Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gutachten soll das Ende der Reithalle besiegeln

Gutachten soll das Ende der Reithalle besiegeln

Oberbürgermeisterin Simone Luedtke soll ein Gutachten erstellen lassen, aus dem der bauliche Zustand der ehemaligen Reithalle am Breiten Teich hervorgeht. Einem entsprechenden Antrag der SPD-Fraktion stimmte der Stadtrat auf seiner Sitzung vorgestern Abend zu.

Borna. Allerdings scheint klar, dass am Ende nur der Abriss des Gebäudes herauskommen wird. SPD-Fraktionschef Dietmar Stein hatte erklärt, es gebe immer wieder Diskussionen um das Gebäude, das in den Jahren 1889/90 errichtet wurde. Ob die Halle als so genannte Kalthalle genutzt werden könne, sei strittig, und meist seien die jeweiligen Argumente subjektiv beeinflusst. Der Stadtrat brauche deshalb ein fundiertes Baugutachten als „belastbare Bewertungsgrundlage“. Dagegen gab es so gut wie keinen Widerspruch. Manfred Kügler (Freie Wähler Borna/FDP) erklärte, er wolle für die Erstellung eines Gutachtens „keine großen Summen“ ausgeben, während der mittlerweile fraktionslose Stadtrat Sebastian Stieler eine finanzielle Obergrenze für die Erarbeitung des Gutachtens festschreiben wollte. Klaus Sachse, SPD-Stadtrat und anerkannter Baufachmann, verwies auf den Zustand der Reithalle, die bis nach dem Ersten Weltkrieg tatsächlich entsprechend ihrer Bezeichnung von der vormals kaiserlichen Armee genutzt wurde. In den 20er Jahren war sie eine Gewerbehalle, nach dem Krieg wurde sie notdürftig wieder instandgesetzt – der Zustand, in dem sie sich seither befindet. „Die Halle ist nass“, erklärte Sachse. Sie habe keine Entwässerung und im Mauerwerk sei Salpeter. In den 90er Jahren, so Sachse, sei die Wiederherstellung der Reithalle mit Kosten in Höhe von 6,5 Millionen Euro veranschlagt worden, „heute würde das sieben bis acht Millionen Euro kosten“. Sachses Fazit: Die Halle müsse aus dem Denkmalschutz herausgenommen werden, um sie anschließend abzureißen. Eine Einsicht, der sich kein Stadtrat verschließen konnte, weshalb die Erstellung eines Baugutachtens von allen beschlossen wurde.

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.12.2017 - 20:20 Uhr

Mein bebildeter Bericht beinhaltet Fußball und Weihnachtliches.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr