Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Hochklassige Musik und eine besondere Lesung in Rötha
Region Borna Hochklassige Musik und eine besondere Lesung in Rötha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 19.05.2015
Geschenk für die Kirchgemeinde Rötha: Jens Uwe Sonneck übergibt Kantorin Elisabeth Höpfner eine Holzorgelpfeife der Magdeborner Kirche. Quelle: Saskia Grätz

Es ist anspruchsvoll, sieht Konzerte hochkarätiger Musiker ebenso vor wie Auftritte von Kindern. Darüber hinaus nutzte Eichhorn die Gelegenheit, Sponsoren wie Geschäftsführer Carsten Reeck (Alltec) und Christina Voigt (Möbelhaus Voigt) sowie Lutz Dornberg (Vattenfall) persönlich zu danken. Ihre Zuwendungen trugen dazu bei, dass im Vorjahr die neue Treppe zur Patronatsloge gebaut werden konnte.

Musikliebhaber dürfen sich ab Mai auf schöne Veranstaltungen freuen. Beliebtes und Bewährtes werden fortgesetzt und Neues geboten. Den Auftakt bestreitet am 11. Mai das Sächsische Viola d'Amore Trio (Hermann Schickedanz, Horst Baumann, Bernd Haubold).

Im zehnten Jahr seines Bestehens veranstaltet der Förderverein Marienkirche eine Festwoche unter dem Motto "Rötha klingt". Vom 21. bis 29. Juni wird es täglich Angebote in der Kirche geben. Bereits in siebenter Auflage gibt es am 21. Juni das Mendelssohn-Festkonzert, das an den Besuch des großen Komponisten 1840 in Rötha erinnert.

"Jugend aus Rötha und Umgebung musiziert" heißt es am 22. Juni - eine Veranstaltung mit der Musik- und Kunstschule "Ottmar Gerster". Am 23. Juni gibt es "Guten-Abend-Musik für Kinder" mit Grundschülern aus Rötha und Musikschülern. Der Jugend-Kammerchor der Freien Waldorfschule Leipzig bestreitet am 24. Juni ein Chorkonzert. Höhepunkt der Woche: "Dshamilja" - eine inszenierte Lesung nach Aitmatow mit Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern. Die Akteure vom Theater am Rand in Zollbrücke sind erstmals zu Gast - und ein Erlebnis! Mit einem Liederabend und noch drei erstklassigen Konzerten klingt die Festwoche aus. Im August wird es jeweils mittwochs wieder die sehr gut angenommene Konzertreihe "Offene Marienkirche" geben. Und schließlich bekommt das Brassquintett des Leipziger Symphonieorchesters am 14. September eine Bühne in der Kirche. Motto: "Lauter Blech!"

Die "ganze Leidenschaft" von Kantorin Elisabeth Höpfner sind die beiden Röthaer Silbermannorgeln. Neben dem Chorfest wird es wieder ein paar Orgelkonzerte geben. Sie vermisse leider das Publikum, bedauerte die Kantorin und lud Besucher aufs Herzlichste ein. "So wertvolle Orgeln gibt es nicht überall."

Jens-Uwe Sonneck, Ingenieur und eigenen Worten zufolge "nur" Musikgenießer, überreichte Höpfner eine Holzorgelpfeife der Magdeborner Kirche. Nach deren Entwidmung war sie 1906 in die Lutherkirche Markkleeberg eingebaut worden. Der Röthaer hatte zwei dieser Pfeifen im Vorjahr für eine Spende erworben. Sie klingt gut, demonstrierte er und bekommt nun in Rötha ganz sicher einen neuen Ehrenplatz. Saskia Grätz

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.04.2014
Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Volksplatzverein hat in den letzten zwei Jahren seine Abhängigkeit von öffentlichen Geldern verringert. Das hat Volksplatzvereinschef Falk Opelt jetzt auf der Mitgliederversammlung des Vereins deutlich gemacht.

19.05.2015

Die Krise im "Regionalverband der Kleingärtner der Gebiete Borna, Geithain, Rochlitz und Umgebung" nimmt schärfere Konturen an. In der Kreisstadt gibt es Bestrebungen, der 1990 gegründeten Organisation den Rücken zu kehren und einen eigenen Stadtverband ins Leben zu rufen.

19.05.2015

In den Streit um ein von der Stadt Kitzscher verkauftes Grundstück, das aus ehemaligen, heute nicht mehr vorhandenen Feldwegen besteht, hat sich jetzt der Landtagsabgeordnete Georg-Ludwig von Breitenbuch (CDU) eingeschaltet.

19.05.2015
Anzeige