwitz, Seelsorger und Abgeordnete aus den drei Braunkohlerevieren im offenen Brief an Bundesminister.

01.06.2018