Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In der Ramsdorfer Kirche wird Samba getanzt

Aktion In der Ramsdorfer Kirche wird Samba getanzt

Sie hat schon lange keinen hauptamtlichen Pfarrer mehr. Aber die Kirchgemeinde hält zusammen und das Gotteshaus offen. Während der Nacht der offenen Dorfkirchen im Landkreis Leipzig zeigen die Ramsdorfer, dass in ihrer Kirche mehr als gebetet und gesungen wird. Hier tanzt man Samba.

Wolfgang Bönsch ist ehrenamtlicher Lektor in der Kirche Ramsdorf.

Quelle: Andreas Döring

Ramsdorf. Das kleine Ramsdorf, ein Ortsteil von Regis-Breitingen, gehört zu den stark engagierten Kirchgemeinden der Region. Daher ist es nicht erstaunlich, dass auch zur Nacht der offenen Dorfkirchen dort ein mehrstündiges Programm geboten wird. Dazu gehören Kutschfahrt und Turmbesteigung, Kindermusik und heiße Sambarhythmen für die Großen, ein Konzert mit Orgel und Trompete, internationale Musik auf der Panflöte und ein Gebet zur Nacht bei Kerzenschein. Zudem stellen sich die unterschiedlichen Kreise des kleinen Gotteshauses vor.

„Wir wollen damit Menschen erreichen, die sonst mit Kirche Null am Hut haben. Wir möchten gern die Schwellenangst nehmen. Die Veranstaltungen sollen Spaß machen, wie auch Kirche Spaß macht“, sagt Wolfgang Bönsch. Der 66-Jährige ist einer von drei ehrenamtlichen Lektoren, die in Ramsdorf die Gottesdienste leiten. Grund: Hier gibt es seit mehr als zehn Jahren keine feste Pfarrstelle. Die Christen machten aus der Not eine Tugend – und engagierten sich selbst.

„Das hat dazu geführt, dass wir immer selbstständiger wurden. Wir wollten einfach nicht tatenlos zusehen, wie Kirche immer weiter schrumpft, sondern etwas tun“, so Bönsch. Seine Gemeinde wurde sogar eine Art Testgemeinde der Landeskirche, was die Arbeit ohne Pfarrer betrifft. Ramsdorf gehört gemeinsam mit Regis, Breitingen, Hohendorf und Deutzen zu einem Kirchspiel mit rund 660 Mitgliedern.

Engagement und Erfolg hin und her – der Lektor sagt dennoch klipp und klar: „Ein Pfarrer wird dringend gebraucht.“ Die ehrenamtlichen Kräfte könnten zum Beispiel zu Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen nicht zum Einsatz kommen. Auch was die Kinder- und Jugendarbeit betrifft, sei ein Pfarrer immens wichtig. Derzeit ist im Gespräch, eine halbe Stelle für das Kirchspiel zu schaffen, die andere halbe Stelle soll für die Gefängnisseelsorge genutzt werden. Entschieden sei noch nichts, „aber wir sind guter Hoffnung“.

Der Christ stammt aus Schwaben und kam kurz nach der Wende in den vom Atheismus geprägten Landstrich südlich von Leipzig. Bei allen Sorgen, welche die Kirche hat, gebe es doch auch gute Erfahrungen. „Christliche Werte sind hoch angesehen, auch wenn man nicht Christ ist“, meint er. Dies gilt es seiner Meinung nach zu nutzen, den Menschen nahezubringen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Die Nacht der offenen Dorfkirchen sei dafür eine schöne Gelegenheit.

Von Claudia Carell

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr