Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Regis wird Deutschland nicht Weltmeister

In Regis wird Deutschland nicht Weltmeister

WM-Fieber herrschte gestern an der Oberschule in Regis-Breitignen. Auf zwei Spielfeldern, getrennt nach Mädchen und Jungen, trugen die Schüler ihre eigene Fußball-WM aus.

Voriger Artikel
SWB übernehmen Straßenlampen - Stadt spart Geld
Nächster Artikel
Groitzsch: Abriss am alten Bahnhof

Der Ball dürfte drin sein im Tor der Oranjes beim Spiel gegen die Elfenbeinküste, den späteren Weltmeister beim Turnier an der Oberschule Regis-Breitingen.

Quelle: René Beuckert

Regis-Breitingen. Sogar Schlachtenbummler feuerten ihre Mannschaften an, die den Ball im gegnerischen Tor platziert sehen wollten.

"Wir feiern hier gleich zwei Ereignisse", sagte Sportlehrer Ingmar Penzhorn. "Einmal ist der von der Mibrag gesponserte Rasen auf dem Pausenhoffußballplatz jetzt bespielbar. Und zum anderen nutzen wir die Gelegenheit, darauf die WM nachzustellen", sagte der Lehrer.

Die Mini-WM kam bei den Schülern gut an, sie hatten sich T-Shirts gestaltet und Länderfahnen entworfen, die tatsächlich am Spielfeldrand zu Trommelgetöse und Trötenlärm hochgehalten wurden. Michele Nake spielte in einer Mädchenmannschaft mit und fand Gefallen daran. "Ich habe sogar fünf Jahre im Verein Fußball gespielt", verriet sie noch außer Atem. "Es ist das Gemeinschaftsgefühl, das ich nicht missen möchte." Auch Frieder Strohmeier war davon angetan. "Ich finde es schön, dass alle Schüler in diese Mini WM eingebunden sind." Jede Klasse wählte ein Land aus. Dass die neunte gegen die fünfte Klasse spielte oder Schüler der siebenten Klasse versuchten, den Fünftklässlern den Ball abzujagen, daran störte sich keiner. Die Besonderheit bei dieser Schulweltmeisterschaft war, dass die Zuschauer gelegentlich mitspielten oder Spieler zeitweise zum Zuschauer wurden.

"Durch diesen Wechsel wird allen die Möglichkeit gegeben, mit dabei zu sein", hebt Ingmar Penzhorn das Geschehen hervor. Dass die Regeln großzügig ausgelegt wurden, nahmen die Spieler gelassen. Ein Elfmeter hätte beinahe vom gegenüberliegenden Tor getreten werden müssen, da das Spielfeld so klein war. Insgesamt setzten etwa 90 Schüler das Fußballgeschehen in Szene. "Ich wünsche mir, die Anwohner haben wegen des Lärms der Schüler, der Stadionatmosphäre vermittelt, Verständnis", hoffte Ingmar Penzhorn.

Für Deutschland klappte es bei der Regiser Schul-WM mit dem Titel übrigens nicht: Bei den Jungs holte sich die Frankreich (Klasse 7a) den Titel nach Elfmeterschießen gegen Uruguay (9a). Bei den Mädchen wurde Deutschland (5b) immerhin Vizeweltmeister - nach der Elfenbeinküste (9b)..

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.07.2014
Beuckert, René

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr