Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Hilfe für Menschen mit Leseproblemen
Region Borna Hilfe für Menschen mit Leseproblemen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 19.05.2015
Iris Nußbaum von Koalpha Dresden, Kathrin Schöttel von der Volkshochschule Leipziger Land und Angelika Boege von Koalpha Leipzig (von links) machen auf den Analphabetismus in Sachsen aufmerksam. Koalpha hat Koordinierungsbüros in fünf sächsischen Städten. Quelle: Jakob Richter

"Das sind Leute, die oft noch einzelne Wörter lesen können, aber im Umgang mit Behörden große Schwierigkeiten haben", sagte Angelika Boege vom Leipziger Koalpha-Koordinierungsbüro. In Sachsen sind es etwa 200000. Bei Koalpha handelt es sich um ein sachsenweites Projekt, das mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird und vorerst bis Jahresende läuft.

Vergleichsweise verbreitet sei sogenannter funktioneller Analphabetismus, sagte Boege weiter. Dahinter verbergen sich Menschen mit Problemen beim Lesen und Schreiben, die womöglich einzelne Buchstaben erkennen, aber keine ganzen Texte lesen können. Ein Problem, das oftmals Menschen hätten, die bereits in der Schule beim Lernen kapituliert hätten.

Dafür gibt es Hilfe, betonte Kathrin Schöttel von der Volkshochschule Leipziger Land. Die biete Kurse an, in denen Leute Lesen und Schreiben lernen. Derzeit läuft ein Lehrgang mit fünf Teilnehmern. Ein weiterer Kurs mit bis zu acht Schülern sei in Planung. Anmeldungen seien unter 03433/74 46 33 23 möglich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.04.2013

Nikos natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Sammlern von Unterschriften für die Einleitung eines Bürgerbegehrens, um das Freibad wiederzueröffnen, schlägt eine breite Welle der Unterstützung entgegen.

19.05.2015

"Der Wild-Apfel ist eine zähe und empfindliche Schönheit", sagte gestern Christoph Seifert, Forstrevierleiter Leipzig-Süd. Zäh muss der Baum des Jahres 2013 sein, denn auf dem Haselbacher Kippengelände ist der Boden problematisch.

19.05.2015

Wegen Freiheitsberaubung ist ein 28-Jähriger aus Borna gestern am Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Eigentlich waren drei Männer angeklagt. Doch der mutmaßliche Haupttäter erschien nicht, und gegen den dritten wurde das Verfahren eingestellt.

19.05.2015
Anzeige