Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hubschrauber und Lärm als Problem

Hubschrauber und Lärm als Problem

Die Entscheidung über den Neubau einer Kindertagesstätte auf dem Gelände der Heliosklinik steht weiter aus. Das offizielle Prüfungsergebnis des Landesjugendamtes Chemnitz liegt noch nicht vor.

Borna. Allerdings scheint klar, dass die Kritik am benachbarten Hubschrauberlandeplatz am Krankenhaus seitens der Gutachter der Chemnitzer Behörde weiter im Raum steht.

Zwar sei noch eine halbes Jahr Zeit, sagt Thomas Pfeifer, der Leiter des Jugendamts im Landratsamt. Es sei aber fraglich, dass das Amt in Chemnitz die aktuellen Planungen bestätige. Die sehen die Errichtung einer Kindertagesstätte mit 60 Krippen- und 25 Kindergartenplätzen in der ehemaligen Schwesternschule vor (die LVZ berichtete). Daran ist sowohl das Krankenhaus interessiert, weil es viele Mitarbeiter hat, die durch den Schichtbetrieb auf eine über die Normalzeiten hinausgehende Betreuung ihres Nachwuchses angewiesen sind, als auch die Stadt, in der aktuell etwa 60 Krippenplätze fehlen. Jugendamtsleiter Pfeifer erklärte jetzt, dass den Prüfern der Chemnitzer Behörde nicht nur der Hubschrauberlandeplatz, der allerdings nur wenige Male im Monat angeflogen wird, sondern auch die benachbarte Bundesstraße 95 ein Dorn im Auge ist.

Das mag Constanze Jacob, Assistentin der Geschäftsführung in der Heliosklinik und für das Projekt zuständig, so nicht bestätigen. Es gebe weitere Gespräche, und möglicherweise müssten die Planungen für die Kindertagesstätte verändert werden. Klar sei aber, dass das Krankenhaus großes Interesse an dem Projekt habe.

Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) sagt, die Klinik müsse ihre Planungen noch einmal überarbeiten.Es sei aber keineswegs so, dass die Kindertagesstätte zu stark von Lärm betroffen sei, weil etwa daran gedacht sei, in dem Gebäude eine Lüftungsanlage zu installieren, die die Öffnung der Fenster weitgehend vermeidbar mache. Außerdem sei die Errichtung einer Lärmschutzwand zwischen dem Hubschrauberlandeplatz und der Krippe möglich. Hinzu komme, dass die Kindereinrichtung ausschließlich in der unteren Etage des Gebäudes unterkommen soll, sagt Luedtke. Darüber befinde sich das Archiv des Krankenhauses.

Sollte das alles nichts nutzen und die Chemnitzer Behörde am Ende tatsächlich Nein zu dem ambitionierten Projekt sagen, bleibe nur der städtische Plan B. Dabei handelt es sich um den Erwerb eines Grundstücks in der Pawlowstraße, auf dem dann eine Kindertagesstätte errichtet würde. Die Sache hat allerdings einen Pferdefuß: die Kosten, die mit zweieinhalb Millionen Euro etwa 700 000 Euro über denen liegen würden, für die die Nutzung des Klinikgebäudes aufgebracht werden müssten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.06.2013

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr