Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Junge Mutter aus Lützen vermisst: Fahrrad und Schuhe am Werbener See gefunden
Region Borna Junge Mutter aus Lützen vermisst: Fahrrad und Schuhe am Werbener See gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 06.04.2017
Blick auf den Werbener See mit seinen 72 Hektar Wasserfläche. Um den See führt ein fünf Kilometer langer Rundweg.  Quelle: LVZ
Anzeige
Lützen/Pegau

 Wo ist Peggy J. aus Großgörschen bei Lützen? Seit den Abendstunden des 30. März fehlt von der Mutter einer 12-jährigen Tochter jede Spur. Erst vor kurzem war die junge Frau von Leipzig in das 800-Seelen-Dorf im Burgenlandkreis (Sachsen-Anhalt) umgezogen, berichtet Gesine Kerwien vom Polizeirevier in Weißenfels.

Gegen 21 Uhr hatte die 39-Jährige am Donnerstag mit dem Fahrrad ihren Wohnort verlassen – und ist seitdem nicht wieder zurückgekehrt. Zwei Stunden nach Mitternacht erstatteten Angehörige eine Vermisstenanzeige bei der Polizei. Schnell konzentrierten die Beamten ihre Suche auf den wenige Kilometer entfernten Werbener See bei Pegau, wo sich die junge Mutter gerne aufgehalten haben soll. Dort entdeckten sie am Freitagmorgen das Fahrrad und die Schuhe der Vermissten. „Die Umstände des Auffindens lassen keinerlei Rückschlüsse auf einen Suizid oder eine Straftat zu“, erklärte gestern die Leipziger Polizeisprecherin Katharina Geyer. „Aber man kann beides nicht ausschließen.“

Seitdem wird fieberhaft nach der Vermissten gesucht. Angehörige und Freunde bitten in sozialen Netzwerken um Hinweise. Die Polizei durchforstete die nähere Umgebung des Sees bis nach Quesitz (Markranstädt) und Eisdorf (Pegau) – ohne jedes Ergebnis. Übers Wochenende kamen zudem ein Hubschrauber, Taucher und ein Personensuchhund zum Einsatz, doch bis heute fehlt von der jungen Frau jede Spur. Peggy J. wird wie folgt beschrieben: 1,72 Meter groß, schlank, sie trägt eine Brille, hat blonde lange Jahre und wirkt jünger. Außerdem soll sie auf ärztliche Hilfe angewiesen sein.

Heute Vormittag geht die Suche weiter, bestätigt Katharina Geyer. Ab 9 Uhr wird das Gelände rund um den Werbener See Meter für Meter durchkämmt. Die Beamten erhalten dabei Unterstützung durch Bereitschaftspolizisten sowie einen Personen- beziehungsweise Leichensuchhund. Sollte die junge Mutter weiter verschwunden bleiben, ist für Donnerstag die nächste große Suchaktion vorgesehen. Dafür werden Taucher und ein Leichensuchhund zu Wasser angefordert.

Hinweise zum Verbleib von Peggy J. nimmt das Polizeirevier in Weißenfels, Telefon 03443/2820 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Karten für den fünften Schulball im Bornaer Teichgymnasium gingen weg wie warme Semmeln. Schon nach einer Woche war die Veranstaltung ausverkauft. Am Sonnabend feierten nun rund 200 Schüler mit Lehrern und Eltern ausgelassen in der Mensa und tanzten, bis ihnen die Puste ausging. Für die Live-Musik sorgte Markus Taubert, ehemaliger Schüler und Referendar.

03.04.2017

Die Böhlener Tanzgruppen der Musik- und Kunstschule Ottmar Gerster tanzten am Sonntag zur Freude eines begeisterten Publikums – und für die eigene Reisekasse. Einige Gruppen wollen an der Europeade im finnischen Turku teilnehmen, wofür der Verein sammelte.

03.04.2017

Handgemachtes hat Hochkonjunktur. Zur 11. Handwerksmesse am Sonnabend in Pegau brummte das Geschäft mit Selbstgestrickten, Gehäkeltem, Getöpfertem, Gefilztem und Gedrechseltem. 35 Aussteller hatten ihre Stände im Volkshaus aufgebaut, dazu gab es zehn Trödelstände vor dem Haus. Organisatorin Sabine Bader strahlte angesichts der großen Resonanz mit der Sonne um die Wette.

02.04.2017
Anzeige