Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Immer mehr Rentner müssen dazu verdienen
Region Borna Immer mehr Rentner müssen dazu verdienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 26.11.2009
Borna

Die zwei Gewerkschaften sprechen von einer „alarmierenden Entwicklung“. In den vergangenen Jahren habe die Zahl der Rentner mit Mini-Jobs im jetzigen Kreis Leipzig um rund 33 Prozent zugenommen. Schon 2003 hätten 1142 Rentner durch eine geringfügige Beschäftigung dazu verdient. Vier Jahre später habe es bereits 1514 Renten-Jobber – und damit rund 370 „Senioren-Arbeiter“ mehr gegeben. Verdi und NGG berufen sich dabei auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Um diese Entwicklung zu stoppen, fordern beide Gewerkschaften die schnelle Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von 7,50 Euro pro Stunde. Dieser müsse dann jedoch rasch auf neun Euro steigen. Nur der Mindestlohn könne künftigen Rentnern ausreichende Altersbezüge sichern.„Wer als Rentner arbeitet, der macht das in der Regel nicht aus Spaß“, sagte Jörg Most, Geschäftsführer der NGG-Region Leipzig/Halle/Dessau. Ältere Menschen seien auf den Job neben der Rente „schlichtweg angewiesen“. Er befürchte, so Most, dass die Zahl der Senioren, die von ihrer Rente allein nicht mehr leben können, in den kommenden Jahren drastisch zunehmen werde. „Wer heute schon zu wenig verdient, um über die Runden zu kommen, für den ist das leere Portemonnaie im Alter vorprogrammiert“, so Most. Die Lohnarmut von heute sei die Altersarmut von morgen.„Das größte Problem sind Dumpinglöhne“, erklärte Ines Jahn, Geschäftsführerin vom Verdi-Bezirk Leipzig/Nordsachsen. „Mit einem viel zu niedrigen Einkommen lässt sich keine existenzsichernde Rente aufbauen. Von einer privaten Altersvorsorge ganz zu schweigen.“ Vollzeitbeschäftigte würden ein Einkommen benötigten, so Jahn, das ihnen später eine ausreichende Rente sichere. „Genau deshalb brauchen wir einen gesetzlichen Mindestlohn“, ergänzte Most. Dies könne die neue schwarz-gelbe Bundesregierung nicht ignorieren.Verdi und NGG fordern Beschäftigte mit einem Stundenlohn von unter sechs Euro auf, ihre Dumpinglöhne zu melden – per Internet unter www.dumpinglohn.de.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der SV Blau-Weiß Deutzen dominiert weiter die 2. Landesliga der Kegler. Bei Aufsteiger KSV Engelsdorf II kam er mit dem 4965:5020 zum sechsten Saisonsieg. Damit führt er die Staffel mit zwei Punkten Vorsprung an.

25.11.2009

[image:php4b87562fa1200911251445.jpg]
Regis-Breitingen. In der Pleißestadt steht ab Januar ein weiteres Gewerbeobjekt leer. Die ehemalige Poliklinik in der Forststraße soll an diesem Sonnabend versteigert werden.

25.11.2009

Carl Horst Hahn, Industriemanager und Pionier der Globalisierung, war gestern Gast des Internationalen Wirtschaftsgymnasiums Geithain (IWG), das seit Schuljahresbeginn seinen Namen trägt.

24.11.2009