Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grundwasseranstieg bedroht Kulturhaus Böhlen

Grundwasseranstieg bedroht Kulturhaus Böhlen

Der Keller im Südflügel ist wichtig für das große Haus, das wenig Staufläche für Fundus und andere Ausstattungsgegenstände der Nutzer bietet.

. „Es ist vorgesehen, dass bis zum Sommer die Planungen für die aufwendige Sanierung des Kellers laufen", erläuterte Bürgermeisterin Maria Gangloff. Laut LMBV sollen diese kostenintensiven Maßnahmen aus Paragraf-3-Mitteln finanziert werden. „Ich bin froh, dass es zumindest planungsseitig weitergeht", sagte Gangloff in der Stadtratssitzung am Donnerstag und betonte, dass sie sich darüber freue. Die Bauzeit könnte dann 2012 sein.

Aus dem Schneider ist das Haus damit aber noch lange nicht. Offen sind nach wie vor rund 800 000 Euro, die für noch ausstehende Arbeiten am Gebäude benötigt werden. Dazu gehören unter anderem ein behindertengerechter Zugang, der Vorplatz und die Sanierung der Grundleitungen. Das vertraglich zugesicherte Geld wurde von der LMBV im Vorjahr zugunsten anderer Projekte gestrichen (die LVZ berichtete). Diese Arbeiten müssen aber zu Ende geführt werden, zumal es an etlichen Stellen schon Nässeschäden gibt, weil das Gebäude nicht trockengelegt ist. Die Stadt Böhlen werde das Sächsische Oberbergamt nochmals über diese Situation informieren, so Gangloff. Mit dem Ziel, Paragraf-4-Mittel zu erhalten, die andere Kommunen nicht abrufen. Das Ergebnis: völlig offen.

Der Grundwasseranstieg beschäftigt auch andere. Laut Gangloff liegen dem Rathaus sechs Schreiben von Bürgern vor, die Wasser-Probleme haben. Tendenz steigend. Das Thema, das auch weitere Kommunen betrifft, wird ganz sicher mit anderen Bürgermeistern und Partnern zu vertiefen sein. Die Stadtchefin werde die Stadträte auf dem Laufenden halten und gegebenenfalls auch eine Einwohnerversammlung zu diesem Thema einberufen.

Altersschwach ist die 1987 gebaute Hebebühne hinter dem Kulturhaus, die für den Spielbetrieb lebensnotwendig ist, aber offenbar nicht wie vorgeschrieben gewartet wurde. Eine Notreparatur im Dezember – ein Schlauch war geplatzt – zeigte, dass das betagte Innenleben auf den Stand der Zeit gebracht und die rostige Plattform konserviert werden muss. Der Zuschlag für die Arbeiten ging vorgestern einstimmig an die Fachfirma EAE Ewert Ahrensburg Electronic in Coswig. die Kosten von rund 10 000 Euro veranschlagt hat. Diese Firma sei für gesamte Bühnenmaschinerie zuständig, erläuterte Haustechniker Detlef Horbach. Bei der Panne im Dezember sei der Monteur noch am selben Tag dagewesen. Die Instrumente mussten damals der Not gehorchend über eine kleine Treppe nach draußen geschafft werden.

Saskia Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr