Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Regis-Breitingen wird Stollen noch zu Hause gebacken

Private Backstube In Regis-Breitingen wird Stollen noch zu Hause gebacken

Lange hat Katrin Krenz nach einem guten Stollenrezept gesucht. Schließlich bekam sie von einer Freundin ein Rezept – und schwört seitdem darauf: „Es ist top! Dabei bleibe ich jetzt.“ Der Stollen sei sehr gehaltvoll, mit viel Fett, „aber er schmeckt“.

Zweipfünder mit Puderzucker – Katrin Krenz (45) aus Regis-Breitingen backt Weihnachtsstollen jedes Jahr selbst.

Quelle: Andreas Döring

Regis-Breitingen.

Schon weit vor dem ersten Advent, Mitte November, kauft die 45-Jährige einen Berg Zutaten. Fünf Kilo Mehl, jede Menge Rosinen, Mandeln, Schmalz, Zitronat und was ihr geheimes Rezept so alles verlangt. Dann starten die Vorarbeiten. Sie legt vier Kilogramm Rosinen in einen reichlichen Liter Rum ein, auch ein Vorteig muss gemacht werden. „In einer Baby-Badewanne entsteht dann der eigentliche Teig“, erzählt sie. Um Mehl, Hefemilch und Schmalz zu mischen, hilft zum Teil der Mixer. Rosinen, Zitronat und gehackte Mandeln knetet sie später mit der Hand ein.

Gern und mit Begeisterung hilft dabei ihre Tochter, die es überhaupt wunderbar findet, welche Leckereien ihre Mama so backen kann. Der Teig bleibt an den kleinen Händen nicht kleben, „weil er so fettig ist“. Katrin Krenz benutzt keine Butter, sondern ausschließlich Schmalz. Grund: „Stollen kann man ja länger aufheben. Meiner Erfahrung nach wird die Butter aber dann irgendwann ranzig, das schmeckt man.“

Seit rund zwanzig Jahren bäckt die Regiserin selber Stollen. Zunächst testete sie mehrere Rezepte. Generell probiert sie beim Backen ja gern. Ihre Familie darf sich freuen auf viele Variationen von Kuchen und Torten mit Quark und Obst oder Walnusskuchen, der neben Stollen gerade hoch im Kurs steht – die Familie hat mehrere Walnussbäume im Garten. Der anfängliche Rezeptwechsel beim Stollen jedoch behagte der Hobby-Bäckerin nicht. Einmal war das Backwerk zu trocken, dann stimmte der Geschmack nicht so recht. Schließlich bekam sie von einer Freundin ein Rezept – und schwört seitdem darauf: „Es ist top! Dabei bleibe ich jetzt. Der Stollen ist sehr gehaltvoll, mit viel Fett, aber er schmeckt!“

Wie viele dieser Kuchen in jedem Jahr entstehen, lässt sich vorher nicht genau sagen. Die Zutatenmengen seien zwar jedes Mal gleich, aber wie die Hefe geht, sei ungewiss. 14 bis 15 Zweipfünder werden es meistens. Die bäckt Katrin Krenz nicht auf einen Schwung. Jeweils vier passen in ihren Ofen. Sie nimmt dafür nicht die Dienste eines Bäckers in Anspruch wie es andere tun, „das klappt im eigenen Ofen prima“. Normalerweise muss ein guter Stollen eine Weile liegen, ehe genascht werden darf. „Ich versuche zwei Wochen vor dem ersten Advent fertig zu sein“, meint sie. Es gehört zur Familientradition, dass dann die erste Leckerei angeschnitten wird. Zu genau wird es allerdings nicht genommen: „Manchmal wird es am Ende nur noch ein ganz kleiner Stollen. Den haben wir auch schon frisch gegessen. Schmeckt ebenfalls!“

.

Von Claudia Carell

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.07.2017 - 16:52 Uhr

In einem Testspiel verlor Regis-Breitingen mit 2:4 gegen Eintracht Fockendorf.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr