Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heuersdorfer Taborkirche abgerissen - nur Schuttberge geblieben

Heuersdorfer Taborkirche abgerissen - nur Schuttberge geblieben

Die Heuersdorfer Taborkirche gibt es nicht mehr. In der vorigen Woche rückten von der Öffentlichkeit unbemerkt die Bagger an und rissen das einstige Gotteshaus nieder.

Heuersdorf. Im Moment ist nur noch ein Schuttberg am Rande des Tagebaus Schleenhain zu sehen. „Die entweihte Taborkirche des umgesiedelten Ortes Heuersdorf ist nach umfangreichen denkmalpflegerischen und archäologischen Untersuchungen und der Bergung des Kircheninventars zwischen dem 23. und den 25 Juni abgerissen worden“, informierte das Bergbauunternehmen Mibrag auf LVZ-Nachfrage. Voraussichtlich Ende August werde über die Ergebnisse der Untersuchungen informiert.

php1067915368201006291153.jpg

Heuersdorf. Die Heuersdorfer Taborkirche gibt es nicht mehr. In der vorigen Woche rückten von der Öffentlichkeit unbemerkt die Bagger an und rissen das einstige Gotteshaus nieder. Im Moment ist nur noch ein Schuttberg am Rande des Tagebaus Schleenhain zu sehen. „Die entweihte Taborkirche ist zwischen dem 23. und den 25 Juni abgerissen worden“, informierte das Bergbauunternehmen Mibrag.

Zur Bildergalerie

Die Taborkirche war am 22. November 2008 bei einem letzten Gottesdienst entwidmet worden. Das Gotteshaus aus dem 19. Jahrhundert sollte ersten Planungen zufolge im Herbst 2009 abgerissen werden, was aber aufgrund der umfangreichen archäologischen Arbeiten verschoben wurde. Die Mibrag sei sich ihrer regionalen Verantwortung bewusst, ließ das Unternehmen wissen. Davon würden unter anderem die Finanzierung zweiter Stiftungen zur Förderung der Archäologie sowie die Unterstützung sozialer und kultureller Projekte und Institutionen zeugen.

Vor dem Abriss war alles Kircheninterieur ausgebaut worden (die LVZ berichtete). Darunter befindet sich auch die Orgel, ein Instrument des Kreutzbach-Schülers Gotthilf Bärmig von 1867.

Die über 700 Jahre alte Heuersdorfer Emmauskirche wurde wie berichtet durch einen spektakulären Transport nach Borna gerettet. Seit Oktober 2007 steht sie an der Stadtkirche.

fp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr