Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Junge Mutter aus Lützen vermisst: Fahrrad und Schuhe am Werbener See gefunden

Vermisst Junge Mutter aus Lützen vermisst: Fahrrad und Schuhe am Werbener See gefunden

Seit den Abendstunden des 30. März wird die 39-jährige Peggy J. aus dem Lützener Ortsteil Großgörschen im Burgenlandkreis vermisst. Ihr Fahrrad und ihre Schuhe wurden am Werbener See bei Pegau gefunden.

Der Werbener See.
 

Quelle: André Kempner

Lützen/Pegau.  Wo ist Peggy J. aus Großgörschen bei Lützen? Seit den Abendstunden des 30. März fehlt von der Mutter einer 12-jährigen Tochter jede Spur. Erst vor kurzem war die junge Frau von Leipzig in das 800-Seelen-Dorf im Burgenlandkreis (Sachsen-Anhalt) umgezogen, berichtet Gesine Kerwien vom Polizeirevier in Weißenfels.

Gegen 21 Uhr hatte die 39-Jährige am Donnerstag mit dem Fahrrad ihren Wohnort verlassen – und ist seitdem nicht wieder zurückgekehrt. Zwei Stunden nach Mitternacht erstatteten Angehörige eine Vermisstenanzeige bei der Polizei. Schnell konzentrierten die Beamten ihre Suche auf den wenige Kilometer entfernten Werbener See bei Pegau, wo sich die junge Mutter gerne aufgehalten haben soll. Dort entdeckten sie am Freitagmorgen das Fahrrad und die Schuhe der Vermissten. „Die Umstände des Auffindens lassen keinerlei Rückschlüsse auf einen Suizid oder eine Straftat zu“, erklärte gestern die Leipziger Polizeisprecherin Katharina Geyer. „Aber man kann beides nicht ausschließen.“

Seitdem wird fieberhaft nach der Vermissten gesucht. Angehörige und Freunde bitten in sozialen Netzwerken um Hinweise. Die Polizei durchforstete die nähere Umgebung des Sees bis nach Quesitz (Markranstädt) und Eisdorf (Pegau) – ohne jedes Ergebnis. Übers Wochenende kamen zudem ein Hubschrauber, Taucher und ein Personensuchhund zum Einsatz, doch bis heute fehlt von der jungen Frau jede Spur. Peggy J. wird wie folgt beschrieben: 1,72 Meter groß, schlank, sie trägt eine Brille, hat blonde lange Jahre und wirkt jünger. Außerdem soll sie auf ärztliche Hilfe angewiesen sein.

Heute Vormittag geht die Suche weiter, bestätigt Katharina Geyer. Ab 9 Uhr wird das Gelände rund um den Werbener See Meter für Meter durchkämmt. Die Beamten erhalten dabei Unterstützung durch Bereitschaftspolizisten sowie einen Personen- beziehungsweise Leichensuchhund. Sollte die junge Mutter weiter verschwunden bleiben, ist für Donnerstag die nächste große Suchaktion vorgesehen. Dafür werden Taucher und ein Leichensuchhund zu Wasser angefordert.

Hinweise zum Verbleib von Peggy J. nimmt das Polizeirevier in Weißenfels, Telefon 03443/2820 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von Kathrin Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr