Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jugendherbergen im Landkreis sind gut ausgelastet

Besucherzahlen steigen Jugendherbergen im Landkreis sind gut ausgelastet

Von wegen acht Mann in Doppelstockbetten in einem Zimmer und am Abend ungesüßter Kräutertee. So sah die Jugendherberge unserer Kindheit aus. Mittlerweile gibt es früh und abends Essen in Buffet-Form, und wer will, bekommt auch ein Bier, so wie in der Jugendherberge im Bad Lausicker Ortsteil Buchheim.

Jörg Richter vor der Jugendherberge in Buchheim.

Quelle: Jens Paul Taubert

Colditz/Ossa/Bad Lausick. Von wegen acht Mann in Doppelstockbetten in einem Zimmer und am Abend ungesüßter Kräutertee. So sah die Jugendherberge unserer Kindheit aus. Mittlerweile gibt es früh und abends Essen in Buffet-Form, und wer will, bekommt auch ein Bier, so wie in der Jugendherberge im Bad Lausicker Ortsteil Buchheim, einer von drei Jugendherbergen im Landkreis Leipzig.

Am Abend ist dann Disco. Das Haus ist zu 95 Prozent ausgelastet und liegt damit im Trend aller sächsischen Jugendherbergen. Die konnten allein im März eine Steigerung von 40 Prozent der Belegungszahlen im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen, sagt Thomas Müller, der Vorstandsvorsitzende des Sächsischen Jugendherbergsverbandes.

Musikgruppen buchen die Herberge häufig

Natürlich gehören Schulklassen zur Standardbelegung in Buchheim. Aber längst nicht mehr nur, wie Mitarbeiter Jörg Richter sagt. Nach wie vor kommen Grundschüler, aber auch Gymnasiasten. Sie kommen aus Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie Berlin-Brandenburg. Längst sind aber auch Musikgruppen eine feste Größe in der Buchheimer Jugendherberge, die insgesamt 145 Betten hat. Die Musiker schätzen die spezielle Atmosphäre, in der sich auch ein straffes Probenprogramm an einem Wochenende gut durchziehen lässt. Im Durchschnitt sind es Sechs-Betten-Zimmer in Buchheim – „alle mit Waschbecken“, wie Mitarbeiter Richter sagt.

Zu den Gästen gehören auch junge Familien und mehr und mehr Großeltern mit ihren Enkeln. Dabei profitiert die Buchheimer Herberge auch von den Reizen der nahen Großstadt Leipzig mit Zoo und Panometer oder der nahen Umgebung in Grimma oder Geithain. Unterkunft findet freilich nur, wer Mitglied im Deutschen Jugendherbergswerk (DHJ) ist, die Voraussetzung, um die traditionell vergleichsweise preisgünstigen Übernachtungsmöglichkeiten in Deutschland und Europa nutzen zu dürfen. „Das geht auch bei uns vor Ort“, sagt Richter. 27 Euro kostet das, Familien zahlen weniger. Und das machen bisweilen auch Gäste, die sich spontan zu einer Nacht in der Jugendherberge entschließen wie etwa Motorradtouristen.

Etwas abseits von den großen Besucherströmen liegt die Jugendherberge in Ossa. Hier empfangen Jörg und Monika Brieschke die Besucher in Ein- bis Achtbettzimmern, die insgesamt 52 Gästen Platz bieten. Schüler mit pädagogischer Begleitung sowie Familien mit Kindern gehören zu der Kernklientel, und die kommen nach Angaben von Monika Brieschke vor allem aus dem Raum zwischen Leipzig und Chemnitz. Besucheranstieg? Es könnten mehr sein, sagt Monika Brieschke.

Jugendherberge Colditz profitiert vom Museum

Auslastungsprobleme kennen die Betreiber der Jugendherberge in Colditz nicht. Die Herberge gehört in gewisser Weise zum Premiumsegment unter den sächsischen Jugendherbergen. Das Haus, das sich im ersten Schlosshof befindet, profitiert dabei zweifellos von der Geschichte des Colditzer Schlosses, weshalb vor allem wegen der berühmten Ausbruchsversuche britischer Kriegsgefangener Touristen aus dem Vereinigten Königreich, aber auch Neuseeland und den USA in der Herberge übernachten, sagt Mitarbeiterin Marion Gleffe.

„Manchmal sind es auch Verwandte“ – von denen, die während des Krieges auf dem Schloss gefangen waren. Die Colditzer Jugendherberge ist jedenfalls gut belegt und hat so gut wie immer Saison, egal ob sie zum Domizil von Schülern auf Klassenfahrten oder für Familien wird. Zwar kommt das Gros der Besucher nach Angaben von Mitarbeiterin Gleffe aus einem Umkreis von 50 bis 100 Kilometern und damit aus den Regionen Leipzig und Dresden. Das Haus steht aber auch bei Musikern hoch im Kurs. Erst kürzlich war die Deutsche Streicherphilharmonie aus Bonn in Colditz. Das Ensemble ist nicht irgendwer, sondern das Jugendorchester des Verbandes Deutscher Musikschulen.

Den Gästen in der Colditzer Herberge stehen 167 Plätze zur Verfügung. Die Zimmer können einzeln belegt werden. Mehrheitlich handelt es sich um Vier- bis Sechs-Bett-Zimmer. Die starke Nachfrage bringt es mit sich, dass es in der Colditzer Jugendherberge so gut wie keine Schließzeit gibt. Mitarbeiterin Gleffe: „Vielleicht vom 20. oder 22. Dezember bis zum zweiten Feiertag.“ Länger auf keinen Fall. Es gibt genügend Familien, für die die Silvesterparty in der Jugendherberge längst schon zur Tradition geworden ist.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr