Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Grundwasseranstieg bedroht Kulturhaus Böhlen
Region Borna Grundwasseranstieg bedroht Kulturhaus Böhlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 25.02.2011
Anzeige

. „Es ist vorgesehen, dass bis zum Sommer die Planungen für die aufwendige Sanierung des Kellers laufen", erläuterte Bürgermeisterin Maria Gangloff. Laut LMBV sollen diese kostenintensiven Maßnahmen aus Paragraf-3-Mitteln finanziert werden. „Ich bin froh, dass es zumindest planungsseitig weitergeht", sagte Gangloff in der Stadtratssitzung am Donnerstag und betonte, dass sie sich darüber freue. Die Bauzeit könnte dann 2012 sein.

Aus dem Schneider ist das Haus damit aber noch lange nicht. Offen sind nach wie vor rund 800 000 Euro, die für noch ausstehende Arbeiten am Gebäude benötigt werden. Dazu gehören unter anderem ein behindertengerechter Zugang, der Vorplatz und die Sanierung der Grundleitungen. Das vertraglich zugesicherte Geld wurde von der LMBV im Vorjahr zugunsten anderer Projekte gestrichen (die LVZ berichtete). Diese Arbeiten müssen aber zu Ende geführt werden, zumal es an etlichen Stellen schon Nässeschäden gibt, weil das Gebäude nicht trockengelegt ist. Die Stadt Böhlen werde das Sächsische Oberbergamt nochmals über diese Situation informieren, so Gangloff. Mit dem Ziel, Paragraf-4-Mittel zu erhalten, die andere Kommunen nicht abrufen. Das Ergebnis: völlig offen.

Der Grundwasseranstieg beschäftigt auch andere. Laut Gangloff liegen dem Rathaus sechs Schreiben von Bürgern vor, die Wasser-Probleme haben. Tendenz steigend. Das Thema, das auch weitere Kommunen betrifft, wird ganz sicher mit anderen Bürgermeistern und Partnern zu vertiefen sein. Die Stadtchefin werde die Stadträte auf dem Laufenden halten und gegebenenfalls auch eine Einwohnerversammlung zu diesem Thema einberufen.

Altersschwach ist die 1987 gebaute Hebebühne hinter dem Kulturhaus, die für den Spielbetrieb lebensnotwendig ist, aber offenbar nicht wie vorgeschrieben gewartet wurde. Eine Notreparatur im Dezember – ein Schlauch war geplatzt – zeigte, dass das betagte Innenleben auf den Stand der Zeit gebracht und die rostige Plattform konserviert werden muss. Der Zuschlag für die Arbeiten ging vorgestern einstimmig an die Fachfirma EAE Ewert Ahrensburg Electronic in Coswig. die Kosten von rund 10 000 Euro veranschlagt hat. Diese Firma sei für gesamte Bühnenmaschinerie zuständig, erläuterte Haustechniker Detlef Horbach. Bei der Panne im Dezember sei der Monteur noch am selben Tag dagewesen. Die Instrumente mussten damals der Not gehorchend über eine kleine Treppe nach draußen geschafft werden.

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Böhlen. Für die Handball-Männer des regionalen Bezirksklasse-Trios beginnt am Wochenende der zweite Teil der Saison - der wichtigere. Die Teams haben sich in den Vorrunden-Staffeln auf vordere Plätze gespielt, sodass sie nun in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga mitmischen: Böhlen mit Top-Aussichten, Borna mit geringen Möglichkeiten und Regis-Breitingen sicherlich ohne Chance.

25.02.2011

[gallery:500-803998640001-LVZ] Leipzig. Der mutmaßliche Mörder von Groitzsch (Landkreis Leipzig) steht seit Freitag in Leipzig vor Gericht. Es geht um drei brutale Todesfälle, die sich 2009 und 2010 in dem sächsischen Ort ereignet haben.

25.02.2011

In die beabsichtigte Rückzahlung von Trinkwasser-Beiträgen im Altkreis Borna scheint wieder Bewegung zu kommen. Das wurde in dieser Woche während der Verbandsversammlung des kommunalen Zweckverbandes Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) deutlich, als über die Einwände zum diesjährigen Wirtschaftsplan befunden wurde.

25.02.2011
Anzeige