Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Jesus im Koran“, Cocktails und weniger Opposition – junge Leute heute in der Kirche

Jugendwoche in Wurzener Wenceslaikirche eröffnet „Jesus im Koran“, Cocktails und weniger Opposition – junge Leute heute in der Kirche

Lockere Atmosphäre auf der Wiese unter den schattigen Bäumen an der Wenceslaikirche in Wurzen. Es riecht nach Bratwurst, und junge Leute, die gerade ihre Konfirmation hinter sicher haben, sitzen in kleinen Liegestühlen. Das Wetter spielt mit bei der Eröffnung der Jugendwoche im Kirchenbezirk Leipziger Land.

Voll besetzte Wurzener Wenceslaikirche zur Eröffnungsveranstaltung der Jugendwoche am Dienstagabend.

Quelle: Thomas Kube

Landkreis Leipzig . Lockere Atmosphäre auf der Wiese unter den schattigen Bäumen an der Wenceslaikirche in Wurzen. Es riecht nach Bratwurst. Und junge Leute, die gerade ihre Konfirmation hinter sicher haben, sitzen in kleinen Liegestühlen. Das Wetter spielt mit bei der Eröffnung der Jugendwoche im Kirchenbezirk Leipziger Land unter dem Motto „Leben ist mehr“ am Dienstagabend. Es ist der Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen, bei der bis zum Sonnabend jeder Abend an einem anderen Ort im Kirchenbezirk unter einem besonderen Thema steht.

b69c3b9a-2d5d-11e6-9da0-1de79de251f6

Eine Woche evangelische Jugendarbeit in deren Mittelpunkt täglich eine Verkündigung steht, die ins Herz führt. Dazu sind Menschen eingeladen, die authentisch über ihr Leben mit Gott berichten können. Die Tage der offenen Tür der evangelischen Jugendarbeit im Kirchenbezirk finden noch bis Samstag in Wurzen, Groitzsch, Frohburg, Trebsen und Bad Lausick statt.

Zur Bildergalerie

Im Vorfeld hatten die Organisatoren 3000 Jugendliche kontaktiert, um sie zur Jugendwoche einzuladen. Zu den Organisatoren gehört Konstantin Peisker, ein 25-Jähriger, der seit Jahren in der Jungen Gemeinde (JG) in Machern aktiv ist. Im Vorfeld waren die Themen, wie etwa am Donnerstagabend in der Frohburger Stadtkirche „Sex und Liebeskummer“, diskutiert worden. Peisker, der seine Brötchen als Koch in Eilenburg verdient, hält seiner JG in Machern nach wie vor die Treue. Dort stehen aller bei den wöchentlichen Zusammenkünften durchaus auch weltliche Dinge im Mittelpunkt, wenn die jungen Leute etwa gemeinsam kochen. „Wir hatten aber auch schon einen Blinden zu Gast“, der den Jugendlichen etwas über sein Leben erzählt hat. Oder einen Leipziger Feuerwehrmann, der von seiner Arbeit berichtete und nicht zuletzt einen Asylbewerber. Natürlich spielen auch biblische Themen in Machern eine Rolle, etwa wenn es um „Jesus im Koran“ geht.

Veranstaltungen zur Jugendwoche

Zur Jugendwoche der Evangelischen Jugendarbeit im Leipziger Land finden Veranstaltungen an folgenden Orten statt. In Anlehnung an das Hauptthema der Jugendwoche „Leben ist mehr...“ werden diese Themenabende angeboten:

Mittwoch, Wiprechtsburg, Groitzsch: „...als mobben, dissen, zoffen“: Ab 17 Uhr predigt Pfarrer und Superintendent Matthias Weismann aus Borna. Die Junge Gemeinde Mölbis präsentiert den Film „Der Spiegel“, außerdem können Interessierte einem Interview mit Skatern aus Pegau lauschen. Musik steuern die Band der Evangelischen Jugend Leipziger Land, sowie die Klezmer-Musiker Jens Staude und Johannes Bartels bei. Weitere Unterhaltung bieten der Geocache des Tages, sowie die Spielshow „Kann es Johannes?“.

