Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Interkulturelle Wochen im Landkreis mit „Rötha place to be“ eröffnet
Region Borna Interkulturelle Wochen im Landkreis mit „Rötha place to be“ eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 23.09.2016
Auf dem Röthaer Marktplatz fand Freitagnachmittag mit der Eröffnung der Kunstausstellung „Rötha, place to be – Begegnungsorte in Rötha“ der Auftakt zu den Interkulturellen Wochen im Landkreis Leipzig statt. Quelle: Andreas Döring
Landkreis Leipzig

Auf dem Röthaer Marktplatz fand Freitagnachmittag der Auftakt der bundesweiten Interkulturellen Wochen im Landkreis Leipzig statt. Unter dem Motto „Vielfalt, das Beste gegen Einfalt“ werden in den kommenden zwei Wochen rund 26 Veranstaltungen durch 15 Kooperationspartner an 16 Orten im Landkreis umgesetzt, sagte Ronny Kriz vom Bildungs- und Sozialwerk Muldental, der das landkreisweite Projekt bereits zum 6. Mal koordiniert. Mit den verschiedenen Veranstaltungsformaten sollen „Begegnungsorte“ zum Austausch geschaffen werden. Ziel ist es, dass durch unterschiedliche Themen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ins Gespräch kommen. Durch Begegnung und den Dialog sollen Vorurteile und Ängste mit Blick auf die aktuellen Herausforderungen der Flüchtlingspolitik abgebaut werden.

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Henry Graichen (CDU) wurde auf dem Röthaer Marktplatz die KunstausstellungRötha, place to be – Begegnungsorte in Rötha“ durch den Verein Kulturbahnhof eröffnet. Am Sonntag werden die Interkulturellen Wochen zudem mit einem Gottesdienst in der Grimmaer Frauenkirche eröffnet.

In den kommenden zwei Wochen erwarten die Besucher der Veranstaltungen der IKW im Landkreis Leipzig Workshops, Sportveranstaltungen, Kunstausstellungen, Vorträge, Lesungen und Konzerte. Die Angebote sind alle kostenlos, um Anmeldungen wird aber gebeten.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Erneuerung des noch unsanierten Teils der Forststraße in Regis-Breitingen soll im Oktober beginnen. Das bestätigte das zuständige Bornaer Ingenieurbüro auf einer Informationsveranstaltung für die Anwohner. Die machen sich Sorgen, dass sie während der Bauarbeiten ihre Grundstücke zeitweilig nicht mehr mit dem Auto erreichen.

23.09.2016

Mehr als 22.000 Kinder im Alter von ein bis zehn Jahren wohnen derzeit im Landkreis. Ein prognostizierter Geburtenknick ist bisher ausgeblieben. Deshalb muss die Bedarfsplanung für die Kinderbetreuung fortgeschrieben werden. Sechs Kommunen müssten ihr Angebot nachbessern, fordert das Jugendamt des Landkreises.

23.09.2016

Wenn es nach dem Kämmerer der Stadt Groitzsch, Steven Weizenmann, geht, muss der Stadtrat demnächst über höhere Elternbeiträge für Kindereinrichtungen diskutieren. „Die Betriebskosten sind gestiegen, und sie werden weiter steigen“, begründete er in der jüngsten Sitzung des Rates.

23.09.2016