Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gut beschirmt unterwegs um Bad Lausick: „Es ist zwar nass, aber wunderbar!“

23. LVZ-Wanderung Gut beschirmt unterwegs um Bad Lausick: „Es ist zwar nass, aber wunderbar!“

Rund 220 Wanderer begeben sich mit der LVZ auf Erkundungstour rund um Bad Lausick. Dabei lassen sie sich vom Regen nicht stören. Anschließend feiern sie unverdrossen im Kurpark unter dem „Schmetterling“.

Schirmparade: Von wegen, es gibt schlechtes Wetter! Der Regen kann die Laune nicht verderben.
 

Quelle: Jens Paul Taubert

Bad Lausick.  Dass Andreas Kober mit dem Landregen, der am Sonnabend niederging, nicht die Spur eines Problems hatte, lag nicht nur an seinem breitkrempigen Hut und am traditionellen Umhang, der seit Jahrhunderten zur Berufskleidung eines Schäfers gehört. Der Glastener Schäfermeister bot den Wanderern der LVZ-Tour für ein paar Minuten ein schützendes (Stall-)Dach; Zeit, die er nutzte, um von seinem selten gewordenen Handwerk zu berichten. Die 220 Wanderer selbst, die sich zu Erkundungen rund um Bad Lausick auf den Weg machten, betrachteten das Wetter ebenso wenig als Malheur; sie hatten wasserabweisende Jacken und Schirme dabei. Die 23. Auflage der LVZ-Wanderung am allerersten Tag des gefühlten Herbstes 2016 klang allen Wettern zum Trotz wie geplant im Kurpark mit einem Wanderfest unter dem „Schmetterling“ aus – und das konnte sich hören lassen vor allem dank der aufgeweckten Trommler von „Como Vento“.

f30afa0c-7d86-11e6-a8d2-c8f02909a747

220 Leser und Freunde der Leipziger Volkszeitung nahmen am Sonnabend gemeinsam zwölf Kilometer rings um Bad Lausick unter ihre Sohlen. Sie besichtigten die Kirchen in Etzoldshain und Glasten, frühstückten herzhaft und kosteten frisch gepressten Saft, hörten Orgelspiel und Schäfer-Geschichten zu. Unter dem „Schmetterling“ wurde danach gefeiert – mit Gesang von „Ladies First“ und den Trommeln von „Como Vento“.

Zur Bildergalerie

„Ein Wanderer, der läuft zu jeder Jahreszeit“, meinte Carola Gey aus Borna. Wie Sigrid Wagner zur seit ein paar Jahren aktiven Wandergruppe Bad Lausick gehörend, ließ sie sich beim Frühstückshalt ein von Bäckermeister Frank Berger kreiertes Wanderbrötchen schmecken. Minuten zuvor hatten beide in der kleinen, aber feinen Etzoldshainer Martinskirche dem Orgelspiel von Klaus Gernhardt sowie den Ausführungen von Ines Feuerstein und Barbara Wegewitz zur Kirchengeschichte gelauscht. Sie sei bisher durch das Dorf lediglich hindurchgefahren, bekannte Wagner: „Das kleine Konzert war ganz toll.“ Bruno Kirschling aus Frankenhain konnte das nur bestätigen. Auf dieser Wanderung erlebe er Etzoldshain und den ganzen Landstrich aus neuer Perspektive: „Es ist zwar nass, aber es ist wunderbar.“

Apfelquetsche ist zusätzliches Angebot

Während sich Heimatverein, Ortschaftsrat, Feuerwehr und Jugendklub Etzoldshain am Frühstückstreff Dorfgemeinschaftshaus rührig um das Wohl der Durchziehenden kümmerten (Claudia Jahn: „Allein hätten wir das gar nicht geschafft!“), standen Eigner von Obstgärten mit Kisten voller Früchte an: Andreas Richter aus Leipzig machte zur selben Zeit – und zum vierten Mal – hier mit seiner mobilen Apfelquetsche Station. „Wir haben allerhand Bäume. Ich will das einfach mal ausprobieren“, sagte Lutz Tomaschewski aus Buchheim – während seine Frau mit von der Wanderpartie war. Um den Wanderern den Mund wässrig zu machen, schenkte Richter Proben frischgepressten Saftes aus: „Das ist ein richtiges Fest und eine große Freude.“

