Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Jacke und Hose für wenig Geld
Region Borna Jacke und Hose für wenig Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 19.05.2015
Leiterin Monika Sydlo ist gut gelaunt und freut sich über jeden Kunden im Laden, den sie mit Kleidungsstücken aushelfen kann. Quelle: Nicole RatgheScholz

Um ihnen allen zu helfen, gibt es in Borna das Rot-Kreuz-Zentrum.

"Wir bieten hier hochwertige Gebrauchtbekleidung für Frauen, Männer und Kinder, aber auch Neuware an. Hinzukommen Bücher, DVDs, Haushaltswaren, Gardinen und Bettwäsche", erklärt die Leiterin Monika Sydlo. Einkaufen darf im liebevoll eingerichteten Ladengeschäft in der Roßmarktschen Straße 3 jeder. Arbeitslose und Rentner mit einer Bescheinigung bekommen die Waren zum ausgeschrieben Preis. "Aber auch jeder andere kann bei uns einkaufen kommen, muss aber 25 Prozent mehr für die Sachen bezahlen", so Sydlo.

Erschwinglich sind die Waren dennoch. So gibt es Hosen ab 3,50 Euro, Jacken ab 5 Euro und Kostüme ab 6 Euro. Bisher wurden mehr als 700 Berechtigungskarten ausgeteilt. Daran ist ablesbar, dass diese Einrichtung gebraucht wird. Die Kleidungsstücke, die es zu kaufen gibt, kommen zumeist aus den Sammelcontainern des DRK, die im Stadtgebiet und im Bornaer Umland aufgestellt sind. "Leider gibt es Menschen, die diese Container als Mülltonne nutzen. So findet man Hausmüll und gar tote Tiere in den Containern. Die Menschen machen sich keinen Kopf darüber, dass alle Sachen somit unbrauchbar sind", bedauert die Leiterin des DRK-Zentrums.

Das DRK-Team ist froh, dass zahlreiche Mitbürger gute und saubere und vor allem tragbare Kleidungsstücke selbst im Laden abgeben. "Ich sag dann oft zu den Kunden, dass wir aber nichts ankaufen. Darauf meinen alle immer, das wissen wir, aber wir wollen die Sachen dorthin geben, wo sie gebraucht werden."

Monika Sydlo hat als Ein-Euro-Jobberin 2006 im Rot-Kreuz-Zentrum begonnen. Anschließend hatte die gelernte Friseurin die Stelle als Leiterin angeboten bekommen. Sie und fünf weitere ehrenamtliche Mitarbeiter kümmern sich im Laden um die Kunden. "Wir verkaufen nicht nur, sondern bieten auch Beratung bei Behördenangelegenheiten, Hilfe beim Ausfüllen von Formularen sowie ein Fax- und Kopierservice an." Dass ihr die Arbeit Spaß macht, sieht man Sydlo an. Sie hat ein Lächeln auf den Lippen und ein offenes Ohr für ihre Kunden. "Ich bin glücklich in meinem Job. Ich liebe es, neue Menschen kennenzulernen." Aber eines findet sie sehr bedauerlich: "Es ist schlimm, dass so viele, die ihr Leben lang hart gearbeitet haben, so wenig Rente beziehen."

Haushaltsgeräte und Möbel gibt es in Borna vom DRK nicht zu erwerben. Dafür fehlt der Platz. Aber es werden Shuttle-Fahrten in den DRK-Sozialmarkt Zwenkau angeboten. Auf über 700 Quadratmetern finden die Kunden hier ein großes Angebot an Möbeln, Elektro- und Haushaltartikeln. Menschen, die viele Kleidungstücke, Möbel oder sonstige gut erhaltene Gegenstände abzugeben haben, können im Sozialmarkt Zwenkau unter 034203/3 24 39 anrufen. Die DRK-Mitarbeiter holen diese Sachen nach Terminabsprache kostenfrei im Leipziger Land ab. Das DRK-Zentrum in Borna steht seinen Kunden von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr offen. Nicole Rathge-Scholz

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.01.2014
Nicole Rathge-Scholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Technik, die begeistert und vor allem auf dem Land, wo lange Wege anfallen, viel Zeit spart: Die Polizei in Sachsen wurde im Vorjahr technisch aufgewertet. Seit wenigen Wochen kommen auch die Kollegen des Polizeireviers in Borna in den Genuss moderner Geräte.

19.05.2015

42 000 Besucher, mehr als 150 000 Entleihungen, starker Anstieg bei der Nachfrage nach Hörbüchern: die Mediothek in Borna war 2013 so beliebt wie in den Jahren zuvor.

19.05.2015

Eine weitere Strecke des sächsischen Lutherweges wird am 4. Juni dieses Jahres in Gnandstein eröffnet. Das teilte jetzt der Tourismusverband "Sächsisches Burgen- und Heideland" mit Sitz in Waldheim mit.

19.05.2015
Anzeige