Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Hunderte Besucher bei Bornaktiv
Region Borna Hunderte Besucher bei Bornaktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 30.05.2016
Sportlich ging es am Gesundheitstag in Borna zu. Neben der Judo-Aufführung wurde auch Fußball gespielt – weitere Fotos sehen Sie auf www.lvz.de/borna.
Anzeige
Borna


Den Aktionstag „Bornaktiv“, konnte man am Samstag wörtlich nehmen, denn nicht nur die Schauveranstaltungen auf der Bühne weckte die Lust an der einen oder anderen Sportart, vielmehr boten die einzelnen Stände viele Informationen über Gesundheit und Sport an und luden zum Mitmachen ein.

Karin Pfeiffer freute sich über einen weiteren Stempel auf ihrem Zettel, den sie an den Ständen für die Teilnahme bekam. „Ich bin ein sportbegeisterter Mensch und nehme deshalb an der Veranstaltung teil. Was mir besonders gefällt ist, dass hier viele Einrichtungen und Sportvereine an einer Stelle vertreten sind, über deren Angebote ich mich sofort informieren kann.“

Vor allem die Schaudarbietungen auf der Bühne zogen die Besucherblicke auf sich. Fast unglaublich schien es da, wenn Sebastian Schmidt mit nur einem gekonnten Handschlag vier übereinander gestapelte Steine durchschlug. „Neben Konzentration und Kraft gehört Ausdauer dazu. Die Bornaer Aktion bietet zudem die beste Gelegenheit, sich einem breiten Publikum vorzustellen“, sagte der Akteur vom Gesundheitszentrum „fit&fair“.

An anderer Stelle hatte der Sportverein Blau-Gelb Borna seinen Informationsstand aufgeschlagen. „In unserem Verein bieten wir Floorball-, Hockey- und Kanuaktivitäten an“, hob Jens Glazel hervor. Und wer sich einmal ausprobieren wollte, konnte dies auf dem sogenannten Kanuergometer gleich an Ort und Stelle tun. „Viele Leute nutzen das Angebot, um einen Überblick zu unsere Vereinstätigkeit zu bekommen.“ Weiter sagte der Bornaer, dass der Erfahrungsaustausch mit anderen Sportvereinen wichtig ist. „Sie haben oft nahezu die gleichen Probleme, welche durch gemeinsame Gespräche angegangen werden können.“

Familie Haase ließ es sich nicht nehmen, am LVZ-Stand Informationen einzuholen. „Die heutige Veranstaltung bietet hauptsächlich Kindern einen Einblick in sportliche Aktivitäten. Deshalb sind wir jedes Jahr mit dabei“, sagte Katrin Haase.

In einem kleinen abgegrenzten Fußballfeld kämpften die Jüngsten um Tore. Jugendkoordinator Gerd Forst vom Bornaer SV 91 lobte die Veranstaltung, auf der sich Vereine präsentieren können. „Hier laden wir insbesondere Nachwuchsfußballer ein, die sich im Spiel ausprobieren dürfen. Auch für den Verein bietet die Veranstaltung eine Möglichkeit, seine sportlichen Aktivitäten einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen und zudem mit anderen Vereinen ins Gespräch zu kommen“, betonte er. Für ihn seien solche Kontakte wichtig, da sich dadurch gemeinsame Anliegen besser lösen lassen.

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kohlebahnverein feierte in Meuselwitz seinen 20. Geburtstag – und dazu ging es natürlich auch auf die Kohlebahn. Am Freitag begann das Jubiläum mit einer Festveranstaltung, am Sonnabend konnten sich Groß und Klein auf dem Gelände des Vereins vergnügen und auf die Schienen begeben.

30.05.2016

Jetzt ist es beschlossene Sache: Die kirchliche Landschaft nördlich und östlich von Borna verändert sich. Die Kirchgemeinden Kitzscher, Mölbis, Rötha und Steinbach wollen ein gemeinsames Kirchspiel bilden und sind für weitere offen. Der Name steht bereits fest: Evangelisch-lutherisches Kirchspiel im Leipziger Neuseenland.

29.05.2016

Das Festival „Sommertöne“ lädt vom 3. bis 24. Juni zum „Tanz in den Sommer“. Elf Konzerte finden an elf Orten in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen statt. Das sommerlich leichte Klassik-Programm bestreiten unter anderem Amarcord, die Leipzig BigBand und Hands on strings. Erstmals gibt es zwei Veranstaltungen für die Jüngsten.

28.05.2016
Anzeige