Führte der Weg nach Etzoldshain vorbei an den Heilwasser-Brunnen über Bad Lausicks kaum bekannte Höhen und durch das romantische Schamoniental, ging es danach Richtung Glasten über offenes Land. Schäfermeister Andreas Kober, der mit seiner Herde ab Ende Oktober selbst wieder über Land zieht, fand ein aufgeschlossenes Publikum. „Ich hüte für mein Leben gern Schafe“, sagte er. Obwohl man Unverzichtbares für die Landschaftspflege tue, habe man aber einen schweren Stand. Glocken-Geschichten erzählte kaum 100 Meter entfernt Sigrid Möbius vom Glastener Heimatverein. Sie stieg mit Interessenten über schmale Treppen bis unter das Dach der Dorfkirche, um die Glocken zu zeigen. Marianne und Michael Karnagel aus Leipzig freuten sich über den Stopp im Trockenen: „Die Wanderungen sind immer wieder schön, und immer wieder sieht und erfährt man Neues.“

Briefmarken mit eigenem Konterfei

Über den alten Damm der Querbahn, den die Bad Lausicker Kur GmbH vor zwei Jahrzehnten zum Naturlehrpfad ge­macht hatte, ging es zurück ins Kurviertel. Unter dem „Schmetterling“ rauchte bereits die Gulaschkanone mit der Kartoffelsuppe, boten Imbissbetreiber Ingolf Starostzik und seine Helfer Getränke und Speisen an. Der Fremdenverkehrsverband Kohrener Land (FVV) war mit einem Informationsstand vertreten. Das Glücksrad des Freizeitbades „Riff“ drehte sich. Über den Waldumbau und, wie er das Gesicht des Colditzer Forstes verändern wird, informierten Mandy Köppl und Benedikt Pollner vom Staatsbetrieb Sachsenforst, die zudem Tastboxen aufgebaut hatten. Briefmarken-Bögen mit dem eigenen Konterfei fertigten Marisa Bernhardt und Rhonda Bartuschies von der LVZ-Post. Wer wollte, konnte gleich vom Wanderfest aus Grüße verschicken, denn neben einem Quizzettel hatte jeder Teilnehmer eine Ansichtskarte erhalten.

Hatten sich etwas mehr als 500 Wanderer zu dieser Tour angemeldet, wertete LVZ-Regionalverlagsleiterin Erika Schirmer es als Erfolg, dass ungeachtet des Dauerregens mindestens 220 von ihnen unverdrossen mit von der Partie waren. Regina Heinze, mit dem Fremdenverkehrsverband Wander-Partner seit der Premiere 1994, teilte dieses Fazit. Jene, die – teils mit Wasser in den Schuhen – am Mittag das Ziel erreichten, sahen das kaum anders. „Herrlich, die Tour war wunderbar“, sagte Rainer Bröhl aus Greifenhain. Angetan waren auch Irma Adam und Klaus Wagner aus Borna samt ihres wandernden Freundeskreises. „Ich bin seit vielen Jahren dabei. Mir hat es immer gefallen. Damals, in Ballendorf, hatten wir sogar Gummistiefel an“, sagte die Geithainerin Renate Brauner aufgeräumt; sie wurde am Sonnabend 66. Die jungen Ringer des RSC Böhlen kürzten diesmal allerdings ein bisschen ab, räumte Betreuer Jens Schmidt ein. Lisa Marie bekannte: „Bei schönem Wetter wären wir die ganze Strecke gelaufen.“

Viele Helfer sorgen für Erfolg trotz des Regens

Dass auch die 23. LVZ-Wanderung für so viele zu einem Erlebnis wurde, daran hatten zahlreiche Unterstützer Anteil: jene Ehrenamtlichen, die – und das zum Teil seit vielen Jahren schon – die einzelnen Gruppen führten; jene, die sich entlang der Strecke in Etzoldshain und Glasten ins Zeug legten; Fremdenverkehrsverband, Kur- und Touristinformation und „Riff“ Bad Lausick, Sachsenforst, die für die Beköstigung Verantwortlichen um Ingolf Starostzik, Bäckermeister Frank Berger, der Saure-Gurken-Lieferant Neukieritzscher Rohkonserven GmbH.

Während das anderthalb Dutzend Wandergruppen nach und nach unter dem Dach der Freilichtbühne eintraf, wirbelte „Como Vento“ mit unüberhörbarer Lebensfreude, setzte dazwischen das Gesangsduo „Ladies First“ besinnlichere Momente. Micha & Herbert, bewährte Wanderfest-Moderatoren, führten durch das Programm, dessen Endpunkt die Auslosung der Wanderquizpreise war: Wellness-Gutscheine des „Riffs“, ein Korb voll regionaler Produkte vom FVV, Zoo- und Belantis-Karten und – als Hauptgewinn – zwei Tickets für das David-Garrett-Konzert von der LVZ. Letztere gewann Brigitte Milker aus Schmölln: „Mein Mann ist Fan – und ich bin es auch. Wir wandern schon seit ewigen Zeiten mit der LVZ.“

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr