Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hohe Hürden am Haltepunkt Großdeuben – Böhlen wartet auf Reaktion der Bahn

Barrierefreiheit Hohe Hürden am Haltepunkt Großdeuben – Böhlen wartet auf Reaktion der Bahn

Mehr als 400 Unterschriften konnten die Herzen der Verantwortlichen bei der Deutschen Bahn bisher nicht erweichen. Der Haltepunkt im Böhlener Stadtteil Großdeuben wird nicht barrierefrei gebaut – obwohl in den kommenden Monaten dort umfangreich umgebaut und modernisiert wird. Auf eine Stellungnahme von Seiten der Bahn wartet die Stadt vergeblich.

Noch immer fordern die Großdeubener, dass der Haltepunkt mit der Modernisierung der Bahnstrecke barrierefrei ausgebaut wird.

Quelle: Julia Tonne

Böhlen. Mehr als 400 Unterschriften konnten die Herzen der Verantwortlichen bei der Deutschen Bahn bisher nicht erweichen. Der Haltepunkt im Böhlener Stadtteil Großdeuben wird nicht barrierefrei gebaut – obwohl in den kommenden Monaten dort umfangreich umgebaut und modernisiert wird. Wie die LVZ berichtete, hatte Familie Rattunde bereits im Spätsommer vergangenen Jahres Unterschriften gesammelt, um zumindest eine Rampe für Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen, Radfahrer und Reisende mit schwerem Gepäck zu erreichen. Doch die Mühe war bisher erfolglos.

Die Unterschriftenliste hatte die Stadt vor Wochen schon an den Regionaldirektor Ost der Deutschen Bahn geschickt mit der Bitte, das Anliegen noch einmal zu prüfen. „Auch nach mehreren Anfragen haben wir noch immer keine Reaktion bekommen“, sagt Böhlens Bürgermeister Dietmar Berndt (parteilos), der den barrierefreien Zugang ebenfalls befürwortet. Da am Haltepunkt Gleise zurückgebaut werden, würde ausreichend Platz entstehen, um die jetzige Treppe durch eine Rampe zu ergänzen oder zu ersetzen, die dann in der Mitte des Bahnsteigs enden könnte. „Wir brauchen nicht zwingend einen Aufzug, sondern wünschen uns ein Verflachen der Treppe“, macht der Rathauschef deutlich. Dass er aber bisher vergeblich auf eine Antwort von Seiten der DB Station&Service AG, eine Betreibergesellschaft der Verkehrsstationen am Streckennetz der DB Netz AG und Tochter der Deutschen Bahn, wartet, ist für ihn ein Unding. „Ein Schreiben zurück oder das Angebot eines Gesprächs hätte ich mindestens erwartet.“

Matthias Sieber von der DB Netz AG, die derzeit Gleise und Brücken auf dem Streckenabschnitts Gaschwitz-Böhlen-Neukieritzsch saniert und erneuert, hatte schon im Vorfeld die Hoffnungen der Großdeubener gedämpft. „Die Pläne sind alle durch und werden so umgesetzt wie vorgeschrieben“, sagt er. Nachträgliche Änderungen seien kaum zu bewirken.

Dass der barrierefreie Zugang nicht von Anfang an und noch immer nicht berücksichtigt worden ist, ist für Berndt „politisch nicht tragfähig“. Denn Böhlen (hier gibt es einen Aufzug) und Großdeuben sind nicht nur am Wachsen, sondern werden auch touristisch zunehmend erschlossen. Derzeit entstehen zwei neue Wohngebiete im Stadtteil, zudem würden sich laut Berndt beide Haltestellen hervorragend eignen, um von dort aus das Leipziger Neuseenland zu erkunden. „Großdeuben hat zwar viel Zuzug, ist aber nicht zukunftsfähig ausgebaut, was die Barrierefreiheit betrifft“, stellt der Rathauschef klar.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

14.01.2018 - 15:19 Uhr

Mit dem Turniersieg in der Tasche gehen die Grimmaer nun in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Sachsenliga. 

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr