Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ju-Jutsu-Landesmeisterschaften in Groitzsch
Region Borna Ju-Jutsu-Landesmeisterschaften in Groitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 08.03.2011
Wie zur Meisterschaft im vergangenen Jahr in Groitzsch werden wieder etwa 90 Teilnehmer aus ganz Sachsen erwartet. Quelle: LVZArchiv
Anzeige

Er ist ein Meister dieses Sports und besitzt den vierten Dan. In seiner Jugend begann er mit Judo. Als nach der Wende viele neue Kampfsportarten in Ostdeutschland bekannt wurden, entschieden sich die Groitzscher Judokas für Ju-Jutsu, eine moderne Art der Selbstverteidigung, die sich aus Elementen der unterschiedlichsten Kampfsportarten zusammen setzt, darunter Judo, Karate und Aikido.

Unter Leitung von Harald Engermann, der damals schon den schwarzen Gürtel im Judo trug, ging es mit der Gruppe rasch aufwärts und schon bald konnten neben steigenden Mitgliederzahlen auch beachtliche Wettkampferfolge gefeiert werden. So wurden Mitte der 1990er Jahre zahlreiche Landesmeister- und Gruppenmeistertitel erworben. Auch ein Deutscher Meister kommt aus Groitzsch: Marcel Hanewald, dessen Sohn heute emsig im Verein trainiert. 85 Mitglieder hat die Abteilung derzeit, „darunter etwa 50 Kinder und Jugendliche“, sagt Engermann nicht ohne Stolz. 17 davon sind im Wettkampfsport aktiv, einige gehören zu den erfolgreichsten Ju-Jutsu-Kämpfern im sächsischen Verband.

Die Landesmeisterschaft sei eine gute Möglichkeit, Ju-Jutsu einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren. Das wäre nicht möglich ohne die Top-Sporthalle in der Schletterstraße. Hervorragend seien auch die Trainingsmöglichkeiten. „Wir haben dort einen eigenen Trainingsraum und damit optimale Bedingungen“, lobt der Groitzscher, der mit seinem Team eine Menge für den Wettkampf am Sonnabend organisiert und die Daumen drückt, damit sich möglichst viele Groitzscher für die Ostdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Claudia Carell-Domröse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Normaler Unterricht wird in den Schulen des Leipziger Landes am Dienstag wohl eher in Ausnahmefällen stattfinden: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die dbb tarifunion haben im bundesweiten Tarifstreit mit den Ländern zum Warnstreik aufgerufen.

07.03.2011

Die Narren hatten gestern den brechend vollen Markt in Rötha erobert, lange bevor sich der Faschingsumzug auf die Runde durch die Stadt machte. „Wir lassen es krachen“, hatte der Karneval Club Rötha (KCR) versprochen und hielt Wort.

07.03.2011

Ein Karnevalsumzug an einem Sonntag bei Sonnenschein lohnt sich. Als einen Kracher hat Zugmarschall Dirk Hoffmann vom Groitzscher Carneval Club (GCC) die gestrige 46. Auflage in der Schusterstadt bezeichnet: „Die Straßen brechend voll und alle Schausteller sehr zufrieden.

06.03.2011
Anzeige