Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Grundsteinlegung in Borna-Nord
Region Borna Grundsteinlegung in Borna-Nord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 16.12.2011
Architekt Matthias Auspurg, Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) und Frank Preußler (v.l.) vom Generalauftragnehmer Florack bringen eine Hülse in den Grundstein der Schule in Borna-Nord. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Borna

Ein wetterfester Bauleiter, Bernd Kossowsky („wir hatten lange gutes Wetter auf der Baustelle"), personifizierte es: Bei Sonnenschein kann jeder bauen.

Und Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) wagte einen Blick zurück: „1966 wurde die Schule eröffnet, die hier zuvor stand. Der Zahn der Zeit hat Spuren hinterlassen und die einstige Georg-Schwarz-Oberschule war auch unter energetischen Gesichtspunkten nicht mehr tragbar." Fördermitteln („Stadtumbau Ost") und einer fleißigen Stadtverwaltung sei Dank kann Borna nun rund 7,2 Millionen Euro in die Hand nehmen und in die neue Bildungseinrichtung investieren, mit der „der Bornaer Grundschulstandort mindestens für die nächsten 20 Jahre bestandssicher ist", so Luedtke. Der Niederlassungsleiter der Bornaer Florack GmbH, Frank Preußler, ist zehn Jahre in die Georg-Schwarz-Oberschule gegangen und freut sich, „heute an der Stelle eine neue Schule errichten zu dürfen". Und der Auftragnehmer gab ein Versprechen ab: „Wir werden unser Möglichstes tun, die Schule in kürzester Bauzeit fertigzustellen".Darauf gab's flotte Rhythmen der Saxophonisten der Kunst- und Musikschule „Ottmar Gerster", die mit Tim Schulze, Max Geier, Philip Enge und Theodor Liebing als kleine Abordnung der Big Band des Teichgymnasiums aufspielten. Die Gäste wehrten sich im Takt gegen den Sturm.

Der bestens beschirmte Architekt Matthias Auspurg erinnerte daran, dass „auf den Tag genau vor einem Jahr der Abriss des alten Hortgebäudes begann und die Maßnahme innerhalb von 14 Tagen über die Bühne gehen musste, weil die Fördermittel zum Jahresende verfallen gewesen wären".Die alten Gebäude sind längst verschwunden. Die große Bodenplatte des neuen Hauses lässt bereits erahnen, welche Ausmaße die neue Einrichtung mit Schule und Hort haben wird. Weswegen sich Auspurg schon aufs Richtfest freute. Das dann bestenfalls ohne Sturm und Regen auskommt.

Architekt Matthias Auspurg, Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) und Frank Preußler vom Generalauftragnehmer Florack brachten eine Hülle mit den Bauplänen, einer Chronik der vormaligen Georg-Schwarz-Oberschule, einer aktuellen Tageszeitung, einem Satz Euro-Münzen in den Grundstein der neu zu errichtenden Grundschule in Borna Nord.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Rückerstattung von Trinkwasserbeiträgen sollte ursprünglich eine Mehrbelastung für Beitragszahler ausgeglichen werden. Jetzt soll ausgerechnet mit der Kehrtwende eine zusätzlich Belastung für die Bürger im Verbandsgebiet des Zweckverbandes Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) vermieden werden.

15.12.2011

Das lateinische Wort „inclusio" verankert die Hoffnungen von Menschen mit Behinderungen, ein anerkannter Teil der Gesellschaft zu werden. Inklusion meint die Einbeziehung, das Eingeschlossensein und unbedingte Zugehörigkeit gehandicapter Menschen.

14.12.2011

[image:phpEHat6d20111214212300.jpg]
Vor genau einem Jahr fand die erste Besprechung der „BlackBoardKrew" mit Bürgermeister Peter Bringer statt.

14.12.2011
Anzeige