Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Hilfe für Berufsstart
Region Borna Hilfe für Berufsstart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 01.11.2011
Anzeige

. Es soll ihnen Hilfestellung bei der Suche nach einer für sie passenden Lehrstelle geben.

Die Probleme sind nicht neu. Ein Großteil der ostdeutschen Jugend kehrt der Heimat nach der Schulzeit den Rücken, um in den alten Bundesländern sein berufliches Glück zu suchen. Und von denen die bleiben, haben nur die wenigsten feste Vorstellungen von ihrer beruflichen Zukunft. Diesen Entwicklungen will das Espenhainer Unternehmen TDE Personal Service GmbH entgegensteuern. Und zwar mit Hilfe des schul- und unterrichtsbegleitenden Projektes „IQ – Ich bin qualifiziert". Die ersten Siebtklässler im Landkreis Leipzig bekamen gestern in der Mittelschule Kitzscher ihre Logbücher überreicht, die ihnen jede Menge Informationsmaterial für die vor ihnen liegende Berufssuche in die Hand geben.

„Das Logbuch ist eine Anleitung zum selbstständigen Lernen. Das Projekt im Ganzen schafft die Infrastruktur für eine nachhaltige Lernmotivation", verriet TDE-Schulcoach Michaela Meyer Details. Dass sich ihr Unternehmen in das Projekt eingeklinkt hat, habe auch damit zu tun, dass man einerseits stets auf der Suche nach geeigneten Azubis sei, andererseits die Erfahrung gemacht habe, dass der Grad an Informiertheit über mögliche Ausbildungsberufe bei den Schulabgängern zu wünschen übrig lasse.

„Kernpunkt des Projektes ist es", so Meyer, „dass wir alle Akteure von den Schülern selbst über ihre Lehrerinnen und Eltern bis hin zur Kommune und potenziellen Ausbildungsbetrieben mit ins Boot holen." In diesem Platz genommen hat in Person von Thomas Hörtinger auch die Firma Vattenfall mit ihrem Lippendorfer Kraftwerk. „Vor gut 30 Jahren wusste ich auch noch nicht so recht, was ich werden möchte und hätte einen ähnlichen Leitfaden sicherlich für hilfreich empfunden", so der Kraftwerksleiter. „Vor dem Hintergrund, dass unser Kraftwerk noch mindestens 30 Jahre lang am Netz sein wird, brauchen wir in Lippendorf dringend junge Fachkräfte, die wissen, was sie wollen."

Wissen, das mit dem Projekt vermittelt werden soll. So bietet IQ eine Führungs- und Motivationsstruktur für Schüler, sich selbstständig Wissen anzueignen, wobei das Logbuch die Funktion eines Wegweisers im Prozess der Berufsorientierung übernehmen soll. „Ich bin davon überzeugt", sagte Schulleiter Rainer Reichenbach, „dass das Logbuch für unsere Schülerinnen und Schüler zu einem unverzichtbaren Helfer und Freund auf dem Weg zur Wahl des richtigen Berufes sein wird." Auf Bildungsstätte des Kitzscheraner Chef-Pädagoge fiel die Wahl, quasi als Projekt-Pilotschule zu fungieren, deshalb, weil es zwischen ihr und der TDE langjährige Kontakte gibt. „Wir haben die Schulleitung auf das Projekt hin angesprochen, und sie war sofort begeistert", sagte Michaela Meyer.

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpbNr0CZ20111101211456.jpg]
Leipzig/Frohburg. Heute können die Prozessbeteiligten abfragen, wie das Verwaltungsgericht Leipzig zum Prozedere der Eingliederung Eulatals in die Stadt Frohburg entscheiden wird.

01.11.2011

Groitzsch. Seit zehn Jahren stehen die Mitarbeiter des Groitzscher Azur im Dienste von Gesundheit und Wohlbefinden ihrer Gäste. Mit einer Feierstunde und einem filmischen Rückblick zum Jubiläum endete gestern im Bürgerhaus-Kino die Festwoche.

31.10.2011

Großaufgebot der Feuerwehr am Donnerstag im Edeka-Warenlager in der Stauffenbergstraße. Was aussah wie eine Katastrophe, war allerdings nur die Vorbereitung auf einen möglichen Ernstfall.

27.10.2011
Anzeige