Donnerstag, St. Michaelis Frohburg: „...als Sex und Liebeskummer“ : Ab 17 Uhr halten Maxie Martin und Malwine Nikolaus, Schülerinnen aus Grimma, eine Predigt. Die Junge Gemeinde Kohren-Sahlis präsentiert ein Anspiel. Für Musik sorgen die Band der Evangelischen Jugend Leipziger Land, sowie der Jugendchor der Gemeinde Kohren Sahlis. Der Geocache des Tages und die Spielshow „Kann es Johannes?“ runden das Programm ab.

Freitag, Stadtkirche Trebsen:


„...als Surfen ohne Plan“ : Ab 17 Uhr werden zahlreiche Fragen zur persönlichen Zielsetzung behandelt. Mittelpunkt bildet eine Predigt von Friederike Dumjahn, Studentin und Mutter aus Burkhartshain. Zudem stehen die Übergabe von Fluchthelferausrüstung durch das Diakonische Werk, der Geocache des Tages und die Spielshow „Kann es Johannes?“ auf dem Programm. Musik kommt von den Bands der Evangelischen Jugend Leipziger Land und der Jungen Gemeinde Wurzen. Ab 20.30 Uhr Ausklang am Lagerfeuer.

Sonnabend, Freilichtb
ühne Schmetterling im Kurpark Bad Lausick:

„...als Warten aufs Finale“ : Ab 15 Uhr sorgen unter anderem Picknick, Mopedparcours, Slacklining und Schrotttombola für Abwechslung. Die Predigt hält Jugendevangelist Johannes Bartels aus Pirna. Musik liefern Twelve24 aus dem englischen Manchester. Eine Diashow mit den besten Bildern der Jugendwoche, Geocache des Tages und die Spielshow „Kann es Johannes?“ lassen den Finaltag ausklingen.

www.jg-im-leipziger-land.de

 

Das Bild junger Leute in Jungen Gemeinden ist anders als in den 80er-Jahren. Die Zeit, in der oftmals aus politischen Gründen Jugendliche in die Kirchenkeller und Gemeinderäume strömten, die eher weniger mit der Kirche zu tun hatten und oftmals nicht getauft waren. „Heute hat das keinen Oppositionscharakter mehr“, sagt der Mölbiser Pfarrer Stephan Vorwergk, einer der Jugendwarte im Kirchenbezirk. Dass kirchliche Jugendarbeit im Leipziger Land aber durchaus vor allem den Umgang mit den Mühen der Ebene bedeutet, ist allerdings keine Frage. Besonders auf dem flachen Land südlich von Leipzig. „In Leipzig ist das anders“, sagt der 39-jährige Geistliche, weil es dort auch „gutbürgerliche Schichten“ gibt. Es sei für 14-Jährige durchaus nicht leicht, sich für die Konfirmation zu entscheiden, wenn die meisten aus der Klasse an der Jugendweihe teilnehmen. „Das ist schon ein Frage des Gruppendrucks.“ Allerdings gebe es bisweilen auch Ausnahmen, wenn sich eben ein Jugendlicher ganz bewusst konfirmieren lässt, gegen den Rat der Eltern.

Dabei kann Vorwergk mit der Jugendarbeit in seinem Sprengel durchaus zufrieden sein. Neun Mädchen und Jungen gehören zur Jungen Gemeinde in Mölbis. Bei insgesamt 440 Gemeindemitgliedern sind das immerhin zwei Prozent. „Das ist relativ viel“, so Vorwergk. In Borna etwa seien es weniger, in Grimma mehr.

Dennoch geht es bei der Jugendwoche nicht um eine Evangelisation im großen Stil. Dass damit auch junge Leute erreicht werden, die bisher kaum Berührung mit der Kirche hatten, ist aber gewollt. Und es klappt, wie beim Auftakt der Jugendwoche an der Wurzener Wenceslaikirche deutlich wird. Mit von der Partie sind auch Fränze Handwerk und Fabienne Tröbs. Zwei Schülerinnen des Bornaer Teichgymnasiums. Sie sind durch eine Freundin mitgekommen, stehen an einer Bar und mixen alkoholfreie Cocktails. Mit großen Spaß und gekonnt. Cocktails und Kirche? Das schließt sich nicht aus, macht Andreas Bergmann, seit Jahrzehnten für die kirchliche Jugendarbeit im Leipziger Land zuständig, klar. Er lädt seit Jahren zu Barkeeper-Seminaren ein, und die waren bisher immer ein Erfolg.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr