Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Neukieritzsch fährt der bärtige Alte mit dem Trike vor

Bescherung In Neukieritzsch fährt der bärtige Alte mit dem Trike vor

Dicht umlagert war der Weihnachtsmann bei seinem Besuch am Heiligabend in Neukieritzsch. Dank des örtlichen Kulturvereins gehört die Bescherung mit Glühwein und Musik seit vielen Jahrzehnten zur Ortstradition.

Auf einem 34 PS starken Trike kam der Weihnachtsmann in Neukieritzsch daher.

Quelle: Wolfgang Riedel

Neukieritzsch. Zu Klängen des Musikvereins Neukieritzsch-Regis um Klarinettistin Jai Schomer und Trompeter Henrik Schauer sauste der Weihnachtsmann am Heiligabend mit einem 34 PS starken Trike auf dem Neukieritzscher Markt vor. Chauffiert von Uwe Konneggen hatte der bärtige Alte alias Volkmar Schmidt einen Riesensack voller Geschenke an Bord. Rund 500 große und kleine Einwohner ließen sich den traditionellen Treff nicht entgehen. „Wenn ihr artig seid und ein kleines Gedicht aufsagt, könnt ihr feste in den großen Sack greifen“, ermunterte der Weihnachtsmann die Kinder. Und schon tönte Klein-Nils mit dem Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ los. Derweil betörten die fünfjährigen Zwillingsschwestern Josephine und Jasmin Zettner den Herrn im roten Mantel mit dem Klassiker „O Tannenbaum“. Belohnt wurden sie mit prächtigen Barbie-Puppen.

„Der Weihnachtsmann und die festlichen Lieder stimmen uns auf die Bescherung zuhause ein“, meinte die fünfzehnjährige Neukieritzscherin Jeniffer Kreft, die mit Freundin Laura Karte zur Wichtelgarde gehörte. Beide trugen imposanten Haarschmuck in Form winziger Tannenbäumchen mitten auf einer Mini-Rentierwiese. „Ich freue mich immer wieder über die Initiative des Neukieritzscher Kulturvereins, jährlich auf dem Marktplatz zur Freude vieler Gäste den Weihnachtsmann bei Musik und Glühwein zu begrüßen“, meinte Landrat Henry Graichen, bekanntermaßen in Neukieritzsch zuhause. Peter Bräuer vom Vorstand des Kulturvereins moderierte heiter das Festgeschehen im Lichterglanz des großen Weihnachtsbaumes. Weihnachtslieder sangen auch Oma Karla, Mutti Kerstin Zettner sowie die Neuntklässlerinnen Laura Ruckriegel und Areen Slanic stimmgewaltig mit. Hochbetrieb herrschte am Imbisswagen von Gastronom Huu Tam Nguyen, der den Marktgästen freiweg Glühwein servierte. Festgast Dana Richter aus Lobstädt schnappte sich spontan ein großes Tablett, packte darauf gut 15 Becher voller Glühwein und reichte diese rundum an Freunde und Bekannte. „Ja, zu einem braven Weihnachtsmann gehört eben auch ein liebes Christkind“, wusste die Neukieritzscherin Jana Scheibe die Umstehenden zu erheitern. Anschließend nahm auch sie einen Schluck vom heißen Getränk.

Schon seit 1964 erfreuen die Aktiven des Kulturvereins mit einer öffentlichen Bescherung, die nicht nur Einheimische anzieht. „Mir ist nicht bekannt, dass im Landkreis in einem anderen Ort am Heiligabend noch der Weihnachtsmann kommt, um öffentlich und festlich zu bescheren. Deshalb schaue ich auch als Frohburger gern vorbei“, gab zum Beispiel Waldemar Ruppe aus der Rennstadt zum Besten.

Von Wolfgang Riedel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr